Wie kommt es zum Muskelzucken in der Oberlippe und was kann man dagegen tun?

1 Antwort

Ich habe oftmals ein zucken vom Augenlid-das ist normal-nimm VitB tabletten-denn normalerweise sind das Nerfenzucken, Vit B ist sehr gut für die Nerven. Lg

Benommenheit; Muskelzucken, ab zum Arzt?

Schönen Guten Tag,

ich habe eine etwas komplizierte Frage, die wahrs. den Kosmos dieses Forums übersteigt, versuche es aber trotzdem.

Ich bin 19 Jahre alt, männlich. Ich leide seit bestimmt 3 Monaten an permanenter, manchmal stärkeren Benommenheit. Jetzt kommt leichtes Muskelzucken im Arm und der Hand dazu. Kleines, rythmischen Zucken, als wäre es der Herzschlag.

Die Benommenheit besteht, seitdem ich akuten Stress habe. Ich wurde Anfang des Jahres um einen 5 stelligen Betrag beim Autokauf betrogen, das hat mich sehr fertig gemacht. Seitdem fühle ich mich, manchmal jedenfalls als wäre ich nicht voll da, als könnte ich jeden moment so wegtreten (vielleicht übertreibe ich auch). Zudem esse ich extrem wenig, habe sehr abgenommen, was ich selbst auch bemerke. Jetzt frage ich mich, ob ich versuchen sollte meinen Stress in den Griff zu bekommen, oder gleich einen Facharzt (Neurologen) aufsuchen sollte.

...zur Frage

Muskelzucken nach dem rauchen..

Hey Leute :D leider bin ich Raucher ja ich bin mir der gesundheitlichen Problematiken durchaus bewusst also bitte kein Kommentar dazu ... Allerdings habe ich es seit neustem das ich nachdem ich geraucht habe so ein zucken im linken Daumen habe das aber so nach 5 Minuten weg geht. Wenn ich ihn bewege dann ist es kurz verschwunden und kommt dann aber ganz schnell wieder wisst ihr zufällig woran das liegen könnte ? :D Danke für eure Hilfe schon mal im Voraus ! MFG

...zur Frage

Muskelzucken durch meine Psyche?

Hallo! Also ich bin mal wieder am verzweifeln. Erst dachte ich das ich einen hirntumor habe und habe mir das so lange eingeredet bis ich wirklich entsprechende symptome hatte! Als ich mich beruhigt habe, haben sich meine symptome auch wieder gelegt und waren weg. Aber als ich morgens aufwachte fing meine wade an zu zucken. Da dieses bein als einziges nicht zugedeckt war, wollte es wohl wärme produzieren und dann kommt wohl daher das zucken (google). Aber ich habe wohl so auf meinen körper geachtet das mir dann nochmal so ein kurzer zuck aufgefallen ist. Als ich nochmals.im internet nachgesehen habe, kamen alle möglichen krankheiten. Naja und seid fteitag hab ich das. Kurze zuckungen am körper aber immer nur so kleine muskelbündel. An dem Tag habe ich mich seid langem mal wieder körperlich angestrengt. Ach ja ich hatte auch mal so ein ziehen in armen und beinen, die dann verschwanden, als mich die com hier beruhigt hatte nur so nebenbei. Bin erst 14 und will nicht wieder so sein wie damals.als ich mir eingebildet hab an nem hirntumor zu leiden. Die zuckungen dauern auch immer nur weniger als eine sek.. vllt könnte hier jemand seine meinung sagen und vllt hatte das schonmal jemand.

...zur Frage

Hilfe - meine Augenlider zucken, warum?

Meine Augenlider zucken ganz komisch. Das kommt so phasenweise. Z.B. wenn ich am Schreibtisch sitze, dann zuckt es plötzlich am linken Auge. Das ist total irritierend. Habe ich einen Tick? Geht das wider vorbei?

...zur Frage

Muskelzuckung bei Escitalopram (Antidepressiva)?

