Wie kann Methantheliniumbromid so unterschiedliche Wirkspektren haben?

1 Antwort

Ja, das erschließt sich nicht so einfach.

Vagantin ist ein "anticholinerges" Medikament.

Das bedeutet, es senkt die Aktivität des Parasympathikus (also einen Teil des vegetativen Nervensystems).

Damit wird zum Beispiel die Aktivität der glatten Muskulatur überall im Körper verringert.

Die glatte Muskulatur befindet sich zum Beispiel in Schweißdrüsen, der Blase, dem Magen-Darm-Trakt...

Obwohl man vielleicht nur etwas gegen die Hyperhidrose tun wollte mit dem Medikament, hemmt man also gleichzeitig die glatte Muskulatur des Darms, sodass die Verdauung nicht mehr ganz so optimal funktioniert. Bei Angsterkrankungen mit Hyperhidrose und Reizdarm sicher eine eher erwünschte Wirkung.

Die Muskulatur, die wir willkürlich bewegen können, ist die sogenannte "quergestreifte" oder "Skelettmuskulatur". Sie wird nicht direkt vom vegetativen Nervensystem gesteuert, sondern vor allem vom Gehirn.

Was möchtest Du wissen?