Wie kann man sich innerlich vom Stress distanzieren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zuerst ist die innere Einstellung wichtig. Du musst begreifen, dass du nicht immer perfekt sein kannst. Setze Prioritäten, das Wichtigste zuerst, manches kann bleiben. Dann plane Pausen ein, die du zur Entspannung nutzen kannst. Ruhig und gleichmäßig atmen. Den Atem schön langziehen und den Ausatem länger ziehen als den Einatem. Dich lockern, vor allem im Schulterbereich. Zu Hause progressive Muskelentspannung nach einer CD üben.

Es gibt verschiedene Entspannungsmethoden die einem helfen können - wie eben schon Yoga beschrieben. Ich will dir keine Angst machen, aber wenn Stress schon zu körperlichen Symptomen führt, klingt das für mich nach einem (beginnenden) Burn Out... Das klingt schlimm, kann es auch sein wenn man nix dagegen tut. Hast du mal mit einem Arzt über deine Beschwerden gesprochen? Was arbeitest du? Bzw. ist der Stress arbeitsbedingt oder spielt dein Privatleben auch mit rein? Ich finds schon mal Super dass du überhaupt bemerkst dass deine körperlichen Beschwerden mit dem Stress zusammenhängen und das ist ein super Ansatz um was dagegen zu tun. Hobbys können auch helfen Stress abzubauen, der Eine braucht Enspannung (z.B. Yoga), der andere braucht einfach nur Ruhe und Zeit für sich selber (in meinem Fall reiten), der Nächste braucht die Gesellschaft von Freunden, der Vierte braucht Sport oder Ähnliches. Das Richtige Hobby kann auch schon viel helfen. Wenn man nach der Arbeit nur daheim sitzt und grübelt (hab auch ich ne ganze Weile getan) weil man viell auch nicht die Kraft und Motivation hat nochmal rauszugehen, sollte das schleunigst geändert werden (meine Meinung). Sollte dir der Stress schon soweit zusetzen, dass du tatsächlich nach dem Arbeiten nicht mehr die Kraft und Motivation hast etwas zu unternehmen (muss ja nicht jeden Tag sein) und sitzt nur daheim und bist k.o. würde ich dir echt raten mal mit deinem Arzt zu reden... wäre unter Umständen ein weiteres Symptom für Burn Out

http://www.susanne-heck-coaching.de/index.php Den Link find ich ganz gut, kannst dir ja mal anschauen. Die "Stufen" wie man ins Burn Out rutschen kann sind gut beschrieben.

Alles Gute

Yoga! Das ist eine prima Art zu lernen sich innerlich zu entspannen auch wenn Stress herrscht. Kann ich wirklich nur empfehlen.

Selbstmitleid bei junger Frau.

Eine Schülerin macht mir schon eine Weile Sorgen. Sie ist gerade 18 geworden und nun leider schon das dritte Mal an "den Falschen" geraten. Sie liebt wohl aus vollem Herzen, bekommt aber diese Liebe nicht zurück, wird gar hintergangen und belogen. Nun zweifelt sie an sich selbst, an ihrem äußeren an ihrer Liebenswürdigkeit. Ich würde ihr gerne helfen, sie hat aber so eine Mauer um sich gebaut, dass man nicht an sie herankommt. Sie zerfließt in ihrem Selbstmitleid und versinkt in Depressionen. Wir kann ich diese Distanz abbauen, damit sie doch noch mit sich reden läßt und sich den einen oder anderen gutgemeinten Ratschlag geben läßt?

...zur Frage

Seit Monaten Bauchschmerzen und ab und an Gefühlslosigkeit im Gesicht. Was könnten Ursachen und mögliche Krankheiten sein?

Hallo, mein Name ist Christian, ich bin 18 Jahre alt und in der Probezeit der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger.

Seit gut einem Jahr habe ich sehr oft mit Bauchkrämpfen, Durchfall oder blubbern des Bauches zu kämpfen. Nahrungsmittelunverträglichkeit schließe ich an dieser Stelle aus. Ob es an Stress liegt oder an falscher Ernährung wird mir vermutl. nur mein Hausarzt konkret sagen können. Allerdings sind diese Bauchschmerzen teilweise komplett "demotivierend". Heisst, wenn ich diese Bauchschmerzen hab, will ich einfach nur liegen und nichts tun.

Aus Präventionsgründen um mehr Beschwerden gar nicht erst aufkommen zu lassen. Aber soweit zu den Bauchschmerzen. Ich füge noch hinzu, dass ich 1 Monat lange Omeprazol und 2 Wochen lang Pantozol genommen habe, was nur bedingt geholfen hat.

Jetzt zu dem Taubheitsgefühl. Ich versuche es mal so detailiert wie möglich zu beschreiben. Seit rund 3 Monaten habe ich hin und wieder "Aussetzer". Diese sehen wie folgt aus: Ich setze mich irgendwo hin oder laufe einfach nur rum, und plötzlich verliere ich das Gefühl im Mund, in den Händen und das macht mir Sorgen.

Es fühlt sich an, als ob mein Hirn in dem Moment nicht mehr richtig will. Ich spüre dann auch nur noch bedingt was im Mund. Meistens eigentlich nichts. Ich hab schon gelesen dass Angst verschiedene Nervenbahnen verengen kann, allerdings mach ich mir eher Sorgen drum, dass es sich gestern, während so einem "Aussetzer", sehr lange angefühlt hat.

