Wie kommt es, dass eine Schilddrüse schrumpft?

1 Antwort

Hallo Adrian, ich denke mal, dass Deine Mutter unter einer Krankheit leidet, die Hashimoto heißt, nach deren Entdecker. Das ist eine Autoimmunerkrankung, bei der - trotz Schilddrüsentabletten - die Schilddrüse stetig schrumpft, da der Körper der irrigen Meinung ist, die Schilddrüse sei sein Feind. Ich selbst habe diese Erkrankung und lasse deshalb regelmäßig meine Blutwerte bestimmen. Eine gute Einstellung und Überwachung ist hier notwendig. Ich hoffe sehr, dass Deine Mutter regelmäßig zum Endokrinologen oder zum Nuklearmediziner geht. Alles Gute. Gerda

Gefühlsschwankungen bei Pille Minisiston

Hallo zusammen, ich habe 7 Jahre die Cilest (Minipille) genommen, bis sie letztes Jahr grundlos vom Markt genommen wurde. Ich habe sie immer super gut vertragen Meine Ärtzin hat mir die Minisiston(Pille) verschrieben, allerdings fiel mir dann auf, dass meine Haare ausfielen. Im Frühling meinte meine FA, dass ich doch die Maxim ausprobieren solle, da sie anscheinend weniger Auswirkung auf die Haare hat. Ich hab sie einen Monat ausprobiert und gemerkt, dass sich mein komplettes Wesen verändert hat: Ich wurde unruhig und nervös, abends konnte ich schlechter einschlafen und irgendwie wurd ich antriebslos. Außerdem hatte ich 1-2 Std. nach der Einnahme leichte Bauchkrämpfe. Ich hab es erst auf eine falsche Ernährung bezogen und meine Ernährung geändert, obwohl ich immer schon gesund esse, bis einige Leute die Pille angesprochen haben. Während ich in den 7 Jahren wirklich immer an den selben Tagen (Sa-Mi) meine Periode bekommen habe, war das bei der Maxim total extrem und anders! Mein Körper hat mir also ein Signal gegeben. Ich konnte das selber erst gar nicht glauben. Meine FA meinte, ich soll wieder die Minisiton nehmen. Komischerweise blieben die Symptome wie Unsicherheit und schlechter Schlaf. Das einizige was sich geändert hat war, dass die Bauchkrämpfe verschwanden und sich meine Periode wieder reguliert hat. Ich merk auch, dass absolut alle Symptome verschwinden, sobald ich meine Pillepause habe!! Und das ist sogar meiner Mutter und meinem Freund aufgefallen und ich einfach glücklicher und positiver bin. Kann es sein, dass mein Hormonhaushalt durch den Wechsel noch durcheinander ist oder dass ich die Pille generell besser absetzen sollte? Vielleicht wäre es wichtig zu erwähnen, dass meine Mutter und Schwester große Probleme mit der Pille hatten und Probleme mit der Schilddrüse haben. Ich wär über hilfreiche Antworten sehr dankbar!

...zur Frage

zu große Schilddrüse, von mutter geerbt ?

Hallo kann ich von meiner Mutter eine Schilddrüsenüberfunktion geerbt bekommen haben, obwohl sie Schilddrüsen unterfunktion hat ? ich habe mittlerweile nen ziemlich dicken Hals, der oft anschwillt und so kann ich oft sehr schlecht schlucken, was auch oft weh tut, der HNO hat per ultraschall und abtasten bereits festgestellt, dass meine schilddrüse vergrößert ist, einen optischen unterschied kann man jedoch nicht so direkt auf anhieb erkennen es drückt eher nach innen, außerdem spüre ich nur bei offenem mund die 2 kleinen knübbelchen habe auch schluckbeschwerden, zudem habe ich das gefühl, dass iod tabletten oder jegliche art von jod in lebensmitteln wie fisch meine schilddrüse eher verdickt, da ich in den letzten 2 tagen jeweils 200u Jod zu mir genommen habe also 2 tabletten von ratipharm weil ich dachte, dass ich einen jodmangelkropf habe, da ich bereits auch eine kalium chlorid mangel hatte und mit schüsslersalze von denen es ja auch jod gibt bereits gut selber behandelt habe. Zudem hat meine mutter noch wärend der schwangerschaft die tabletten für ihre unterfunktion genommen und viele in der familie meiner mutter haben schilddrüsen probleme.und mein vater hat glaube ich eine leichte überfunktion, also er ist wirklich sehr viel und ist starker raucher und biersüchtig und ist fußballverliebt.

was trifft am ehesten auf mich, oder habe ich vielleicht was ganz anderes ?

...zur Frage

Nachtschweiß, Schilddrüse oder was schlimmeres?

Ich habe ab und zu mal Nachtschweiß und bin mir unsicher ob das von der Schilddrüse kommt oder ob das was schlimmeres sein kann. Hier wird ja immer gesagt, Nachtschweiß kann auch ein Anzeichen für zB Krebs sein.. ich hab vor einem Monat auch mal ein Blutbild gemacht, da war alles normal. Soll ich einfach es dabei beruhen lassen, dass es von der Schilddrüse kommt?

...zur Frage

Wie bemerkt man Schilddrüsen Probleme?

An welchen Symptomen kann man selber eigentlich erkennen, dass mit der Schilddrüse was nicht stimmt? Ich meine, wenn man keine so starken Symptome wie Gewichtsverlust oder Zunahme hat?

...zur Frage

Kleine Schilddrüse - Hashimoto?

Hallo zusammen Ich war gestern bei meinem HNO Arzt, eigentlich nicht wegen der Schilddrüse. Er hat bei einem Ultraschall dann aber gesehen, dass die linke Seite meiner Schilddrüse stark verkleinert ist, er meinte kleiner als bei seiner kleinen Tochter "fast nicht mehr vorhanden". Na super. die rechte Seite würde wohl ganz normal aussehen.

Er meint wenn die Blutwerte okay sind dann brauch ich mir keine Gedanken zu machen. Ich habe einen Termin bei meinem Hausarzt für Donnerstag, würde aber vorher schon gerne bescheid wissen, denn meistens kommt von ihm nicht viel wenn man ihn nicht direkt mit genauen Vermutungen konfrontiert. Beim googeln stößt man sofort auf Hashimoto, und dass das sehr wahrscheinlich ist bei einer kleinen Schilddrüse.

Ich habe hier noch alte Werte von Bluttests liegen: TSH basal lag am 29.11.2016 bei 1.7 mlU/l

dann steht dort noch was von Mikros. Schilddrüsen-Ak (TPO) lag am 13.04.2016 bei 9 kU/l

vielleicht kann ja jemand was damit anfangen und mir weiter helfen, da ich mir Sorgen machen.

vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?