Wie kann ich meine Esssucht bekämpfen und wie werde ich mein ständiges Hungergefühl los?

3 Antworten

Ich kenne das Gefühl mit dem Essen. Bei mir war es im Nachhinein die Langeweile und nicht wissen, wie man die Zeit sinnvoll verbringen kann. Ich bin dann mehr aus dem Haus gegangen. Anfangs nur für einige Minuten, dann immer länger. Schliesslich waren ausgedehnte Spaziergänge ok und ich hatte sogar genügend Kraft für Wanderungen - so bin ich nun unterwegs wie hier http://www.zum-wandern.com/wanderwege.html und geniesse die Natur mit zwei Nebeneffekten: Ich weiss ich was mit meiner Zeit anfange und verbrenne das, was ich sonst so esse.

Es kostet viel Überwindung, auch auch schon hier geschrieben wurde, aber bei mir geht es jetzt super.

Das sind ja herrliche Wanderwege. War es bei Dir am Anfang auch, dass Du nach ein paar Schritten außer Puste warst und hat Deine Hüfte oder Deine Beine nach ein paar Schritten schon weh getan? Ich muss sogar schon 3-4 mal stehen bleiben nur wenn ich 5 Minuten einen Berg nach unten laufen soll. Also keinen Berg, die Straße geht halt abwärts. Ich habe geweint als ich neulich mal gelaufen bin, denn ich merkte, dass ich mich fast gar nicht mehr bewegen kann.

0
@Claudia1968

Claudia, bleib bitte trotzdem dabei, Dich mehr zu bewegen - auch wenn es anfangs alles andere als toll ist! Aber das bessert sich mit der Zeit garantiert wenn Du nicht gleich wieder aufgiebst!! Lieber in ganz kleinen Schritten vorangehen als sich zu viel auf einmal zuzumuten und dann frustriert sein!! "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!!", aber nur so geht es aufwärts! http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/gesund-abnehmen-wie-geht-das LG

0
@walesca

Ich bleibe dran, Walesca, habe letzte Woche auch schon 5 Kilo abgenommen.

0

Ich kann nicht fassen, was ich lese. Leben hat doch auch etwas mit Disziplin zu tun. Du verlangst doch auch von deinen Kindern Disziplin, dass selbe musst du auch von dir verlangen. Notiere alle deine Mankos in Fettschrift und mache ein Bild von dir und hänge es in die Küche an den Kühlschrank. Es muss sich was ändern, denn sonst, entschuldige bitte die harten Worte, frisst du dich zu Tode. Wer kümmert sich dann um deine Kinder, sind die dir völlig egal? Was bist du deinen Kindern für ein Vorbild, wenn du dich nicht beherrschen kannst und deinen Kindern die Süßigkeiten weg isst. Es ist ganz natürlich, dass sich bei solchen Mengen der Magen weitet und man nicht mehr satt wird. Abnehmen findet in erster Linie im Kopf statt. Sage dir, ich will meinen Kindern noch lange die Mutter erhalten. Ich beginne sofort mein Programm. Maß sind immer meine Hände. Ich esse immer nur zwei Hände voll. Früh, mittags und abends, und nur zwei Hände voll sind auf dem Teller, dann ist Schluss. Dazwischen trinke ich, wenn ich Hunger bekomme Wasser pur oder mit einem Schuss Saft. Auch schon vor dem Essen trinke ich einen halben Liter Wasser oder Tee. Dann beginne ich mit einem Bewegungsprogramm. Täglich 10-15 Minuten. Ich nehme gefüllte Wasserflaschen und hebe und senke meine Arme, ich winkle sie an und strecke sie. Ich laufe dreimal durch die Wohnung, am besten mit Gewichtsmanschetten an den Beinen. Wenn ich das gut kann erhöhe ich die Gewichte und die Laufstrecke und gehe 1000 Schritte draußen an der Luft. Ich kaufe mir die CD Progressive Muskelentspannung und mache das täglich abends statt fernsehen.

