Wie kann man sich am besten vor einem Bandscheibenvorfall schützen?

2 Antworten

Die Wirbelsäule wird, wie auch der übrige Körper von Muskeln gestützt. Es ist wichtig, ein Mindestmaß an Bewegung zu haben, um diese Muskeln, die ja unser Skelett stützen sollen, zu trainieren. Neben der Bewegung an sich ist auch die richtige Bewegung wichtig. z.B. beim Heben von schweren Sachen. (Immer am Körper tragen etc.)Ein völlig schlaffer Körper ist natürlich anfälliger als ein einigermaßen durchtrainierter ( es geht hier nicht um Extremsport sondern um das, was die Natur uns abverlangt um gesund zu bleiben).

Wichtig ist, dass du ein gute Muskelkorsett hast. Mach den Sport, der dir Spaß macht. Und wenn es eine einseitige Sportart ist, dann gleich es noch etwas im Fitnessstudio aus. (Lass dich beraten) Krumm sitzen entlastet die Bandscheibe auch. Also nicht immer nur aufrecht sitzen!

Abführmittel-darmspiegelung

Hallo!!

Welches Abführmittel ist am besten für eine darmspiegelung ?? Moviprep habe ich nicht runterbekommen! Gibt es ein mittel wo man nicht viel trinken muss??? Und wo einem nicht übel wird?

Liebe Grüße

...zur Frage

joggen bei skoliose?

Habe Skoliose und der Arzt meinte ich solle Sport machen, wie schwimmen oder Gymnastik. Aber das ist gar nichts für mich, würde es auch was bringen joggen zu gehen und dazu dann Dehnübungen?

...zur Frage

Bandscheibenvorfall mit Fußheberlähmung links

Ich habe seit 6 Wochen einen äußerst schmerzhaften Bandscheibenvorfall (MRT-Diagnose). Seit 4 Tagen ist eine Fußheberlähmung hinzugekommen. Ich fuhr eine Orthopädische Klinik an. Dort wird mir zu einer Bandscheiben OP geraten und gleichzeitig weitere Verschlimmerung oder im günstigen Fall bleibende jetzige Lähmung prognistiziert. Ich nehme als Herzpatient (Infarkt 2004) regelmäßig Plavix, diese sind seit 2 Tagen wegen der evtl. durchzuführenden OP abgesetzt. Ich fürchte diese OP, weil ich bisher kaum Klarheit habe und 2 Operierte kenne, deren Zustand sich trotz OP nicht verbessert hat. Frage: gibt es Alternativen zu einer OP ? Kann ich trotz Herzinfarkt und Plavix Einnahme relativ risikolos einen solchen Eingriff planen ? Wie sind überhaupt die Erfolgsaussichten ? (Bandscheibe drückt auf Nerv, Schmerz ist jetzt nahezu weg, dafür die Lähmung)

...zur Frage

Wann ist die Rückenschule hilfreich?

Ich habe desöfteren Rückenschmerzen und scheinbar auch Verspannungen im Rückenbereich. Ich vermute, dass meine sitzende Tätigkeit das begünstigt und ich sicherlich auch „falsche“ Bewegungen mache und eventuell auch eine nicht ganz korrekte Körperhaltung habe. Ein medizinischer Befund liegt jedenfalls nicht vor. Nun gibt es ja die so genannte Rückenschule. Wer bietet diese an und ist sie offen für alle mit Rückenbeschwerden? Oder ist sie eher für Leute nach einem Bandscheibenvorfall etc. gedacht?

...zur Frage

Nach Schilddrüsenkomplettentfernung 12kg zugenommen, was kann ich tun?

Ich esse nur noch ein Vollkornbrot und Kaffee zum Frühstück und abends Gemüse oder mal Fisch/Pute. Hab mich jetzt schon gezwungen Mittag etwas Obst zu essen. Also alles sehr gesund und weiß was man essen darf und was nicht,( war Mal Ernährungsberaterin). Ich mache fast täglich Sport ( Zumba, Radfahren, Gymnastik, Laufen usw). Alles geht nur noch darum, nicht noch mehr zuzunehmen. Ansonsten fühl ich mich meist unwohl und bin matt. Alles ist furchtbar anstrengend, aber ich versuche alles. Mehrere Doktoren konnten mir nicht helfen und nehmen das alles auch nicht ernst. Ich schäme mich für mein dickes Aussehen. Hatte 30 Jahre mein Gewicht (52kg) trotz zwei Kinder gehalten. Jetzt von Größe 36 auf 42. Meine OP ist jetzt schon über zwei Jahre her und ich bin den Kalt bald leid und weiß nicht mehr weiter!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?