Wie kann sich Stress äußern?

1 Antwort

Es gibt ja bekannterweise positiven und negativen Stress. Ohne ersteren wärst du wahrscheinlich auch nicht glücklich. Man sollte sich schon regelmäßig belasten,physisch und psychisch.Jeder kennt das befriedigende Gefühl nach einen erfolgreichen Arbeitstag, einer gelungenen Aufgabe oder einen sportlichen Anstrengung. Wenn man nur den ganzen Tag rumhängt, also ohne " stress", ist dein Körper unterfordert und du fühlst dich auf Dauer auch nicht wohl. Du solltest aber darauf achten, das der Stress nicht umschlägt, sprich dein Körper ständig unter Strom steht. Das äußert sich z.B über alle möglichen körperlichen Beschwerden wie Magen- darmprobleme, kopfschmerzen- Schwindel, Essstörungen, Unruhe, hoher Blutdruck und vieles andere mehr. dann hilft kürzer treten, Entspannungsübungen, viel Sport, gesunde Ernährung, eben einen Gang zurückshalten. Ist manchmal leichter gesagt als getan. Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Einrichtungen für "Schreipatienten"

Gibt es Einrichtungen, die speziell für Schreipatienten da sind? Wir haben auf unserer Station, die speziell für Demenzkranke Bewohner eingerichtet ist, seit einigen Monaten eine Schreipatientenin. Sie schreit eigentlich rund um die Uhr. Und das sehr laut. Vor allem nachts. Wir haben alles mögliche versucht. Von Ablenkung, Validation, Spiegeln, Spielzeug, Medikamente in allen Formen und Dosierungen. Sie war 2x für je ca 3 Monate in Psychiartrischen Einrichtungen und kam unverändert bzw schlimmer zurück. Wir haben kein spezielles Zimmer das weiter abgelegen ist. Einzelzimmer ist nutzlos( sie schreit so laut, dass wir bereits mehrmals die Polizei im Haus hatten welche von Leuten aus benachbarten Häusern gerufen wurden, obwohl ihr Fenster geschlossen ist.) Unsere restlichen Bewohner bekommen im Grunde nachts überhaupt keinen Schlaf mehr. Sie dösen tagsüber mal hier und da für eine halbe Stunde, wenn die Bewohnerin mal kurz ruhig ist. Es ist nicht mehr zumutbar. Gibt es Einrichtungen (vielleicht sogar im Großraum Nürnberg) die speziell für solche Bewohner ausgerüstet sind? Schallsichere Wände..? Lt. Verschiedenen Ärzten ist sie medikamentös nicht mehr einstellbar. Sie kann sich auch nicht bewusst äußern. Daher haben wir Schmerzen durch versuchsweise Schmerzmedikation bereits ausgeschlossen. Aufgrund von fast fehlender Mimik/Gestik sind Gründe für ihr schreien nicht festzustellen. Biografisch ist über sie auch so gut wie nichts bekannt. Sie hat als "AAngehörige" nur eine Nachbarin, welche sich etwas um sie gekümmert hat. Ich hoffe ihr wisst vielleicht Rat. Wir sind hier alle am Ende. Die anderen Bewohner zeigen wegen Schlafmangel schon psychische Symptome wie dauerhaft zwinkern, Körper schaukeln, verstärkte Aggressivität.... Liebe Grüße, Yira

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?