Wie kann man sich selbst dazu motivieren etwas für seinen Rücken zu machen? (Skoliose)

4 Antworten

Liebe Kleeblatt, für mich wäre meine Gesundheit genug Motivation,

Ich mache für mein Herz, täglich Sport, ich baue es sogar in meinem Tagesablauf mit ein.

Wenn dann die Ärzte dich loben, ist das dann Belohnung und Bestätigung.

Vor 2 Jahren war ich sterbenskrank, dank OP und danach, der täglichen Übungen, bin ich wieder ganz gesund, und mein Biologisches Alter ist 12 Jahre eniger als ich wirklich bin.

Meine Tochter ist mit einer angeborenen Skoliose auf die Welt gekommen. Ich habe sie viele Jahre zur Krankengymnastik begleitet. Es hat nicht geholfen und die Übungen hat sie auch selbst nicht gemacht. Bis ich die 5 Tibeter für mich entdeckte und ihre sehr gute Wirkung für den Rücken. Ich habe sie ihr gezeigt und sie hat sie gemacht, zwar nicht bis 21 mal sondern höchstens bis 9 mal, aber sie haben ihrem Rücken wieder gerade gemacht. Der Knick ist verschwunden. Du kannst als Programm auch Yoga und Pilates machen.

Wo bist Du gewesen? Ich war damals in Sobernheim in der Schroth-Klinik, die haben auch Kassetten mitgegeben, nach denen man die Gymnastik zu Hause weitermachen konnte. Vielleicht kannst Du an so etwas herankommen. Oder an einen Zettel, den Du abarbeitest Und dann ran an den Speck! Besorg DIr eine Musik (wenns schon nicht ohne geht), die vom Rhythmus her paßt, und dann mach Deine Übungen!

Stell Dir einen Tagesplan auf, wo alles drin vorkommt, was Du machen sollt, mit genügend Raum, falls was dazwischenkommt (wenn Du Zeiten angibst). Und dann streichst Du ab.

Und wenn DU nicht alles geschafft hast - gibts halt kein Musikhören oder sowas. Oder andersherum: belohne Dich mit dem, was Du immer anstelle von Gymnastik machst! Erst die Arbeit dann das Vergnügen.


Du mußt unbedingt an Deinem Charakter arbeiten, denn wenn Du immer nur das tust, wozu Du gerade Lust hast und darüber das Notwenige versäumst, wird aus Dir ein unbrauchbarer Mensch werden, mit dem andere nie gerne zusammenarbeiten.

Nur Mut, Du schaffst das schon!

Frag mal Deinen Orthopäden, ob Du einen Beckenschiefstand hast (das kann man testen durch Sichten und durch Brettchen zum Draufstehen mit einer Wasserwaage), und wenn ja, solltest Du unbedingt Schuherhöhung tragen! (zahlt die Kasse, laß Dir immer eine ganze Sohle druntermachen)

Die WS richtet sich immer im rechten Winkel zum Becken auf, so daß die Skoliose nie besser werden wird, wenn Du ständig schief läufst.

1

Einseitige Skoliose: Woran erkennt man, welche Matratze der Rücken braucht + Wie stellt man den Lattenrost richtig ein?

Hallo, meine ersten beiden Fragen richten sich besonders an Leute, die sich etwas mit Skoliose auskennen. Ansonsten sind besonders in der dritten Frage Leute angesprochen, die mir vielleicht einen Rat geben können, ob ich bei den verlinkten Artikeln etwas falsch machen kann.

Ich muss mir dringend ein neues Bett mit Lattenrost und Matratze kaufen. Meine derzeitige Matratze ist fast so alt wie ich (2 Jahre jünger vielleicht), sehr billig verarbeitet und hat schon ein Loch. Der Lattenrost besitzt nicht einmal Einstellungsmöglichkeiten. Kein Wunder, dass ich eine einseitige Skoliose habe.

Maximal 300 Euro kann ich für alle 3 Dinge zusammen ausgeben, was es mir nicht einfacher macht. Deshalb sind Empfehlungen wie Wasserbetten oder ähnliches nur schlecht wahrzunehmen.


Meine Fragen sind nun:

  • Woran erkennt man, ob eine weiche oder harte Matratze besser geeignet ist? Überwiegend habe ich gelesen, dass es von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist, egal ob man Skoliose hat oder nicht. Das kann ich mir aber nicht ganz vorstellen. Skoliose muss da doch Einfluss drauf haben, oder nicht? Wie sieht es zusätzlich mit einem Rundrücken aus? Eigenen sich da harte Matratzen besser? Zumal man das auch nicht testen kann, indem man nur kurz auf einer Matratze liegt. Da muss ich wohl schon mehrmals drauf geschlafen habe, um das zu beurteilen. Deshalb die Frage, was ratsamer ist.

  • Gibt es irgendwo eine Hilfestellung, wie man den Lattenrost einstellt? Unter "Skoliose Lattenrost Einstellungen" finde ich zwar viele Ergebnisse, aber Skoliose wird immer nur erwähnt wie "Bei Skoliose ist es wichtig, den Lattenrost passend einzustellen", aber mehr erfahre ich nicht. Beispiele sehe ich nur für Körpergewichte und Schlafpositionen, aber nicht direkt im Bezug auf Skoliose. Oder wird damit gemeint, dass die Einstellungen "allgemein" wichtig sind, bei Skoliose?

  • Hier wären nun Artikel, die ich im Blick hätte. Kann ich damit viel falsch machen? Ich würde auch nicht behaupten, dass ich zuviel drüber nachdenke.

https://www.amazon.de/Betten-ABC-4250639100879-Selbstmontage-durchgehenden-mittelzonenverstellung/dp/B004411WUI/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1469889990&sr=8-1&keywords=lattenrost+100x200

Ich kann offensichtlich nur eine Verlinkung machen ...

Danke im voraus für Ratschläge!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?