Wie kann jemand ein „Wochenendalkoholiker“ sein?

2 Antworten

Leider muss ich Dir da wieder sprechen. Neben dem Spiegel Trinker, der seinen Promille Pegel täglich rund um die Uhr gleich halten muss,gibt es auch den Quartal Trinker dieser trinkt wie bei Dir beschrieben nur am Wochenende er kann auch längere Trinkpausen haben die teilweise Monate anhalten wenn er dann aber zur Flasche greift trinkt er zu 90% extrem bis nahe der Alkoholvergiftung.(diese beginnt schon vor der trunkenheit`s Ohnmacht) Als Alkohol gefährdet betrachtet man jeden bei dem der Konsum nach Regeln abläuft. Zeitlich, Örtlich usw. Als Abhängig dann wenn der Kontrollverlust einsetzt hinzu kommt heißt er will nur eine bestimmte Menge was auch immer (Bier Schnaps Wein) trinken kann dann aber nicht mehr aufhören.Er wird auch ganz sicher für jedes Glas mehr einen Grund nennen können.
Bin jetzt seit 1.Jahr wieder trockener Alkoholiker hatte nach längeren Abstinenz einen schweren längeren Rückfall. Alkoholismus ist nicht heilbar man kann nur versuchen zu einer zufriedenen Abstinenz zu kommen für immer. Hilfe bieten verschiedene SH Gruppen.(Blaues Kreuz, AA, Gutthempler usw. Mfg ThomasE

Ich kenn sogar auch ein paar Leute, die sich so dermaßen auf das Wochenende freuen, weil sie dann wieder Alkohol trinken können. Bei denen ist das aber wohl eher eine Phase der Jugendzeit. Dauerhaft wird das wahrscheinlich nicht so gehen.

6

Leider nein die sind hochgradig gefährdet Mfg.ThomasE

0

Macht Uhu-Schnüffeln wirklich abhängig?

Ich hab da früher in der Schule immer Ärger bekommen, ist das wirklich schädlich?

...zur Frage

Bin ich Nikotinsüchtig?

Hallo. Ich rauche jetzt schon ein paar Jahre und habe bis jetzt nie versucht aufzuhören. ich kann durchaus mal ein paar Tage ohne Zigaretten aushalten. Wenn ich dann wieder rauche, dann weil ich wieder Lust darauf habe. Ich habe aber nie das Gefühl, dass mein Körper Entzugserscheinungen hat. Ich zitter nicht und werde auch nicht nervös. Wie kann ich feststellen, ob ich abhängig bin ohne langfristig mit dem Rauchen aufzuhören? Wie definiert man in diesem Fall genau die Abhängigkeit? Danke für Eure Antworten!

...zur Frage

Ich bin Tablettenabhängig - Wer kann mir helfen?

Ich bin glaube ich Tablettenabhängig. Ich schlucke mehrfach am Tag Valium weil ich innerlich so aufgeregt bin. Wer kann mir helfen? Mit wem soll ich sprechen?

...zur Frage

Wie lange dauert in der Regel ein Alkoholentzug?

Hallo, bin alkoholiker der nach außen nicht auffällt. Nur ich weiß davon, dass ich damit ein Problem habe. Jetzt habe ich mich zu einem Entzug entschieden. Wie lange dauert so in etwa ein Alkoholentzug?????

...zur Frage

Kann man von Paracetamol abhängig werden?

Kann es passieren, dass man von Paracetamol abhängig wird, wenn man es bei Schmerzen (Kopfschmerzen) häufig anwendet? Was gibt es für Alternativen?

...zur Frage

Wie bekomme ich das Medikament Diazepam, wenn mein Hausarzt Urlaub hat?

Hallo,

ich nehme seit 3 Jahren Diazepam (Benzodiazepine). Jetzt ist mein Hausarzt im Urlaub, was ich nicht wusste und ich habe keine Medikamente mehr. Ich habe schwere Entzugserscheinungen und brauche das Medikament, da ich erst wieder in 2 Wochen zum Arzt kann um ein Rezept abzuholen.

Ich war auf einer sehr hohen Dosis und mache einen Entzug mit Hilfe meines Hausarztes und es läuft sehr gut. Aber ich brauche in jedem Fall das Medikament, da ich schon mal einen epileptischen Anfall hatte und es sehr, sehr langsam ausgeschlichen werden muss.

Was kann ich tun? Ich muss morgen arbeiten. Macht es Sinn zu einem anderen Arzt zu gehen oder zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst? Der kalte Entzug ist ja lebensgefährlich und deshalb meine Sorgen. Ich habe es heute nicht eingenommen und bin schon jetzt unruhig und kann nicht schlafen.

Ich bin sehr dankbar für jede Hilfe und jeden Ratschlag.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?