Wie lang kann eine künstlich eingeleitete Geburt dauern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn unter der Maßnahme der Einleitung keine weiteren Komplikationen von Mutter oder Kind auftauchen, besteht die Möglichkeit, dass sich eine Einleitung auch über mehrere Tage erstreckt. Einleitung bedeutet, man setzt Medikamente ein, um den Geburtbeginn in Gang zu setzen. Nicht jeder Körper steht zu diesem Zeitpunkt schon zur Geburt bereit. Wenn der Grund in diesem Fall ein erhöhter Blutdruck ist, also die Schwangere noch vor dem erechnetem Termin, besteht die Möglichkeit, das die ersten Medikamentengaben nicht unmittelbar anschlagen. Dann wird es wiederholt so oft wie nötig und möglich. Ist also ein sehr individueller Verlauf. Mach dir keine Sorgen. Gewordene Väter melden sich zügig-grins! Hab Geduld

Gewordene Väter des 20. Jahrhunderts informieren mal pauschal den Freundeskreis über Facebook, rufen ihrer Schwester dann aber erst einen Tag später an, weil der Akku des Handys leer ist ;)

0

also das kann sich trotzdem hinziehen. gerade bei einer erstgeburt. leider ist eine einleitung meist sehr unangenehm für die gebärende; irgendwie hast du das gefühl , das dir die geburt aus der hand genommen wird dadurch. du bekommst ein wehenauslösendes medikament intravenös, dann geht es zumindest los mit den wehen usw. aber es kann trotzdem dauern, manchmal wird dann trotzdem noch eine sectio gemacht wenn es nicht vorran geht oder das kind schlechtere Werte hat usw... aber bleibe ruhig :das Leben sucht sich eine Bahn! es wird schon klappen .

Danke, die Kleine kam gesund zur Welt, mit leichten Komplikationen, aber es klappte, und bald darf sie auch heim.

0

Was möchtest Du wissen?