Wie kann sich Stress äußern?

1 Antwort

Es gibt ja bekannterweise positiven und negativen Stress. Ohne ersteren wärst du wahrscheinlich auch nicht glücklich. Man sollte sich schon regelmäßig belasten,physisch und psychisch.Jeder kennt das befriedigende Gefühl nach einen erfolgreichen Arbeitstag, einer gelungenen Aufgabe oder einen sportlichen Anstrengung. Wenn man nur den ganzen Tag rumhängt, also ohne " stress", ist dein Körper unterfordert und du fühlst dich auf Dauer auch nicht wohl. Du solltest aber darauf achten, das der Stress nicht umschlägt, sprich dein Körper ständig unter Strom steht. Das äußert sich z.B über alle möglichen körperlichen Beschwerden wie Magen- darmprobleme, kopfschmerzen- Schwindel, Essstörungen, Unruhe, hoher Blutdruck und vieles andere mehr. dann hilft kürzer treten, Entspannungsübungen, viel Sport, gesunde Ernährung, eben einen Gang zurückshalten. Ist manchmal leichter gesagt als getan. Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Herzaussetzer oder extrasystolen?

Hallo zusammen, Freut mich das es hier so eine starke Community gibt. Und zwar litt ich damals länger an angst und panikattacken die ich alle ohne Medikamte damals überwunden habe. Zumindestens die panik hab ich sehr unter Kontrolle(seit 2 Jahren keine Panikattacke mehr). Zu meinem jetzigen Problem: Ich hatte damals schon oft herzstolperer unter stress, hab mich aber damit abgefunden und alles war schön und gut. Nun war ich wegen Taubheitsgefühl in der Neurologie(nebenbei wurde ein ekg gemacht dort steht in dem Befund : ST-Streckenhebung V2+V3 i.s. einer linksherzhypertrophie, die ärzte haben aber bei der Entlassung nichts dazu gesagt und ich habe auch nicht gefragt. Jetzt bin ich natürlich total unter Stress und habe angefangen in mich hinein zuhören, nun merke ich wenn ich die hand auf meinen puls lege das ca pro minute 1-2 herzaussetzer kommen und dabei so ein komisches Gefühl im hals kommt. Hatte ich damals schon oft, hab mich damals auch daran gewöhnt. Nur diesmal ist der Unterschied das sich die stolperer ganz anders äußern auf diese zur Zeit sehr often aussetzer kommt KEIN stärkerer Herzschlag oder doppelschlag davor wie damals immer, sondern es schlägt ganz normal weiter ohne dieses ausgleichen mit einem starken Schlag danach. Jetzt bin ich natürlich noch mehr aufgeregt und die kommen halt ziemlich oft vor diese aussetzer. Hatte das schon mal jemand ? Hab nächste woche ein termin in der kardiologie aber vielleicht kann mich ja jemand beruhigen :) Sorry für die ganzen Fehler musste das mit dem Smartphone tippen,bin da nicht so fit

...zur Frage

Sollte ich mit diesen Symptomen zum Arzt?

Hallo zusammen.

Ich habe jetzt schon seit längerem festgestellt, dass mein gaumen oben gelb gefärbt ist und ich ab und an halsschmerzen bekomme. War nach einiger Zeit beim Arzt, weil ich dachte, ich habe eine Angina, doch der Arzt hat nichts gefunden und dabei blieb es. Doch seit kprzerer Zeit fangen auch meine Augen um die Ränder an gelb zu werden und ich bilde es mir nicht ein, da es nicht mir sondern einem Freund aufgefallen ist. Er sagte auch ich hätte eine gelbliche blässe. Ich fühlte mich körperlich eigentlich gut, bist vor ca. einem Monat. Da hat es bei mir mit müdigkeitsanfällen angefangen und ich bin immer schneller ab dingen wie zum Beispiel treppenlaufen erschöpft. Letztens hatte ich fast keinen atem mehr bei meiner 12stufigen Treppe. Doch dazu muss ich noch sagen das ich Astmatiker bin. Ich denke aber nicht das es damit zu tun hat, denn ich konnte trotzdem früher Leistungssport betreiben. Seit etwa zwei wochen kam jetzt noch ein immer schlimmer werdendes stechen in der rechten Schulter hinzu. Ich bin nicht jemand der gleich wegen jeder Sache zum Arzt rennt und wollte daher fragen ob diese Symtome auch von Stress oder ernährungsmässig etwas kommen könnte.

