Wie kann man ein gehörloses Baby fördern?

0 Antworten

Leistenbruch rechts , und Schwanger

Hallo...Ich Habe seit ungefähr drei Wochen rechts Schmerzen in der Leiste...Ich war damit beim frauenarzt es wurde auch fest gestellt das die schmerzen von meiner Leiste aus kommen...Ich ging also zum hausarzt und er meinte auch Leiste...Also ging ich ins Krankenhaus und wurde dort auch untersucht ...Ich bin zu dem auch in der 20 woche schwanger...mit meinem zweiten Baby ...und es wurd fest gestellt das ich schon einen leistenbruch habe der aber auch nicht lebensbedrohlich ist für mich...dennoch sagen die Ärzte soll mich schonen und so aber die schmerzen hören nicht auf..Nun will ich wissen ob ich ne not op machen lassen soll oder echt bis dez warten bis wenn mein kind auf die welt kommt ...nur mein problem ist dem auch das ich eplipsie habe und angst habe das ich durch den krampfanfall weitere schäden bekommen könnte an der leiste....bitte könnt ihr mir rat geben was ich machen kann danke lieben gruss romi

...zur Frage

3. Kind ja oder nein

Hallo ihr Lieben, jetzt wende ich mich mit einer "heiklen" Frage an euch. Mein Mann und ich sind seit über 10 Jahren zusammen und sehr glücklich miteinander. Unsere Tochter wird in einem Monat 5, unser Sohn ist 2,5 Jahre alt. Unser Alltag ist inzwischen wieder sehr geregelt und es funktioniert super - ich gehe auch wieder 10h arbeiten. Wir haben ein tolles Umfeld, mit Großeltern die sehr gerne Zeit mit uns und den Kindern verbringen usw.

Seit längerem wünsche ich mir ein 3. Kind- mein Mann sagt, dass er sich auch ein 3. Kind wünschen würde, er findet unsere Wohnung allerdings zu klein usw. Ich war mir bei den bisherigen Schwangerschaften absolut sicher, und der "Sprung" zu einem 3. Kind ist irgendwie einfach ein schwererer. Was soll ich sagen? Unsere beiden Kinder, verstehen sich super miteinander- ich habe Angst das ein 3. Kind dann bewirkt, dass immer ein Kind "ausgeschlossen" ist. So nach dem Motto "3 sind 1er zuviel".

In meinem Bekanntenkreis gibt es leider keine Familie mit 3 Kindern. Ich bin generell ein sehr vernünftiger Mensch und überlege mir alles 100 Mal bevor ich eine Entscheidung treffe. Jetzt ist es allerdings so, dass die Vernunft vermutlich gegen ein 3. Kind spricht. Aber ich sehe einfach nur die Berreicherung die uns unsere Kinder geben- und ich wünsche mir von ganzem Herzen ein weiteres Kind. Möchte aber nicht egoistisch sein. Wenn es für meine Kinder "schlecht" ist, dann verzichte ich darauf... Klingt das irgendwie verständlich? Ich weiß die Entscheidung können nur wir treffen, die kann mir auch keiner abnehmen. Aber diese Unsicherheit bringt mich ganz durcheinander...

Vielleicht befindet sich jemand unter euch der 3 Kinder hat??

Ich muss dazu sagen, dass ich leider beide Kinder mit Kaiserschnitt auf die Welt bringen musste. In der Klinik haben sie mir gesagt, dass eine 3. Schwangerschaft eine Risikoschwangerschaft wäre, und sie wollten mich nach dem 2. Kaiserschnitt schon unterbinden. Mein Gynäkologe, bei dem ich allerdings schon jahrelang in Behandlung bin, sagt er hat auch Patientinnnen mit 4 Kaiserschnitten, und das kann man pauschal so gar nicht sagen...

Um Antworten wäre ich sehr dankbar.

Ps: Meine Frage wurde jetzt länger als beabsichtigt, ich hoffe da hat überhaupt jemand Lust so viel zu lesen...

Danke schon mal. Und einen schönen Tag wünsche ich euch noch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?