Wie kann ich unterscheiden, ob eine Gewichtszunahme durch Wasser bedingt ist oder durch Fett?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die einfachste - und sicherste - Möglichkeit ist hier ein Körperfett-Messgerät. Das kann dir noch am zuverlässigsten sagen, wie es um deinen Fettanteil steht. Allerdings würde ich hier nicht unbedingt die Waagen empfehlen, sondern ein spezielles Messgerät kaufen. Die sind nicht sooo teuer, dafür aber genauer als die Waagen, auf die man sich draufstellt.

Unabhängig davon ist es ja bei Frauen völlig normal, dass unser Gewicht um einige Kilo schwankt. Ich hab diesen "Schock" auch jeden Monat wieder ;-)

Hallo, eine Gewichtsschwankung von bis zu 3 Kilo rauf und runter, ist vor allen bei Frauen ganz normal, du solltest dich vielleicht nicht täglich auf die Waage stellen, sondern nur einmal die Woche zur gleichen Zeit.

Die einfachste Maßnahme ist das Maßband. Wenn du ich missst und deine Maße kennst, dann weißt du ob du dicker geworden bist oder nicht. Es ist ganz normal, dass das Gewicht schwankt und es kann bis 3 kg betragen. Notbremse musst du erst dann ziehen, wenn dein Gewicht ständig nach oben geht und nicht wieder zurück. Versuche dich mal weniger zu wiegen, denn die Waage kann mehr verwirren als helfen.

Maßband hilft auch nciht unbedingt:

Eine Freundin kam von einer 2-wöchigen Kanutour zurück, alle Klamotten schlabberten richtig (sie war recht pummelig), und sie war schon ganz gespant, wieviel sie abgenommen hätte - gar ncihts! Es war nur eine Umverteilung vorgenommen worden, vermutlich auch Muskelentwicklung. Also das MAßband muß gar nichts heißen.

aber es kommt ja weder auf das eine noch auf das andere an, sondern darauf, daß man sich wohlfühlt.

1
@Hooks

Es ging um Wasser und Fett und nicht um Muskeln.

2
@dinska

Zur Unterscheidung hilft Dein Maßband da aber auch nicht weiter...

1

Körperfettmessung, was ist die zuverlässigste Methode zur Körperfettmessung?

Versuche schon seit längerer Zeit halbwegs erfolgreich abzunehmen. Nur das mit der Körperfettmessung ist nicht so belohnend wie ich dachte. Liegt es an meiner Methode? Ich habe eine Waage, die zwei Sensoren hat, für jeden Fuß einen, die das messen. Aber das schwankt mal rauf mal runter. Unabhängig ob ich nass oder trocken bin.

...zur Frage

Sind Ketogene Diäten ungesund?

Ich möchte im neuen Jahr etwas abnehmen, bzw. meinen Körperfetanteill angreifen. Ich gehe schön länger im Studio trainieren und fahre oft mit dem Fahrrad. Jetzt will ich noch an der Ernährung drehen und ein Trainer hat eine ketogene Diät empfohlen. Aber die ist ja auch ziemlich fettreich, soviel ich weiß. Ist das nicht ungesund?

...zur Frage

Wie bekomme ich gesund und dauerhaft den Winterspeck weg?

Da ja jetzt endlich der Frühling beginnt, möchte ich sportlich gleich durchstarten und meinen Winterspeck loswerden. Bisher bin ich immer laufen gegangen, aber das ist nach einer Weile auch nicht mehr so spannend... Habt ihr Tipps, welche Sportarten dafür am besten geeignet sind?

...zur Frage

Wie schnell sollte man maximal abnehmen?

Es gibt ja Diäten, die einem versprechen, dass man innerhalb von nur einer Woche so und so viele Kilos abnehmen kann. Aber dabei dürfte doch der Jojo-Effekt umso größer sein, sodass diese Leute nicht dauerhaft ihr Gewicht verlieren können. Gibt es eine Grundregel, wieviel Gewicht man in einem bestimmten Zeitraum abnehmen sollte, um das neue Gewicht dann auch dauerhaft halten zu können?

...zur Frage

Welche Kost empfehlt ihr nach den Feiertagen?

Ich habe, wie wahrscheinlich alle hier, über die Weihnmachtstage viel zu viel gegessen. Braten, Klöße, Kuchen, Torte, Eis und und und....ohne großen Appetit habe ich das Essen in mich reingestopft. Ich hatte schon richtige Bauchschmerzen von dem ganzen Durcheinander. Jetzt möchte ich meinen Magen etwas schonen. Was kann ich jetzt essen, damit sich mein Magen wieder normalisiert und erholt?

...zur Frage

Abnehmen und Reis??

Hi, ich habe eine Frage zum Abnehmen. Das man die Kohlenhydratzufuhr am Abend vermeiden soll, ist mir schon klar. Ich persönlich esse jedoch sehr gerne Reis. Was mir nicht ganz klar ist, ob nun etwas Reis o.k. ist, oder nicht? Man könnte doch Reis am Mittag essen und dann am Abend nur Eiweiss. Verstehe nicht ganz, dass die meisten Asiaten die wohl viel Reis essen, meist dünn sind? Von daher kann doch ab- und zu Reiss nicht schaden. Oder was meint Ihr? Danke für die Antworten und bin etwas überfordert. Höre nur immer Kohlenhydrate wären "schlecht", aber wenn ich mir die Asiaten anschauen, essen die doch sehr viele Kohlenhydrate und in Form halt von Reis. Und dann kommt noch hinzu PLUS Kokosnussmilch, sprich PLUS Fett. Soll Doch eigentlich noch schädlicher sein, sprich Kohlenhydrate plus Fett?! Ihr seht, bin überfordert und Antworten wären super!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?