Wie kann man seinen Gang und seine Haltung verbessern, um Rückenschäden vorzubeugen?

2 Antworten

Hallo,

hast du denn Haltungsschäden, die vom Doktor diagnostiziert wurden ? Wie empfindest du deine Körperhaltung ?

Mein Sohn beispielsweise hatte auch immer eine "schlechte" Haltung. Etwas gerundeter Rücken, hängende Schultern, eingezogene Brust. Er macht jetzt ca. 3x die Woche ein Training im Fitnesscenter und seitdem ist seine Haltung wesentlich besser.

Man läßt sich ja schon mal gerne etwas hängen, sackt in der Haltung irgendwie zusammen. Das muß man dann immer wieder korrigieren.

Alles Gute Watoli

Eine weitere Möglichkeit, eine aufrechte Haltung zu üben sind die Sportarten, bei denen man aufrecht und gerade steht. Das kann Ballett sein oder auch Taijiquan, wo man sehr auf geraden Rücken und entspannte Schultern achtet.

Und vielleicht hilft Dir ja auch die folgende Überlegung: hast Du Dir schonmal Gedanken darüber gemacht, warum Du Dich beugst oder "duckst": mach Dich so groß wie Du bist und nimm den Raum ein, den Du brauchst!

Schmerzen nach Krafttraining

Hallo,

ich trainiere im Fitnesscenter öfters an einer Beinpresse (1-2 mal die Woche) und habe davon leider Schmerzen an den Fußgelenken bekommen. Die Schmerzen treten besonders beim Laufen und an den darauffolgenden Tagen auf und erst seitdem ich auf ein zweites (vom äußerlichen her) identisches Gerät ausgewichen bin und eigentlich auch nur wenn ich an speziell diesem zweiten Gerät trainiere. Vom Gefühl her ist die Bewegung auf den zwei Geräten auch etwas unterschiedlich, wie unten beschrieben. Die Schmerzen sind an den Gelenken an der Vorderseite, also so als wenn das Gewicht eben ungleich auf das Gelenk verteilt wird. Aber so viel kann man da beim trainieren doch jetzt auch nicht falsch machen? Ich habe es auch schon versucht die Lehne des Sitzes weiter nach unten/oben zu verstellen aber das hatte irgendwie auch nicht geholfen. Ich habe zwar Knick- Senk- Spreizfüße aber dann müsste es sich ja auch schon in der Zeit bemerkbar gemacht haben als ich noch auf ersterem Gerät trainierte.

Hier noch eine kurze Beschreibung der Geräte: Man legt sich in eine Sitzvorrichtung und schiebt mit den Beinen eine Platte die an einer Art Krakarm befestigt ist von sich weg schräg nach oben. Der Krakarm macht im Bewegungsabschnitt wenn man das Gerät von der Seite betrachten würde eine minimal runde Kreisbewegung übertrieben dargestellt ähnlich wie bei einem Riesenrad auf dem Volksfest. Auf dem ersten Gerät scheint die Bewegung (der Beine) etwas geradliniger vom Körper weg nach vorne erfolgen während es bei dem Gerät an dem die Schmerzen begonnen haben eher so zu sein scheint, dass die leichte Abrundung während der Bewegung stärker ausgeprägt ist, so als wenn der Krakarm (von der Seite betrachtet) einen engeren Kreis ziehen würde.

Wie würdet Ihr das einschätzen wo das Problem liegen kann? Die Schmerzen sind jetzt schon eine Weile da und bessern sich bei Schonung ohne dass sie aber ganz weggehen. Was könnte denn an den Stellen sein, dass es immer noch weh tut?

Wäre für hilfreiche Antworten sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?