Wie kann ich meinen nervösen Magen beruhigen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Betroffene sollten sich beispielsweise bemühen, auslösende Lebensmittel zu vermeiden. Beispielsweise haben manche Leute Probleme mit bestimmten Lebensmitteln. Den einen macht Kaffee zu schaffen, andere bekommen von Hülsenfrüchten Magenprobleme. Darauf kann man reagieren. Beliebte Hausmittel wie eine Wärmflasche oder Fencheltee helfen im Akutfall nur bedingt. Bewährt habe sich aber eine spezielle Pflanzentinktur, die regulierend auf das Nervensystem des Magen-Darm-Trakts einwirkt. Manchen Leuten helfen auch sogenannte Protonenpumpenhemmer, die die Magensäureproduktion reduzieren. Diese kann man je nach Bedarf gezielt einnehmen. Auch eine Therapie gegen das Magenbakterium Helicobacter pylori könne bei einem Teil der Patienten die Beschwerden zum Verschwinden bringen.

Lieber Richard, ich würde eine Magenspiegelung machen lassen, nur um sicherzustellen das du weder eine Gastritis (magenentzündung) noch ein Ulkus (Magengeschwür) hast. Das ist mitlerweile eine Standarduntersuchung, unter Kurznarkose ziemlich schnell, geht auch ambulant. Solte da nichts bei rumkommen, kannst du immernoch Tee trinken, aber ich würde der Sicherheit halber sowiet gehen. Eine Gastritis geht nämlich nicht ohne Medikamente weg, und ein Ulkus kann fies bluten, und dann häufen sich die Probleme. Gruss

Was möchtest Du wissen?