Wenn du das alles schaffst, bist du auf einem guten Weg! Reiß dich zusammen, deinen Kindern zuliebe, wenn du es dir zuliebe nicht schaffst!

Also wegessen tu ich meinen Kindern die Süßigkeiten nicht. Ich nehme mir halt mal 1 Duplo oder 1 Hand voll Gummibärchen wenn was rumliegt. Meine Jungs sind 23, 22, 18 und 16 Jahre alt und sie kommen auch ohne mich gut zurecht. Jedenfalls brauchen mich die 3 großen nicht mehr und sie gehen ihren eigenen Weg. Naja, der Kleine kennt mich und er ist schlank und ich bin bestimmt kein Vorbild für ihn. Aber Du hast gute Tricks für mich und, auch wenn ich deine Worte recht hart finde, werde ich es so machen, wie du geschrieben hast. Habe schon 5 Kilo in dieser Woche abgenommen und ich mache weiter. Auch wenn ich starke Magenkrämpfe habe. Aber der Magen wird sich schon an weniger essen gewöhnen. Auch mit dem Bewegungstraining will ich anfangen. Soll ich die 0,5 l Flaschen oder die 1 l Flaschen nehmen für die Armübungen?

0
@Claudia1968

Ich wollte dich aufrütteln und vielleicht habe ich es ja geschafft. Die "Arbeit" liegt bei dir, die kann dir keiner abnehmen. Beginne mit 0,5 l und mit 10-15 Wiederholungen, 3 Sätze. Magenkrämpfe sind nicht gut, überprüfe ob du auch etwas Fett zu dir nimmst, bisschen braucht der Körper. Auch würde ich dir die Bauchmassage empfehlen. Schau mal unter www.gesundheitsfrage.net/tipp/anregung-des-stoffwechsels-durch-bauchmassage. Und was mich noch irritiert, wieso machst du deinen Kindern die Betten und wischst in den Zimmern, sie sind alt genug, das selbst zu machen. Suche dir eine eigene Beschäftigung und gehe deinen Bedürfnissen nach. Ich glaube du lebst nur für deine Familie und befriedigst deine Bedürfnisse mit Essen. Sage dir, jetzt bin ich mal dran und mache, was dir gefällt und suche dir Aufgaben außerhalb des Hauses.

0
@dinska

PS: Mutter, bleibt Mutter, egal wie alt man ist und es ist in jedem Alter ein großer Verlust, wenn man sie verliert.

0

Hallo Claudia1968!

Schauen Sie bitte mal in diesen Link hinein. Ich kann mir vorstellen, dass dies eine gute Unterstützung in Ihren Abnehm-Versuchen sein könnte.

http://www.inauris.com/abnehmen?gclid=COnaqpmS3bMCFdHDzAodfgIAtQ

Außerdem sollten Sie mal Ihre Schilddrüsenwertte kontrollieren lassen. Vielleicht haben Sie ja eine Unterfunktion, die dann medikamentös behoben werden kann. Bei mir hat es nach einer SD-Therapie auch wieder mit dem Abnehmen geklappt. Vorher habe ich auch - ohne die Essgewohnheiten verändert zu haben - ständig zugenommen!! Dann möchte ich Sie noch bitten alle Zwischenmahlzeiten zu meiden!!! Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das nicht so einfach ist, aber es bringt wirklich eine Menge!!! Stellen Sie sich lieber überall ein großes Glas Wasser hin, mit dem Sie bei Schmacht-Attacken Ihren Magen wieder beruhigen können. Außerdem bitten Sie mal Ihre Familie, die gekauften Süßigkeiten außerhalb Ihres Aktionsraumes (in den eigenen Zimmern) zu verstecken, um Sie nicht in Versuchung zu führen! Vermeiden Sie es, Lebensmittel jeder Art offen zu lagern und machen Sie sich an den Kühlschrank ein großes Stopp-Schild!!! Zur weiteren Unterstützung sollten Sie doch noch einmal mit Ihrem Hausarzt über eine psychologische Begleitung sprechen. Wenn er Sie wieder nur anmeckert, sagen Sie ihm ganz energisch, dass seine Kritik wenig hilfreich sei und Sie am wenigsten weiterbringen würde. Er solle Sie doch lieber in Ihren Bemühungen unterstützen!!! Nur Mut, er wird schon nicht beißen!! Geht er dann nicht darauf ein, sollten Sie wirklich den Arzt wechseln!!

