Wie kann man die gestörte Nährstoffaufnahme bei Zöliakie kompensieren?

2 Antworten

Nein das gibt es noch nicht, da derzeit noch erforscht wird, ob Zölliakiepatienten durch ihre eingeschränkte Ernährung Nährstoffmängel bekommen. Wenn du dich trotz Glutenfreien produkten ausgewogen ernährst solltest du eigentlich keinen zusätzlichen Bedarf haben...

Latente Zöliaki? AK pos, Biopsie neg.

Hallo, ich habe vor kurzem einen Antikörper-Test machen lassen (Gluten-IgA). Die Werte lagen über 200, normal ist in etwa <25. Die Antikörper sind also deutlich erhöht. Parallel dazu wurde mir eine Biopsie aus dem Magen entnommen, die negativ war. Im Dickdarm wurde mir ein Adenom entfernt, was wohl nicht unbedingt typisch ist in meinem Alter (28). Bei meiner Mutter war es vor 1-2Jahren umgekehrt (positive Biopsie mit Zottenatrophie, Antikörper negativ). Sie hat sich dann monatelang Glutenfrei ernährt, es ging ihr besser. Vor der meiner Testung wurde zudem festgestellt, dass ich eine Lactose-Intoleranz habe, nachdem ich seit bestimmt schon 10 Jahren Bauchschmerzen, Blähbauch und unter ständiger Übelkeit gelitten habe. Seitdem ich mich lactosefrei ernähre geht es mir viel besser. Ich habe kaum noch Probleme mit dem Magen. Außerdem bin ich fast gegen alles allergisch, was so in der Luft rumfliegt (Birken, Gräser, Pollen, etc.) Ich habe das ganze Jahr über schnupfen u. Nasennebenhöhlenentzündungen. Man sagte mir, dass das auch oft einhergeht mit einer Zöliaki. Meine Frage ist aber, ob ich vielleicht doch eine Zöliaki habe, obwohl die Ärzte das wegen der Biopsie ausgeschlossen haben? Ich bin ständig müde und schlapp und leide unter extremen Stimmungsschwankungen. Meine Blutwerte sind weitgehend ok(...) Kann man einen Gluten-AK-Test von >200 einfach ignorieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?