Ausserdem wird mir hin und wieder bei so einem Aussetzer schlecht und ich denke, ich müsste sofort auf die Toilette zum Erbrechen. Ich mache mir einfach Sorgen ob es nicht doch ein Vorstadium von Epilepsie oder sonst einer stärker ausgeprägten Krankheit ist. Zudem kann ich bestätigen, dass ich Angst habe meine Ausbildung zu verlieren, da ich mit diesen Bauchschmerzen nicht wirklich meinen Pflichten auf der Arbeit nachkommen kann.

Sofern jemand irgend eine Idee haben könnte, was es mit der Taubheit meiner Körperpartien zu run haben könnte, danke ich im Vorraus auf Antworten.

...zur Frage

Was tun gegen Darmbeschwerden/Bauchschmerzen?

Moin zusammen,

habe ein ziemlich großes Problem. Seit neustem scheint mir Stress gehörig auf Magen/Darm zu schlagen. Bei der Theorieprüfung für'n Führerschein beide Male Durchfall gehabt (lagen zwei Wochen zwischen), vor dem Training ab und an Bauchweh in Zusammenhang mit Blähungen und, für mich persönlich ganz schlimm jetzt, seit Schulbeginn Bauchschmerzen, Blähungen und ständig das Gefühl zur Toilette zu müssen. Man könnte zudem sagen es kommt in Wellen alle Minute mal. In der Schule ist das natürlich extrem unangenehm und einen Tag wurde es dann so schlimm, dass ich den Arzt aufsuchen musste (mein Kreislauf war im Eimer zusätzlich und ich hatte Migräneartige Kopfschmerzen). Der Arzt sagte dann es sei Magen-Darm-Grippe was ich nicht so recht nachvollziehen kann, da ich mich nicht Erbrechen musste und im Nachhinein war es auch etwas dämlich zu sagen ich hätte Durchfall gehabt, da dieser wohl eher vom Kaffee kam (hab ich schon mal morgens).

Ich vermute die Bauchschmerzen sind Stressbedingt, wobei ich sagen muss, dass mir Stress zuvor eigentlich nie auf den Magen geschlagen ist. Körperliche Ursachen will ich allerdings auch nicht ausschließen, da ich auch jetzt am Wochenende die Sympthome habe (kann aber auch die Sorge sein, dass Morgen noch nicht alles im Lot ist).

Habt ihr irgendwelche Ideen wie ich vorbeugen kann? Klar diesmal kein Kaffee, aber sonst noch was? Buscopan habe ich vorhin ausprobiert bringt nichts/wenig. Oder sollte ich Montag nochmal zum Arzt gehen? Eigentlich würde ich sehr ungern fehlen, da ich neu in der Stufe bin und möchte, dass meine Mitschüler mich bald kennenlernen.

Ich hoffe es kommen ernsthafte und hilfreiche Antworten. Sage schonmal danke im Vorraus.

Mit freundlichen Grüßen

Krolock

...zur Frage

Wie kann ich stress am besten abbauen??

also ich bin in den letzten tagen ziemlich gestrest und fühl mich so ausgepowert und überfordert. wegen dem druck meiner eltern ständig lernen für die schule! was kann beim stressabbauen helfen? oder was hilft euch? wie kann ich zu viel stress verhindern?

...zur Frage

Magenschmerzen stressbedingt?

Ich hoffe sehr, dass mir jemand weiterhelfen kann. Während ich vorhin nämlich abend gegessen habe, habe ich plötzlich wieder brennende, in abständen auftretende magenschmerzen/oberbauchschmerzen bekommen. Gestern hatte ich das gleiche, nur habe ich davor chips gegessen. Meine frage ist, ob ich eine akute gastritis/magenschleimhautentzündung haben könnte, die von dem ganzen stress in den letzten 5 wochen bekommen habe. Ich habe nämlich angst vor dem erbrechen und bilde mir immer übelkeit ein, seit kurzem habe ich auch manchmal bauchschmerzen(psychisch). Jetzt hatte ich plötzlich gestern und heute nach dem essen magenschmerzen( ich habe aber trotzdem hunger und appetit).( die magenschmerzen sind gestern nach einem pfefferminztee weggegangen) Ich war auch schon einmal beim psychologen wegen meiner angststörung und werde dort jetzt immer hingehen. Und wenn ich einfach nur magen darm hätte, würde ich doch erbrechen oder wenigstens durchfall haben oder?

Antworten

...zur Frage

Pille durchgenommen komische Periode

Hallo,

habe meine Pille zwei Blister durchgenommen ( mache ich manchmal) Jetzt bin ich den letzten Tag in Pause hatte meine Periode nur 2 Tage und eher braun also nur ein bisshen rot. Ausserdem hatte ich bevor das kame sehr Magenkrämpfe Nachts und Sodbrennen. Hatte auch etwas physischen Stress wegen neuer Arbeit und so konnte auch nicht schlafen vor lauter nachdenken. Sodbrennen hab ich nicht mehr nur etwas Bauchschmerzen und leichten Durchfall am morgen. War letzte Woche auch beim Arzt Astrich machen lassen und abtasten das übliche. Er hat gesagt alles in Ordnung. Nun zu meiner Frage muss ich mir Sorgen haben bezüglich der anderen Blutung? Also wegen Magenschmerzen und Bauchweh?

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?