wie kann man sich besser konzentrieren?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vorsorglich gegen Deine Neurodermitisattacken eine Tablette einnehmen oder eine Creme auftragen. Kaugummi kauen hilft mir immer gut oder Bewegung soweit es möglich ist, z.B. mit den Füßen wippen. Nimm Dir Dextro Energen mit um Deinen Blutzucker konstant zu halten und dann wirds schon klappen. Viel Glück!

andauernde Müdigkeit, Schlappheit und Konzentrationsschwäche

der Betreff ist im Grunde schon selbstredend. Ñormale Tage habe ich so selten wie andere Menschen einen Durchhänger. Ich schlafe denke ich ausreichend und ohne Unterbrechung, erwache aber als hätte ich Nächte durchgemacht. Das Ganze begann vor ca. 3 Jahren schubweise..Seit ca. einem Jahr immer häufiger, heutzutage fast Täglich. Mein Hausarzt hat mich durch verschiedenste Fachrichtungen geschleift und immerwieder hat man sich an Lösungswege geklammert und gehofft das es besser wird. Mein Inserat hier zeigt sicher das Gegenteil. Im Gegensatz zu organischen Leiden und deren Symptomatiken verschlimmert sich besagtes Empfinden wenn mein Selbstwertgefühl mal wieder am Boden ist und ich mir so gern alles abverlangen würde. Mir geht Tag für Tag mehr.Lebensqualität verloren da ich mir sicher.bin dass im Grunde mehr in mir steckt.. Mir fehlt ja sogar der Mut und die Energie weiter mit meinem Arzt nach Ursachen zu suchen...hat irgendwer einen Lösungsweg? Ich brauche Hilfe denn mein Loch wird immer tiefer!

...zur Frage

1-2 mal im Monat geistig weggetreten

Hallo an alle Experten der psychologie. Diese Frage stelle ich für meine Partnerin, sie hat das Problem das sie 1-2 mal im Monat für 2-5 Minuten weggetreten ist. Sie sagt sie fühlt sich in diesem Moment wie als wrÜde sie aus ihrem Körper gehen und in eine andere Zeitepoche treten.Sie sagt also die Dinge die sie sieht wenn sie wegtritt spielen nicht in der Neuzeit aber kommen ihr bekannt vor. Kommen wir damit also schon zur ersten Frage. Können Menschen Erinnerungen von ihren früheren Leben bekommen? Oder ist es einfach nur psychisch bedingt. Sie ist in diesen paar Minütchen nicht ansprechbar und wenn sie wieder zu sich kommt dann bekommt sie ein komisches Gefühl in der Magengrube wie beim Achterbahn fahren, dann wird ihr kurz schlecht, danach fängt sie sich wieder. Während sie weg ist sieht sie alles sehr deutlich, doch kommt sie zurück und denkt an was neues was auch immer, dann weis sie schon gar nicht mehr genau was sie da jetzt gerade gesehen hatte. Sie kann zwar nicht sprechen aber wird versuchen es beim nächsten mal aufzumalen oder aufzuschreiben was sie sieht währenddessen, denn bedingt bewegen kann sie sich noch währenddessen. nun frage ich euch, was das sein kann..?

Viele Grüße Benny.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?