Wie kann ich meinem Sohn beibringen vernünftig zu Atmen und nicht die Luft anzuhalten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

also ich weiß ja nicht wie alt er ist.Fakt ist,dass es bei den alten Völkern die sog.rythm.Atmung gab.Das ist auch der Grund warum Sie so alt wurden.Im Yoga wird das heute noch praktiziert,forschen Sie mal in der Richtung.Ich glaube nicht das es schädlich ist.Wenns der nat.Trieb verlangt,dann ists bestimt ok.Auf keinen Fall konditionieren.Er wird schon wissen was ihm gut tut-sonst würde er es nicht machen.

Gruß

Vital Energy

Das ist bestimmt nur eine dumme Angewohnheit. Das wird sich bestimmt wieder legen. Die Atmung ist ja ganz automatisch, man kann sich da ja nicht veratmen. Irgendwann wird es sich bestimmt wieder regulieren. Vielleicht will er damit Aufmerksamkeit bezwecken, oder er testet einfach seinen Körper aus. Das brauchen Kinder ja manchmal ;-) Nur wenn es bedenklich wird, dann würde ich mal mit einem Arzt sprechen.

Dauerndes Gähnen

Hallo ,

Und zwar habe ich vor c.a 2 Monaten begonnen mich mehr auf meine Atmung zu konzentrieren da ich gelesen habe dass viele Menschen falsch atmen naja jedenfalls ist es nun seit kurzem so dass ich mich ständig auf meinen Atem konzentriere, jedoch dadurch irgendwie viel weniger Luft bekomme und dauernd gähnen muss. Wenn ich dann versuche mich nichtmehr auf meinen Atem zu konzentrieren Atme ich garnicht von alleine es sei denn ich bin wirklich sehr abgelenkt

Ich denke ich hab mir durch den Versuch besser zu Atmen eine schlechtere Atmung angeeignet und weiß jetzt nichtmehr wie ich das wieder rückgängig machen soll

Meine Frage jetzt , Kann an dieser Vermutung etwas dran sein und wenn ja gibt es Methoden das Problem wieder in den Griff zu kriegen?

...zur Frage

Gefühl, keine Luft zu kriegen?

Hallo!

Seit einigen Monaten jetzt habe ich immer wieder - mal mehr, mal weniger, oft auch überhaupt nicht - das Gefühl, trotz "normaler" Atmung keine Luft zu bekommen. Ich muss dann immer ganz tief einatmen und fühle mich oft so, als wäre da ein gewisser Punkt, über den ich hinaus einatmen muss oder das Atmen "bringt keine Luft".

Am besten geht das tiefe Atmen bzw Luft einzuschnappen, wenn ich mich dazu zwinge, zu gähnen oder die Schultern anhebe. Manchmal geht es aber gar nicht. Schmerzen habe ich keine, ich huste auch nie und bin sonst eine gesund lebende (Sport, gesundes Essen, gesunde Figur, rauche nicht, trinke vielleicht 1 mal im Monat wenig Alkohol etc) junge Frau.

Wenn ich unter Freunden bin und wir uns unterhalten, wenn ich lese oder sonst was zur Ablenkung tu, dann denke ich oft überhaupt nicht mehr an die Probleme und spüre sie auch nicht. Das kann tage- und wochenlang gut gehen. Wenn ich dann allein bin und irgendwie daran erinnert werde, dass da mal was war, dann konzentriere ich mich - auch, wenn ich das nicht will - total auf die Atmung und es ist wieder genau das Gleiche.

Ich habe manchmal echt Angst auf einmal zusammenzuklappen, weil die Luft keinen Sauerstoff bringt oder so, auch, wenn es mir körperlich überhaupt nichts anhat, ich z.B. ganz normal weiterjoggen kann oder denken, wenn ich einen Fall löse (bin Juristin).

Ich werde natürlich die Symptome beim Arzt abklären lassen, kann das aber erst in ein paar Tagen.

Kennt jemand dieses Problem? Kann das sein, dass das nur in der Psyche ist (denn darauf tippe ich)? Wenn ich nicht dran denke oder nach einem langen Tag heimkomme und nicht daran erinnert werde, dann atme ich ja ganz "normal" und es geht mir gut... Was kann man da machen? Ich möchte nicht wirklich in Psychotherapie, da ich als Juristin von der Verbeamtung träume.

LG und vielen Dank, das knicklicht

...zur Frage

Poolchlortablettengeruch eingeatmet - gefährlich?

Hallo liebe Community,

als ich vorhin unseren Pool gechlort habe, habe ich beim Öffnen des Behälters versehentlich den Geruchsausstoß der Chlortabletten eingeatmet. Ich bin sofort ein paar Meter zur Seite gegangen, um frische Luft zu atmen.

Da ich Heuschnupfen habe, ist momentan meine Nase zu. Ansonsten habe ich keinerlei Beschwerden, was die Atmung betrifft.

