Wie kann ich mir helfen? - Erschöpfung, Konzentrationsschwäche, Psyche

3 Antworten

Wenn du Hilfe brauchst, dann musst du dich öffnen. Sprich mit deinen Eltern, Mutter oder Vater über dein Problem. Dann gehe zum Arzt und lasse dich durchchecken. Manchmal braucht es gar nicht viel, um alles durcheinander zu bringen, niedriger Kreislauf, Probleme mit der Schilddrüse oder vielleicht ist es ein Problem durch die Pubertät. Ansonsten kann ich dir nur raten dich einer Sportart zuzuwenden, die dein Selbstbewusstsein stärkt, welche musst du selbst herausfinden, aber du musst aktiv werden.

Hallo ellostyles!

Wie kann ich mir helfen?....Ich trau mich nicht zum Arzt und ich trau mich nicht das irgendjemanden aus meiner Familie oder meinen Freunden zu erzählen.

Selbst kannst Du da leider nicht allzu viel tun. In erster Linie solltest Du mal zum Hausarzt gehen, und ihm alles genau so erzählen, wie Du es hier getan hast. Nur dann kann er Dir helfen und Dich mal genau durchchecken. Kreislauf, Schilddrüse u.a. Auch eine Kontrolle des Vitamin-D-Spiegels sollte dabei sein. Auch dadurch können schon viele Beschwerden beeinflusst werden, wie Du aus diesem Tipp ersehen kannst. Der Arzt reißt Dir ganz bestimmt nicht den Kopf ab, denn er kennt solche Probleme zur Genüge und weiß. wie er Dir helfen kann. Nur den ersten Schritt musst DU machen - anders geht´s nicht!!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/vitamin-d-mehr-bedarf-als-gedacht

Alles Gute wünscht Dir walesca

Hallo!

Du hast doch zu deiner Frage von gestern schon Antworten bekommen: http://www.gesundheitsfrage.net/frage/ich-bin-mit-meinem-gesamten-leben-ueberfordert-habe-angst-bitte-helft-mir#answer822066

Wenn dir die Antworten nicht ausreichen, dann klicke bitte "noch eine Antwort bitte" an, dann wissen alle User hier, dass du gerne noch weitere Antworten hättest. Aber stelle bitte nicht mehrfach (fast) die gleiche Frage ein.

Meinen Rat von gestern will ich auch gerne nochmal wiederholen: Du musst dir dringend professionelle Hilfe bei einem Psychotherapeuten holen!

Alles Gute

Nichts mehr hören

Hallo, ich bin 14 (m) und hatte heute sowas "komisches". Ich hatte in einer Stresssituation (ich musste was vortragen) auf einem Ohr nichts mehr gehört, nur einen Tinnitus. Außerdem war ein starker Druck wahrnehmbar. Ich hatte das schon paar mal, meistens auch in Stresssituationen. Ich war vor 2 Wochen beim HNO Arzt wegen einer allgemeinen Untersuchung, wo unter anderem das Innenohr untersucht wurde. Ich habe davon nichts direkt erzählt, da die anderen male schon recht lange her sind. Heute trat es wiedermal auf und ich wollte fragen, ob das was mit Stress oder so zutun hat. Meistens geht es sehr schnell weg, nur so ein "komisches Gefühl" bleibt manchmal. Im Moment ist auch alles wieder weg...

LG

...zur Frage

Rieche nicht so gut - Woran kann das liegen?

Seit zwei Wochen habe ich das Gefühl, nicht mehr so gut zu riechen wie sonst. Ich habe keinen Schnupfen und auch keine Allergie. Das war auf einmal so. Hat jemand das auch schon einmal gehabt und kann mir erzählen, woher das kommen kann, das man auf einmal nicht mehr so gut riechen kann?

...zur Frage

Burnout jedes mal wenn ich arbeite?

Hallo Leute,

Eine Therapeutin hat den Verdacht dass ich "Borderline" habe. Seit dieser Verdachtsdiagnose habe ich therapeutisch auch nichts weiter gemacht.. vielleicht ist das eine wichtige nebeninformation zu meiner eigentlichen Frage:

Ich mache eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, in der alles ganz entspannt zugeht. Ich bin da in der Medienwerkstatt, wo ich am Computer Logos und andere Designs entwerfe. Nebenbei gibt es da pro Jahr dort 4 Praktika. Ich bin da jetzt fast 2 Jahre und mache somit gerade vielleicht das 5. oder 6. Praktikum oder so. Ich habe schon einige Praktika davon angefangen aber nicht zu Ende gebracht, weil ich es psychisch nicht geschafft habe. Nun habe ich letztes Praktikum ein Ausbildungsplatz bekommen in einem Cafe wo ich nicht schon sehr wohl fühle. Jetzt gerade mache ich schon das 3 Praktikum dort. Seit dem letzten Praktikum mache ich auch nur noch 4-6 Stunden täglich, und die Ausbildung wird auch eine Teilzeitausbildung sein.

Was ich aber nicht verstehe ist.. warum kriege ich es psychisch nicht hin nicht mal ein Praktikum ohne Probleme zu meistern? Jedes mal habe ich so ein Druck, ich bin depressiv, ich bin überfordert, mein selbstbewusstsein leidet, es sind einfach viele typische Symptome eines burnouts, aber warum habe ich das jedes mal? Ich habe so das Gefühl dass ich einfach nicht fürs arbeiten geschaffen bin und ich habe auch Angst irgendjemandem von diesen Problemen zu erzählen, weil dann sowieso nur so Worte kommen wie "du übertreibst total" oder "du bist nur faul". Ich würde es ja gerne hinkriegen aber jedes mal wenn ich wieder richtig in einem Betrieb arbeite kommen diese Symptome. Die Arbeitsstunden sind schon weniger, ich habe ein netten Chef, die Arbeit ist nicht so stressig und dennoch fühle ich mich so schlecht und auch so verzweifelt. Die teilzeitausbildung fängt bald an und ich weiß nicht wie ich das durchstehen soll. Von diesem Praktikum jetzt ist jetzt gerade mal der 2 Tag vergangen und ich bin jetzt schon total am Ende. Ich habe meiner sozialpädagogin von der Vorbereitung heute geschrieben und gefragt was ich tun soll, ich soll dann morgen mir ihr reden und werde morgen erstmal nicht arbeiten.

Was habt ihr für Tipps? Was kann man machen? Eine teilzeitausbildung auf 4 Stunden täglich? Dann müsste aber der Vertrag nochmal geändert werden... Oder soll ich mir was anderes suchen und noch ein Jahr in der Vorbereitung machen? Psychische behandlung? Stationär? Oder was kann ich selbst tun? Ich habe ehrlich gesagt so das Gefühl dass ich da nichts tun kann als die Stunden zu verkürzen, denn psychisch glaube ich nicht dass ich das hinkriege. Wenn ich ne Pause mache von arbeit, fängt es auch wieder an, sobald ich wieder anfange.

Tut mir leide dass das so verwirrt geschrieben ist, aber ich bin ehrlich gesagt auch echt durcheinander im kopf.

Beste grüße, danke :)

...zur Frage

Jeden Tag Schwindel und Druck in der Nase - wodurch kann das nur kommen?

Hallo wie oben beschrieben ist es jeden tag. Der druck kommt vom Gefühl her von Nacken aus und zieht in die Nase. Knacken und Knirschen habe ich bei der kleinsten Kopfbewegung. fühle mich oft benommen und Konzentrationsschwäche mit Lichtempfindlichkeit. Danke für jeden hilfreichen Vorschlag und hilfe .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?