Wie kann ich mit Tinnitus umgehen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ursache ist meistens Stress

im konkreten Fall etwas, was wir nicht hören wollen...

Ich habe seinerzeit mühsam lernen müssen/dürfen, dass der Tinnitus eigentlich ein Freund von mir ist, der mich davor warnt, etwas nicht wahrnehmene ( = Hören ) zu wollen.

Ich habe gelernt,. Entspannungsübungen - insbesondere Atemübungen - in dem Moment anzuwenden, wo sich das Geräusch wiedre bemerkbar machte. Wenn heute das Pfeifen wieder anfängt, bedanke ich mich für den Hinweis und frage: was will ich nicht hören?

In 90 % der Fälle klappt das und ich sage: aha, das war es also. Und wenn ich auf meinen klugen Körper höre, bleibt das Pfeifen nur kurzfristig.

Es ist kein einfacher Weg, aber einer, der zumindest bei mir Erfolg gebracht hat

Bei mir ist das seit 2005 auch so, damit es mich nicht verrückt macht, habe ich in der Nacht immer Kopfhörer auf meinem Kopfkissen liegen. Entweder höre ich Hörbücher oder gute entspannende Musik, damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht, denn gerade Nachts nerven die Geräusche am schlimmsten. Alles Gute für Dich

Ein Ohr dumpf und Tinnitus

Ich habe vor ca 1 Stunde bemerkt, dass ich auf meinem rechten Ohr plötzlich sehr dumpf höre. Seit etwa 20 Minuten habe ich nun zusätzlich ein hohes Pfeifen im Ohr, also einen Tinnitus.

Was soll ich jetzt tun? Zum Arzt fahren ist um diese Uhrzeit eher schwer, da mir wohl keiner aufmacht... Kann ich selbst irgendetwas dagegen tun? Möchte nämlich eigentlich gerne schlafen aber es geht nicht durch das Pfeifen...

...zur Frage

Kann ein Tinnitus von verspannter Muskulatur kommen?

Hallo, ich habe seit längerem im linken Ohr ein ständiges gleichbleibendes Ohrgeräusch. Kann das auch von einer verspannten Muskulatur im Hals- und Nackenbereich kommen? Gibt es Bewegungsübungen, mit denen ich feststellen kann, ob der Tinnitus von der Muskulatur oder von etwas andere kommt?

...zur Frage

Wie lässt sich Tinnitus behandeln?

Ich habe seit einiger Zeit immer wieder ein Ohrgeräusch. Mein HNO-Arzt meinte, da könnte man nichts machen. Noch ist es nicht ständig da, sondern kommt immer mal wieder. Kann ich wirklich nichts dagegen tun? Was machen denn die Personen, die wirklich ständig das Geräusch im Ohr haben? Ich habe mich beim HNO-Arzt nicht besonders gut aufgehoben gefühlt und will jetzt wahrscheinlich auch wechseln. Aber "ganz dumm" will ich dort dann nicht hingehen.

...zur Frage

Wie lernt man, den Tinnitus zu überhören?

Ich habe gehört, man könnte lernen, sein Ohrgeräusch zu überhören. Wie soll das funktionieren? Mein Vater leidet schon seit 1/2 Jahr an seinem Tinnitus und hat nach wie vor Probleme, ihn belastet das sehr. Wer kann uns weiter helfen? Wissen alle HNO-Ärzte über die Methode bescheid oder muss man da zu einem Spezialisten?

...zur Frage

Täglicher "Hörsturz"?

Hallo,

meine Frau leidet seit mehreren Jahren unter Tinnitus. Sie hatte nur einen Ton in den Ohren und trägt seid ungefähr 2 Jahren ein Hörgerät. Jedoch ist es so, dass sie seid 3-4 Tagen immer am Abend ca. 18:00-19:00Uhr Beschwerden an einem Ohr hat. Sie meint, dass es wie eine Mauer im Ohr ist, welche das Hören deutlich verschlechtert. Also wie ein "Hörsturz" wenn man das so nennen kann. Ich finde es wirklich sehr merkwürdig, dass es immer am Abend passiert.

PS: Zum Arzt werden wir gehen!

...zur Frage

Tinnitus - Kiefer? HWS?

Hallo, ich leide seit fast 7 Monaten unter einen Tinnitus und mein Physiotherapeut geht von einer Verspannung aus.

Da ich vor ca 3 Jahren meinen Kiefer angebrochen habe (der ärztlich ausheielte) , gehen wir jetzt davon aus, da besteht ein Zusammenhang und arbeiten daran.

Ich habe keine schmerzen, habe aber vor 3 Monaten etwas komisches im Kiefer Gelenk (rechte Seite - wie eine Blockade die sich aber nach 3-4 tagen löste) bemerkt.

Desweiteren hatte ich zu der zeit starke rücken schmerzen (welche aber jetzt weg sind)

Was meint ihr?

 Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?