Hallo liebe Community,

seit circa 2 Monaten nehme ich (weiblich, 19) Escitalopram und erst letzte Woche wurde meine Dosis von 5mg auf 10mg erhöht. Vorgestern Abend/Nacht fing das Zucken im linken Oberschenkel an. Zuckungen hätte ich vorher schon mal im Arm, oder im Fuß vorm einschlafen aber die gingen schnell wieder weg. Das Zucken im Oberschenkel jedoch habe ich nun seit 2 Tagen. Es ist zwar nicht durchgehend da doch tritt mehrmals am Tag auf, auch wenn es nicht weh tut nervt es tierisch. In der Packungsbeilage stand bei den Nebenwirkungen das Muskelzuckungen zusammen mit Durchfall und Zittern auftreten können, die beiden anderen Nebenwirkungen sind aber nicht aufgetreten. Meine Frage ist nun kommt dieses Zucken von den Tabletten oder kann es einen anderen Hintergrund haben? Ernähre mich nicht wirklich gesund und bewegen tue ich mich aufgrund meiner Depressionen und Angststörung auch nicht viel. Wenn das Zucken morgen nicht aufhört, gehe ich zu meinem Hausarzt. Soll ich diesen auch zu Rate ziehen wenn das Zucken aufhört, nur zur Sicherheit?

Würde mich über Antworten freuen und ich sage schon mal Danke im Voraus!

LG, wearetheocean

...zur Frage

Zucken und zittern durch Marihuana?

Also, zu mir ich rauche gras schon seit 4 Jahren un habe zeitweise auch sehr viel geraucht, ca. 1 Jahr lang bestimmt 6 mal die Woche und auch nicht gerade wenig. Mittlerweile 2 mal die Woche.

Bis vor kurzem war es aber immer ein angenehmer Rausch, aber aufeinmal hatte ich dann ein komisches Gefühl während dem Rausch bekommen, habe halt gemerkt das ich mich irgendwie so schwach fühle dann Angst bekommen gemerkt das mein Herz sehr schneller schlägt und dann auch noch angefangen zu zittern am ganzen Körper, mir war garnicht kalt (eher ein Muskelzucken) würde ich daher sagen, ca. 15 min, aber so stark das ich sonst nix mehr machen konnte, fast wie ein kleiner Anfall. Wäre aber nicht so schlimm, wenn es sich seit dem ersten mal nicht aufeinmal immer wieder un wieder ca. bei jedem 10ten Konsum wiederholt. -Was ich sagen kann ist das ich schon öfter viel größere Mengen geraucht habe das ich nicht denke das es an der Menge liegt -und das Zeug war nicht gestreckt oder anders wie sonst

Neben den Beschwerden bei dem Konsum hab ich auch aufeinmal langfristige Beschwerden, (auch zucken einzelner Muskeln), egal ob abends im bett, mittags auf der Arbeit oder sonst wo. Bei diesen Zuckungen ist es so das wie gesagt ein einzelner Muskel kurz anfängt zu zucken, nicht schmerzhaft und es beeinträchtigt mich auch nicht, kann aber von Kopf bis Fuß jeder beliebige Muskel sein (jeden Tag 10-15 mal, ca. 10-15 Sekunden) An machen Tagen ist es aber auch mehr un ein einzelner Muskel hört kaum auf zu zittern

Arzt, Krankenhaus, und Neurologie habe ich schon durch ohne wirklichen Erfolg

Anfangs hieß es hirnentzündlicher Prozess und ich dürfe kein Auto mehr fahren, darauf hin ging ich dann ins Krankenhaus wo man nix fand, Diagnose war beigne fazikulation oder so ähnlich, das heißt "unwillkürliches auftreten von muskelzucken" dies ist aber eher eine Alibi Diagnose da sie ja eine Diagnose abgeben müssen

Auch eine Pause von 6 Monaten habe ich schon gemacht in denen die langfristigem Beschwerden nicht aufgehört haben, un nach den ersten paar mal konsumieren kam auch wieder dieses Anfall ähnliche zittern

Weiß nicht mehr weiter was ich machen soll, vllt hat ja jemand das gleiche durch gemacht oder weiß was ähnliches von nem freund un kann mir mal einen guten Rat geben

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?