Wie kann ich selbst feststellen, ob ich Mundgeruch habe, ohne jemanden zu fragen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mundgeruch Selbsttest:

Mit folgenden Verfahren können Sie selbst die Diagnose Mundgeruch überprüfen:

• "Airbag" Test (am zuverlässigsten): In einen geruchlosen, ausreichend großen (Beutelvolumen größer als Ausatemvolumen) Kunststoffbeutel atmen. In einen gut gelüfteten Raum gehen und den Beutel langsam vor der Nase ausdrücken.

• Handgelenk-Leck-Test: Wir reinigen das Handgelenk mit Wasser, trocknen es und reiben das Handgelenk anschließend über die herausgestreckte Zunge. Dabei das Handgelenk möglichst weit hinten über den Zungenrücken ziehen. Lassen Sie die feuchte Haut 30 Sekunden trocknen und riechen dann am Handgelenk.

• Wattestäbchen- oder Plastiklöffel-Test: Sie nehmen ein Wattestäbchen und wälzen es unter leichtem Druck über den hinteren Zungenrücken. 30 Sekunden trocknen lassen und riechen. Oder nehmen Sie eine Probe des Zungenbelags mit einem Plastiklöffel (bitte kein Metalllöffel benutzen!) und riechen nach 30 Sekunden daran.

• Speicheltest: Spucken Sie 2-3 ml Speichel in ein kleines Weinprobierglas, decken das Glas 3-5 Minuten mit einem Glasdeckel ab und riechen dann in das Glas hinein.

• Zahnseide Test: Reinigen Sie die Backenzähne mit Zahnseide und riechen Sie an der Zahnseide. Eine übel riechende Zahnseide lässt auf Mundgeruch schließen. Riecht die Zahnseide auch beim Fädeln an den Frontzähnen unangenehm, ist mit Sicherheit auch Mundgeruch vorhanden.

http://www.zahnarzt-kiermeier.de/107/WEITERE_LEISTUNGEN/Mundgeruchstherapie.html

Was möchtest Du wissen?