Nun wollte ich wissen, ob dieses einmalige Einatmen Folgen für mich haben kann.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Wovon können Atembeschwerden noch kommen?

Guten Abend,

alles fing vor ungefähr einer Woche an. Da wurde mein Rachen plötzlich ganz heiß und ich dachte 'nicht, dass ich jetzt keine Luft mehr bekomme'. Bekam ich natürlich. Habe mich da dann ein wenig reingesteigert und meinen Atem beobachtet.

Jetzt habe ich mittlerweile das Gefühl, dass sich meine Atmung komisch anfühlt. Nicht so, als würde ich keine Luft mehr bekommen, sondern eher so, als würde ich falsch atmen. Ist irgendwie ein komisches Gefühl.

War auch schon beim Arzt. Dort wurde ein Lungenfunktionstest gemacht, Lunge abgehört, Blut abgenommen. Alles ohne Befund. Des Weiteren hatte ich vor Ca. einem Monat ein MRT, welches ohne Befund war, meine Gefäße wurden mittels Ultraschall untersucht und ein EKG gemacht. War auch alles ohne Befund.

Na ja. Jetzt frage ich mich halt, woher meine komische Atmung kommen kann. Spielt da die Psyche eine Rolle? Ansonsten habe ich momentan auch ein wenigRückenschmerzen und Probleme mit meinem Magen. Mir ist nach dem Essen schnell schlecht, habe auch manchmal Magensäure, die den Hals hochsteigt und Druckschmerz am Magen.

Ansonsten weiß ich auch nicht. Beunruhigt mich halt und habe Angst, einfach keine Luft mehr zu bekommen.

...zur Frage

kann das alles nur vom Tragen kommen?

Hallo, erstmal zu mir... ich bin 34 Jahre alt, wiege 51kg bei 1,63 cm und habe einen 1 jährigen Sohn mit ca 9kg. Gehe seit März wöchentlich zum Reha-Sport; ansonsten mache ich keinen Sport, gehe aber mit meinem Sohn spazieren. Ausserdem arbeite ich im Büro. Also viel sitzen.

Dass ich schon länger Probleme mit den Schultern und dem Nacken Probleme habe; ist für mich nichts Neues. Ich leide an einer Kieferfehltstellung (trage seit ein paar Monate eine Schiene). In letzter Zeit ist es aber so, dass ich meinen Sohn sehr oft auf der rechte Hüfte sitzend trage. Erst empfand ich das als einigermaßen bequem und er kam mir 'weniger schwer' vor. Seit einer Woche habe ich aber Schmerzen über der rechten Hüfte. Aber nicht auf der Seite, sondern am Rücken und vorne am Bauch (überm Beckenknochen). Eigentlich ist das ja auch eher der Nierenbereich (aber ich habe keine Probleme mit Wasser lassen oder Stuhlgang) Was ausserdem noch vermehrt schmerzt ist momentan wieder mein Nacken, auch rechts und wenn ich liege auch oft die rechte Seite am Rücken auf Brusthöhe (und auch vorne rechts auf Brusthöhe). Das ist teilweise so als würd ich kurz keine Luft mehr bekommen. Kann das wirklich alles 'nur' vom Tragen kommen??

Ach so... ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass ich oft auch - vermutlich durch die Nackenverspannung - Ohrenschmerzen habe. Einen leichten Druck im Ohr, oder aber auch kurzzeitiges Ohrensausen.

Und die Schmerzen auf Hüfthöhe fühlen sich teilweise so an als wäre etwas eingeklemmt. Als wie wenn ich das lösen könnte, wenn ich mich stark genug dehne und strecke...

...zur Frage

Atemnot, Asthmaanfall??

Hallo Zusammen.

vorgestern beim Sport hatte ich eine böse Erfahrung machen müssen. Plötzlich viel mir das Atmen sehr sehr schwer. Es wurde immer schlimmer bis ich schließlich fast garkeine Luft mehr bekam. Ich hab nur noch japsend einatmen können und so gut wie nichts in die Lunge bekommen. ausatmen ging auch nicht wirklich. Es war als würde sich eine Eisige Faust um meine Lunge legen und bedächtig zu drücken. Ich bekam Panik.

Der Trainer kam dann und hat mir geholfen, Arme hoch, gut zureden. Mit viel viel konzentration konnte ich meine Atmung beruhigen und nach etwa 15 Minuten ging es dann wieder. Aber meine Atmung ist immer noch nicht wieder so wie sie sein sollte. ich muss immernoch bewusst tief einatmen da ich sonst das Gefühl habe nicht genug Sauerstoff zu bekommen.

Mir stellt sich nun die Frage , war das ein Asthmaanfall? Der Trainer hatte auch gefragt ob ich ein Spray habe aber mir wäre nicht bewusst an Asthma erkrankt zu sein.

Sicher ist der Gang zum Arzt angesagt, Termin ist auch bereits gemacht. Trotzdem wüsste ich schon einmal vorher was es sein könnte.

Jemand erfahrung?

Lieben Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?