wie kann ich schnell und gesund abnehmen?

2 Antworten

Ein Ernährungstagebuch führen. 4 Wochen lang aufschreiben, was du wann isst und trinkst und warum.

Fetthaltige Produkte gegen fettarme austauschen. Zucker befindet sich nicht nur in fast food und softdrinks. Er ist z. B. auch in Konserven, Fertiggerichten und Tiefkühlkost. Also bei den Inhaltsstoffen darauf achten. Kein Getreide (Brot, Reis, Nudeln). Reis kann man mit Quinoa ersetzen, Nudeln gibt es z. B. auch aus Kichererbsenmehl. Statt Brot aus Weizenmehl whole& pure Brot von Rewe.

Hilfreich ist die nährwerttabelle mit glykämischem index (Google)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Weniger essen oder/und mehr bewegen.

Jedes bisschen, dass man weiter aus seiner Komfortzone kommt hilft beim Abnehmen. Fahrstühle und Rolltreppen meiden, ein oder zwei Stationen früher aus dem Bus steigen und den Rest als strammen Fußmarsch zurücklegen, um Kalorien zu verbrennen. Ein Stück weniger anziehen, die Heizung eine Zacke heruntergehen, so muss der Körper selbst ein klein wenig mehr Wärme produzieren und verbrennt Kalorien.

Bei der Ernährung statt auf Quantität, das Augenmerk auf Qualität lenken. Kalorienzählen allein macht noch nicht schlank.

Nahrungsmittel mit hohem Kohlenhydratanteil (Zucker Honig, Nudeln, Backwaren, Obst ...) und Fettlast (Schweinefleisch, Aufschnitt, Butter, Schmalz ...) meiden. Aus überschüssigen Kohlenhydraten und gesättigten Fetten macht der Körper Speicherfett, den er auf die Rippen packt.

Die wenigsten Kalorien hat Gemüse und Salat. Davon kann man essen, bis es aus den Ohren kommt. Auch ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fette (Pflanzenöle, Margarine, Nüsse ...) machen nicht dick. Sie werden für die Bildung von Hormonen und Enzymen sogar gebraucht. Etwas mageres Fleischs, magerer Fisch und Eier dürfen es auch gerne sein, damit man beim Abnehmen keine Muskelmasse einbüßt.

Was möchtest Du wissen?