Wie komme ich von dieser Sucht nach Essen los?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast, scheints, leider bereits eine Ess-Störung, und das ist:

Binge Eating

Auch dies ist ein neuer Begriff in der Reihe der Eßstörungen, der aus den USA kommt. "Binge" heißt übersetzt "Gelage" und wird in den USA üblicherweise im Zusammenhang mit Alkoholmißbrauch verwendet. Die damit angedeutete Nähe zu Suchterkrankungen drückt sich in der Verwendung des Begriffes für eine bestimmte Form der Eßstörung aus, nämlich "Eßattacken". Von "Binge Eating" wird dann gesprochen, wenn mindestens 6 Monate hindurch an zumindest 2 Tagen pro Woche eine Anfall von Heißhunger auftritt, bei dem in kürzester Zeit ungewöhnlich große Mengen an Nahrungsmitteln aufgenommen werden. Eine Kontrolle über die gegessene Menge gibt es nicht. Außerdem müssen mindestens 3 der folgenden 6 Kriterien zutreffen:

  • essen, ohne hungrig zu sein
  • besonders schnelles Essen
  • essen, bis ein unangenehmes Gefühl einsetzt
  • es wird allein gegessen, um Gefühle von Schuld und Scham zu vermeiden
  • die Ess-Anfälle werden als belastend empfunden
  • nach dem Ess-Anfall treten Gefühle von Ekel, Scham oder Depressionen auf

http://www.psychotherapiepraxis.at/artikel/essstoerung/essstoerungen.phtml#ednos


Bitte, rede Dir Dein Eßproblem nicht länger schön! Du hast es schon zu lange, als daß es mit "gesünder und weniger essen" getan wäre.

Du brauchst Hilfe, allein kriegst Du das nicht mehr geregelt. Geh daher bitte zu Eurem Hausarzt und erzähl ihm das, was Du hier geschrieben hast. Er wird hoffentlich die richtigen Schritte einleiten, um Dir zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für dich ist essen eine Sucht, deshalb würde ich dir empfehlen eine Beratungsstelle aufzusuchen, die dir weiterhelfen kann. Außerdem musst du deinen Willen schärfen. Sicherlich hast du mit der Essweise ein paar Kilo zuviel. Befestige ein Bild am Kühlschrank, dass dich an dein Gewicht erinnert und dir den Appetit verdirbt. Esse regelmäßig und bewusst. Lerne stopp und nein zu sagen. Lege vorher in Gedanken die Menge fest und nur soviel auf den Tisch und nicht mehr. Wenn du Hunger verspürst, dann sage ich bin satt und wenn es nicht hilft trinke ein oder zwei Gläser Wasser und iss einen Apfel, Tomate oder Möhre. Aber höchstens 2-3 Stunden nach einer Mahlzeit. Belohne dich nicht mit Süßigkeiten, sondern einem schönen Film oder einem Stadtbummel oder, oder, was du gern hast. Gewinne die Freude am Leben zurück und die Esslust lässt nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nina1000 13.05.2011, 20:01

Bisher habe ich dadurch nicht wirklich zugenommen. Ich wiege bei einer Körpergröße von 159 cm 47 kg, aber was nicht ist, kann bei den Mengen ja noch werden. Das andere werde ich auf jeden Fall versuchen, danke! :)

0
dinska 16.05.2011, 11:07
@Nina1000

Liebe Nina, wenn du dich nicht bremsen kannst, verbanne alle Süßigkeiten aus dem Haus und iss dich an geunden Lebensmitteln satt. Aber wie geagt, der Wille, sprich Kopf muss eingeschalten werden. Und es dauert seine Zeit!

0

Liebe Nina, das Essen ist irgend ein Ersatz für Dich, Du brauchst ein Hobby. Sportliche Betätigung - wie gefällt Dir das? Magst Du Musik - lerne ein Instrument oder singe im Chor. Du brauchst etwas, was Dich erfüllt, denn Deine gesteigerte Esslust hat ganz sicher psychische Gründe. Lege Dir erst einmal zu jeder Mahlzeit auf dem Teller fest, was Du isst. Lege Dir auf keinen Fall noch etwas nach. Sage zu Dir selbst - später!!! Und wenn Du Probleme hast, wer steht Dir näher als Deine Mutter. Sie war auch einmal jung und kann Dich besser verstehen als Du denkst. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nina1000 09.05.2011, 19:58

Ich habe es schon mit viel Sport versucht, mittlerweile bewege ich mich auch viel mehr und spiele Klavier. Leider bringt das nicht immer was, denn ich werde einfach wahnsinnig, wenn ich das ganze Essen nicht aufesse, selbst wenn ich keinen Hunger habe. Dann denke ich meistens, dass es jetzt doch eh egal ist, ich weiß, Schwachsinn, aber in dem Moment ist es einfach immer so. Meine Mutter habe ich schon darauf angesprochen, aber die versteht mich nicht und meint, ich solle nicht so rum jammern und ruhig mehr essen.

0

Hi Nina, du hast eine massive Essstörung! Bitte gehe zu eurem Hausarzt und schildere ihm dein Problem. Das ist jetzt wirklich wichtig, weil du diese Essstörung ansonsten bis zu deinem Lebensende (!!) nicht mehr los wirst. Sie muss dringend und sofort behandelt werden, wenn du bald und später mal ein schönes Leben haben willst. Noch ist die Behandlung für Spezialisten kein großes Problem, wenn du mitarbeitest. Später mal kommst du aus der Nummer - auch beim besten willen - nicht mehr raus. Klingt schlimm, ist aber wahr. Bitte befolge den Rat!! Alles Gute und viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallööchen,

  • das kannst du in deinem alter nur gemeinsam mit deiner mutter schaffen, denn deine mutter entscheidet, was sie einkauft und auf den tisch bringt (normalerweise haben 13jährige kein haushaltsgeld)...

  • du bist auf dem richtigen weg...

  • und weisst du auch, was der grund sein könnte, warum du dauernd essen willst?...

  • in der nahrung die du aufgezählt hast stecken sehr wenig nährstoffe...

  • gute aufbauende nährstoffe findest du in frischem obst und gemüse, in trockenfrüchten und nüssen in rohkostqualität, viel reines wasser trinken ist grundlegend wichtig...

  • unsere zellen, die sich ja ständig entwickeln, wachsen, neu bilden brauchen aufbauende nährstoffe...

  • wenn die zuwenig lebendiges bekommen dann beginnen unsere zellen zu schreien...

  • meistens verstehen wir das signal "hunger"...

  • nach dem herzhaften was süsses, nach dem süssen nochmal was herzhaftes, kenn ich von früher auch...

  • ich kenne das gefühl, irgendetwas würde ich gerne noch essen (obschon ich gefüllt bin)...

  • seit meine ernährung zu ca. 80 % aus frischkost besteht, esse ich unglaublich kleine mengen und bin voll zufrieden und fühle mich in meiner haut wohl...

  • sprich mit deiner mutter, ob ihr gemeinsam was ändern wollt...

  • denn gute nährstoffe brauchst du tatsächlich, willst ja noch wachsen, damit hat deine mutter recht...

  • alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?