Ich wünsche Ihnen viel Kraft für Ihr Vorhaben! Gruß walesca

Meine Schilddrüse wurde untersucht und es ist alles in Ordnung damit.

0
@Claudia1968

Das ist ja wenigstens eine gute Nachricht. Trotzdem viel Erfolg wünscht walesca

0

Ich bin so fett!

He Leute ich bin 14 Jahre und Wiege seit neustem 98 kg. Ich bin 1.67 groß und bewege mich leider viel zu wenig. Jetzt wäre meine Frage, wie schaffe ich es wieder Sport zu machen? Schließlich bin ich schon nach wenig Minuten laufen schon wieder erschöpft.

...zur Frage

Warum kann ich mehr essen, als meine europäische Freundin und bin viel dünner?

Ich bin Asiatin, lebe aber schon lange in Deutschland. Immer wieder beobachte ich, dass ich viel mehr essen kann als meine europäischen Freunde, aber viel schlank bin, als sie. Bin ich vielleicht krank?

...zur Frage

Verspannungen im Rücken und evtl. Bandscheibenvorfall, Fettsucht?

Ich nehme schon seit Weihnachten Schmerzmittel ein weil ich so starke Rückenschmerzen habe, ich war schon bei einem Orthopäden und bei einer Schmerzambulanz, ich habe schon zehn Kilogramm abgenommen, also von 142 auf 132kg, ich weiß dass ist immer noch zu viel, aber wie kann ich diese Schmerzen loswerden, der Arzt sagte dass ich einfach starke Verhärtungen im Rücken habe und daher die Schmerzen kommen, er sagte aber auch dass das auch Normalgewichtigen passieren kann, aber schlimm war es nie als ich noch normales Gewicht hatte, ich habe mich viel zu wenig bewegt, ich bin oft die meiste zeit im Bett gewesen wegen Depressionen und wegen meiner Schizoprenie, ich will jetzt wieder voll durchstarten, ich will abnehmen und ich will arbeiten, aber ganz einfach ist das nicht, aber es bleibt mir garnichts anderes übrig weil es keine IV-Pension mehr befristet gibt, der Staat baut schön langsam das Sozialsystem ab und will einsparen wo es geht.

Wie soll ich vorgehen um meine Schmerzen loszuwerden, ich nehme Proxen und Mexalen, beide sind nicht ideal, aber ich will keine Opioide nehmen, ich will doch nicht noch süchtig werden.

Der Arzt sagte auch dass es nicht wichtig sei ob ich genau wüsste ob es ein Bandscheibenvorfall wäre, weil es ja keinen Unterschied macht in der Behandlung, das finde ich dämlich, ich glaube ich sollte mal in die CT-Röhre.

...zur Frage

Ständig ein Loch im Magen. Was kann man machen ohne zuzunehmen?

Habe den ganzen Tag hunger, Obwohl ich Frühstücke, dann Obst esse, Kaffee trinke, Apfelschorle trinke, Mittagesse und nachmittags dann wieder Obst. Trotzdem habe ich ein Gefühl wie ein Loch im Magen und ständig hunger. Will nicht noch mehr essen, da ich sowieso schon zuviel wiege. Wie bekomme ich das Hungergefühl weg. Es ist sehr unangenehm und macht nervös.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?