Wie kann man einen Nerv, der durch einen Bandscheibenvorfall beeinträchtigt ist, wieder hinbekommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe nah einem heftigen BSV zwei Wochen lang wirklich aktiv stationäre Reha gemacht; und gut war es. Das war vor ca. 6 Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm ... so pauschal lässt sich das wohl nicht sagen, denke ich. Meines Wissens nach hängt das von so vielen Faktoren ab. Z.B. wie schnell der Bandscheibenvorfall sich wieder zurückbildet (und somit den Nerv nicht mehr einklemmt), wie stark die Schädigung der Wirbelsäule (und somit die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Vorfalls) ist, usw.

Je nach Einzelfall, kann ich mir vorstellen, dass man mit intensiver Physiotherapie auch ohne OP erreichen kann, dass der Nerv wieder frei liegt. Ich würde jedoch nicht zu lange warten, denn ansonsten besteht die Gefahr einer dauerhaften Nervenschädigung. Bespreche das doch am besten mit deinem Arzt und sag ihm ruhig, dass du eine OP vermeiden möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Sybell!

Nicht jeder BS-Vorfall muss operiert werden!! Da solltest Du unbedingt erst einmal sämtliche (!) konservativen Behandlungen "abarbeiten". Bitte schau mal in diesen Tipp hinein. Das ist ein Erfahrungsbericht von meinem Mann. Vielleicht hilft es Dir ja auch weiter. Ich füge als "Kommentar" noch einen Tipp zur Osteopathie an. Hier ist ja nur 1 Link erlaubt!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/bandscheiben-operation-ein-erfahrungsbericht

Alles Gute wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?