Wie kann man Kindern das Abhusten erleichtern?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Beruhige ihn einfach, indem Du ihm oft übers Haar streichelst und ihn berührst, sofern er das noch mag. Meist werden Kinder ruhiger, wenn sie das dürfen, was sie wollen, z.B. fernsehen oder Videogames spielen. Lass ihn das, sofern ihn das nicht überfordert dzt.

Beim Husten selbst kannst Du nichts machen. Du schreibst ja, der Schleimlöser "greift", d.h. Dein Kind kann abhusten, hat aber offenbar Schmerzen oder es ist anstrengend abzuhusten. Er soll eben nicht allzusehr das Husten forcieren, sondern eben nur räuspern oder so... irgendwann löst sich ein größerer Pfropfen und den muss er dann ohnehin abhusten, ob er will oder nicht. Will heißen: Den wirft er raus, weil er gar nicht anders kann.

Ich weiß nicht, welche Grunderkrankung für den Husten vorliegt - aber Antiobiotika wirken auch gegen die Schleimproduktion, also wenn die anfangen richtig zu wirken, geht nur mehr der bestehende Schleim ab und der Rest verläuft sich gewissermaßen.

Anders aber z.B. bei Asthma - da müßte er inhalieren, und wenn er da ein gutes Präparat hat, baut sich die Lunge wieder etwas auf, so dass er freier und ohne Schleim atmen kann.

Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?