Wie kann man seine Angst von dem Zahnarzt im Griff bekommen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne das Problem nur zu gut. Ich habe auch große Angst vor dem Zahnarzt und war schon mehrere Jahre nicht dort gewesen. Letztes Jahr habe ich dann all meinen Mut zusammen genommen.

Ich hatte übers Internet eine Praxis gesucht, die sich auf Angstpatienten spezialisiert haben und habe auch gleich bei der Terminvereinbarung Bescheid gesagt. Der erste Termin war dann auch so, dass wir erstmal nur geredet haben und ich Vertrauen zu der Zahnärztin aufbauen konnte. Sie hat sich auch meine Zähne angesehen, vorher hatten wir aber ein Zeichen vereinbart, dass ich machen könnte, wenn ich eine Pause bräuchte. Ich war zwar hinterher pitschnass geschwitzt, aber ich habe es geschafft.

Die Behandlung, die dann an den Folgeterminen stattfand, wurde mit Lachgas gemacht. Das war wirklich besser als ich gedacht hatte. Mir war so ziemlich alles egal und ich war entspannt, war aber die ganze Zeit bei Bewusstsein. Gefühlt hat die Behandlung damit nur 10 Minuten gedauert, es waren aber 50. Und der Vorteil ist, dass man hinterher wieder fit ist und keine Nachfolgen vom Lachgas hat. Das ist wirklich eine sehr gute Lösung finde ich.

Dadurch, dass ich von vorneherein gesagt habe, dass ich Angst habe, ist das Personal die jederzeit sehr lieb auf mich eingegangen. Ich habe mich dort gut aufgehoben gefühlt.

Eine weitere notwendige Behandlung habe ich zwar trotzdem noch aufgeschoben, werde die aber jetzt bald auch angehen.

Du schaffst das auch!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – hab (leider) schon viel mit Schmerzen erlebt

Ich bedanke mich bei Ihnen

1

Mein Bekannter hatte Angst vorm Zahnarzt. In der Uniklinik hat er sich sein Gebiss sanieren lassen. Heute hat er keine Ängste mehr. Was dort gemacht wird, wird gründlich auch kontrolliert vom Professor, bevor eine Füllung in den Zahn kommt. Seit seiner ersten Behandlung ging er regelmäßig auch dort hin. Heute ist in seinem Wohnort nahe ein Angstzahnarzt, der studiert hatte, als er in der Mainzer Uni zur Behandlung war. Mit der Uniklinik hatte er nur 2018 zu tun bekommen nach einem Schlaganfall und einer Zahnwurzelentzündung.

Suche dir in deiner Gegend einen Angstzahnarzt. Weise ihn auf deine Ängste hin. Wichtig ist, rede mir dem Arzt vor der Behandlung. Du musst Vertrauen zu ihm bekommen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Meine Mutter ist Schmerzärztin, habe selbst Erfahrung

Danke das versuche ich

1
@Engelchen1130

Denke daran, ein Arzt ist genauso ein Dummkopf wie du. Er hat nur die Interessen in der Zahnmedizin mit einem Studium erweitert. Aber mir kommt ein Zahnarzt nicht in Mathematik nach. Habe nicht den Respekt vor einem Studium. Du hast eine Ausbildung gemacht und er wird sich nicht in deinem Beruf auskennen. Wir sollten uns aber alle gegenseitig respektieren. Das können des Einen und das Können des Anderen.

0

Du könntest davor meditieren zur Beruhigung oder vielleicht deine Angst vor Zahnärzten durch Hypnose behandeln lassen. Ist im Endeffekt alles Kopfsache. Mit Zahnärzten assoziiert man Schmerzen und unangenehme Erfahrungen, aber vielleicht kannst du deine Denkweise ändern, indem du mit der Einstellung hingehst, dass Zahnärzte Helfer sind, die deine Zähne schonen und heilen möchten.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Anwendung von Autogenem Training in solchen Situationen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?