Wie kann man einen Reizmagen besänftigen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier ein paar Tipps zum richtigen Verhalten bei einem Reizmagen: 1. Verzichte aufs Rauchen, auf Kaffee, Alkohol und scharfe Gewürze. 2. Baue Anspannung durch körperliche Bewegung ab. Sorge täglich für ausreichend Bewegung. 3. Kaue langsam und speichel das Essen gut ein. 4. Nehme kleinere Mahlzeiten zu dir. 5. Wärme tut gut. Lege dir eine warme, nur wenig gefüllte Bettflasche auf den Bauch. 6. Trinke vor jeder Mahlzeit einen leichten, 10 Minuten gezogenen lauwarmen Kamilletee. 7. Sorge für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr von mindestens 2 Liter pro Tag.

ich kann die Ratschläge von elektrokarli nur unterstreichen. zusätzlich habe ich noch Folgendes gefunden:

Bei Schmerzen im Oberbauch und Sodbrennen helfen Säurehemmer, z. B. H2-Blocker oder Protonenpumpenhemmer. Diese Substanzen unterdrücken die Bildung von Magensäure. Liegt den Beschwerden eine Bewegungsstörung des Magens zu Grunde, sind auch Medikamente sinnvoll, welche die Motorik in diesem Verdauungsabschnitt anregen und auf diese Weise dafür sorgen, dass der Mageninhalt besser transportiert wird. Diese Substanzen werden als Motilitätsregulatoren oder auch Prokinetika bezeichnet. Sie lindern vor allem Völlegefühl, Magendruck, Übelkeit und Brechreiz.

Eine Infektion mit Helicobacter pylori kann Ihr Internist mit Antibiotika behandeln. Dabei verabreicht er 2 verschiedene Antibiotika in Kombination mit einem der oben erwähnten Medikamente.

www.internisten-im-netz.de

Esse bewust dann weist du auch nach welcher nahrung du welche beschwerden hast. zB sojadrink und tofu liegt bei mir oft schwer im magen.

Wie mit Stress umgehen ?

Hallo,

Ich weiß nicht warum aber wenn ich Stress mit Mitschüler hab (Bin 13 Jahre) wird mir ganz schlecht.

1.Ich kann nicht richtig mehr atmen.

2.Ich schwitze total durch.

3.Ich muss erbrechen

4.Mir wird schwindelig

Hat jemand das selbe oder kann mir jemand vielleicht weiterhelfen.

LG

...zur Frage

Durchfall ohne krank zu sein, was kann das sein?

Mein Sohn hat seit einigen Tagen Durchfall, ist aber definitiv nicht krank. Eine Darmgrippe würden wir ja bemerken. Es geht ihm ansonsten gut. Er isst auch alles, geht in den Schulsport und fühlt sich wohl. Außer, dass er Durchfall hat. Könnte sich eine Allergie gebildet haben, gegen Lactose oder Gluten oder ähnliches? Bekommt man davon dann Durchfall? Kann man so eine Allergie nachträglich bekommen, oder hat man die normalerweise schon ab dem Babyalter?

...zur Frage

Durchfall, Bauchschmerzen und Blähungen - Stressbedingt?

Hallo Leute!

Gestern wollte ich ausgehen mit meinem Freund, den ich seit einer Woche nicht gesehen habe. Natürlich war ich aufgeregt und glücklich ihn wieder zu sehen. Ich war den ganzen Tag super drauf, doch als ich ins Taxi einstieg, 5 min. später bekam ich echt Bauchschneiden. Ich fuhr wieder nach Hause, hatte Stuhl, aber keinen Durchfall. Gut, dann fuhr ich trotzdem auf die Party. Dann bekam ich wieder Bauchschmerzen und musste auf Klo. Ich hatte keinen richtigen Durchfall, nur weichen- eher breiigen Stuhl. Und später noch einmal. Dann ab 10 Uhr ca. wo ich meinen Freund dann sah, bekam ich keine Krämpfe mehr. Ich hatte zwar noch etwas Bauchweh aber sonst nichts. Mir ging es so nichts schlecht, kein Fieber, kein Erbrechen, ich hatte sogar Hunger. Ich habe gestern auch nichts außergewöhnliches gegessen, dass ich sagen könnte, es käme whs. vom essen. Aber Stress bedingt? Ich hatte die ganze Woche Urlaub und müsste eig. total entspannt sein. Ich hatte das noch nie. Normalerweise reagiert mein Darm zwar mit Bauchweh und Blähungen, manchmal auch mit Stuhldrang und Verstopfungen, aber noch nie mit Durchfall.

In der Nacht habe ich gut geschlafen, heute morgen trotzdem noch ein flaues Gefühl im Darmbereich. Heute Abend wäre aber ein Abschlussball, auf den ich sehr gerne gehen möchte, hab aber Angst, dass ich wieder Schmerzen und Durchfall bekomm :/

Könnte das ein Infekt sein? Oder eher Stress bedingt? Oder käme noch was in Frage?

LG

...zur Frage

Durchfall geht nicht weg :( verzweifel langsam

Ich mal wieder -.-* (seht euch auch meine letzten Fragen an) Ich Liste mal alles auf: Vor 4 Wochen -Magenschmerzen (ca. 1. Woche) Vor 3 Wochen -Erbrechen -Durchfall -> Magen Darm Virus Vor 2 Wochen -mehrmals täglich normaler Stuhlgang -aufgeblähtes Gefühl Seit 1 Woche -wieder Übelkeit und Erbrechen Seit 4 Tagen -Durchfall Freitag war ich bei der Magenspiegelung, Arzt meint Reizmagen. Es wurden auch Proben genommen, die Ergebnisse liegen aber noch nicht vor. Morgen wird nochmal ein Heises Blutbild gemacht! Sollte da nix sein wird es auch ein Reizdarm sein und bekomme dann entsprechend Medikamente. Ich habe nur so ne Angst weil wir in 2 Wochen in den Urlaub fahren. Campingplatz mit Durchfall? 5 Std Autofahrt? :-( hab echt Schiss... Und langsam auch keinen Nerv mehr dazu... Der Durchfall ist zwar nicht mehr als 2-3mal täglich, aber meistens begleitet von Schmerzen die nach der Entleerung weg sind...

...zur Frage

Zu wenig gegessen?

Mein älterer Bruder ist zur Zeit sehr gestresst mit seiner Arbeit und hat komplett seine Mahlzeiten vernachlässigt, dass seine Essgewohnheiten sich sehr verändert haben. Es ist schwer für ihn, noch etwas in sich zu bekommen und abgenommen hat er auch sehr. Mittlerweile auch Bauchschmerzen bekommen.

Danke im Voraus

LG

...zur Frage

Woran erkenne ich Stress?

Ihr kennt das sicherlich, man sagt „Ich habe gerade viel Stress“, oder „Ich fühle mich gerade sehr gestresst.“ Es ist ja nichts Neues, dass Menschen mit dem Stress, den sie empfinden, unterschiedlich umgehen (können). Also ist es ja eher ein subjektives Empfinden. Gibt es dafür denn eigentlich auch etwas objektivere Kriterien? Also, konkrete Symptome die vielleicht auch körperliche Auswirkungen nach sich ziehen können.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?