Wie kann man eine Depression ohne Therapie heilen?

4 Antworten

Hört sich wirklich nach Depressionen an. Du solltest dich an einen Psychologen wenden. Depressionen können nicht ohne ärztliche Hilfe geheilt werden. Sie werden dir immer mehr Lebensqualität rauben und du wirst dich zunehmend hilflos und krank fühlen. Mach einen Termin, so schnell du kannst und lass dir helfen.

Ja, es gibt die Möglichkeit, es selbst in den Griff zu bekommen; besser ist aber, auch einen Profi zu befragen; das sind i.d. Psychologen nicht, denn die glauben, Depris sind eine psychlogische Störung - sind sie aber in den meisten Fällen nicht, sondern physiologisch verursacht, also eine Stoffwechselstörung; oft verursacht durch eine Kombi aus Toxinen und Mängeln (Stressoren), die dann aufs Hormonsystem udn auf den mitochondrialen Energiestoffwechsel wirken. Ein Zeichen dafür sind die anderen Symptome: Heißhunger (Hypoglykämie), Schmerzen usw, die auf Fibromyalgie hindeuten könnten (ist natürlich keine Diagnose!) --> Stichworte Phosphatausscheidung, Nitrostress, Mitochondropathie, St. Amand...)

Alles in allem der Rat, keinem Wald-und-Wiesen-Doktor einfach zu glauben und noch weniger Psychotherapeuten.

Deine Symptome sprechen für ein Burn out. Dieses Burn out kann auch mit der Aufnahme von zuviel Jod zusammenhängen. youtube: Jodsensibel_Teaser.flv

Denn gerade in undeklarierten Speisen ist Jod ohne Ende: Kühe bekommen Jod ins Futter, dewegen ist in der Milch im Joghurt im Quark Jod. In Brotwaren wird es verbacken, Käse Eier...etc...es ist ein völlig aus dem Ruder gelaufener unkontrollierter Jodwahn, der sich in Deutschland breitmacht.

Nur weil das Gerücht von den Gletschermassen, die das Jod aus dem Boden wuschen, in die Weltgesetzt wird und Angst vor einem Jodmangelkropf geschürt wird. Dieser kommt aber von nitrathaltigen Böden, weil Nitrat die Jodaufnahme behindert.

Was möchtest Du wissen?