Wie kann man reagieren, wenn jemand kurz vorm Suizit steht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In jedem Fall Hilfe rufen: Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst wären die mögliche Anlaufstellen, wenn am Bahnhof keiner ist. Allerdings weiß ich nicht inwiefern ich das "mitansehen" könnte. Eigentlich würde ich sagen: den Suizidgefährdeten nicht alleine lassen, aber... ob ich es ertragen könnte!?!

In deinem Fall war der Gefährdete zwar nicht alleine, aber die anderen waren wahrscheinlich mindestens genauso "perplex" und planlos = sie konnten sicher nicht mehr richtig denken und überlegen. Daher ist es wichtig, dass möglichst Eine/-r einen klaren Kopf behalten kann und Hilfe ruft. (So sehe ich das.)

Danke für dein Verständnis!

0

Es kommt immer auf die Situation an. In Deinem Falle hätte ich auch einfach die Polizei angerufen oder wäre zur Bahnhofsmission gegangen. Wenn es im Bekannten oder Familienkreis akut einen solchen Fall gibt, ist es sinnvoll den Sozial - Psychiatrischen Notdienst anzurufen.

Stimmt - den Notruf anrufen - die helfen dir in jedem Fall weiter und sie schicken jemanden vorbei..... und du hast hinterher keine Gewissensbisse.....

Was möchtest Du wissen?