Wie kann man sich bei Nachtfahrten gut wach halten?

3 Antworten

Versucht tagsüber, vor der Fahrt, schon mal zu schlafen. Dann auf der Fahrt alle zwei Stunden den Fahrer wechseln und eine Pause einlegen. Die Heizung nicht zu warm einstellen, das ermüdet zusätzlich. Bei den ersten Anzeichen von Müdigkeit auf alle Fälle anhalten, frische Luft tanken, sich bewegen und nötigenfalls eine Schlafpause einlegen. Das Risiko, besonders wenn man Kinder hat, ist einfach zu groß. Schönen Urlaub.

Ich würde ein bißchen schlafen und am ganz frühen Morgen fahren. Es ist ein anders Gefühl, ob man in den Tag rein fährt oder in die Nacht.

Und immer rechtzeitig wechseln! Fenster auf, Heizung aus, motorisch anregende Musim kann helfen, was zum Knabbern, damit die Muskeln beschäftigt sind (Möhren, Blumenkohl, Salatblätter oder Chinakohl). Häufig anhalten und kurz draußen Gymnastik machen, schlafen in der Beifahrerzeit.

Süße Sachen gehen als absoluter Nothelfer, aber nur für kurze Zeit, dann wird man umso müder!

Auf jeden Fall immer wieder Pausen machen und sich dabei viel in der frischen Luft bewegen, die Fahrer sollten mindestens alle zwei Stunden wechseln. Kaffee kann helfen, wenn man den sonst nicht so oft konsumiert.

Was möchtest Du wissen?