Vielen dank im vorraus

...zur Frage

Stechen im Herz?

Hallo zusammen! vor 2 Jahren war ich wegen einer routine-Untersuchung beim Arzt. Beim Abhören meines Herzschlags stellte dieser fest, dass ich ein Herzgeräusch habe. Er schickte mich zu einem Spezialisten, wo ich eine Ultraschall Untersuchung über mich ergehen lassen musste. Ich sah mein Herz schlagen und der Arzt meinte, er höre dieses seltsame Geräusch auch, es sei wahrscheinlich ein Herzfehler, zB ein angeborenes Loch im Herz. Er fand jedoch nicht heraus was es genau war und sagte, wenn es etwas gefährliches wäre, hätte er es herausgefunden, ich bräuchte mir keine Sorgen zu machen. Ich hatte aber jetzt in den letzten zwei Jahren immer wieder mal ein Stechen in der Herzgegend. Die Lunge ist es nicht, da ich dort auch ab und zu ein Stechen habe, daher kenne ich den Unterschied. Das Stechen tut ein wenig weh, ist jedoch aushaltbar, mir wird dabei aber immer ein wenig schwindlig. Einbildung ist es übrigens nicht, da das Stechen nicht nur auftaucht, wenn ich daran denke; im gegenteil: meistens werde ich davon überrascht wenn ich gerade beschäftigt bin. Mir ist auch aufgefallen, dass ich wenn ich gestresst bin das Stechen viel häufiger und stärker spüre als sonst. Stress= viel zu tun, Arbeit, Schule, voller Terminplan usw. Ich weiss ja, dass das Herz in der Mitte unter dem Brustbein ist, das Stechen spüre ich immer etwa 3cm links des Brustbeins, unter der linken Brust.

Weiss jemand was das sein könnte? o.O

...zur Frage

Ständig innere Unruhe und Nervosität auf der Arbeit

Hallo,

ich leide auf der Arbeit an ständiger innerlicher Unruhe.Diese äußert sich bei mir durch Schweisausbrüche,zittrige Hände und des öfteren Muskelzucken am rechten Mundwinkel. Zu Hause ist alles ok.Aber sobald ich auf der Arbeit ankomme(Lagerist) merke ich schon wie sich meine nackenmuskeln anspannen,und ich innerlich total angespannt bin.Eigentlich ist der Job von der Art her sehr chillig,aber irgendwie mach ich mir immer selber druck und sag mir,das musst du bis Feierabend fertig bekommen.Ich fühle mich auch irgendwie ständig beobachtet von einem arbeitskollegen.Einbildung oder nicht,ich weis es nicht. Anzumerken ist,das dies nicht immer so war.Vor 2 Jahren hatte ich eine Herzmuskel Entündung durch virialen Infekt.4 Wochen Krankenhaus + 6 Wochen Reha.Seitdem leide ich unter Bluthochdruck und muss morgens 1x Ramipril 5mg und Betablocker 50mg einehmen,und abends nocheinmal Ramipril 5mg. Vor dieser Zeit war ich lebensfroh und unternehmungs lustig.Seitdem immer abgeschlagen,müde und antriebslos.Hab eigentlich zu nix Bock mehr. Diese Medikation zieht einen doch ganzschön runter. Hängt dies vll alles irgendwie zusammen?Ich konnte früher auch in ruhe arbeiten,und stress abwenden.Auch hab ich das Gefühl das mich das krank macht.Immer öfters Kopfschmerzen,Durchfall. Man kann doch nicht ständig irgendwas haben,das geht doch nich. Ich hoffe mir kann weitergeholfen werden

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?