wie kann ich ins Krankenhaus kommen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann ehrlich gesagt überhaupt nicht nachvollziehen, warum du freiwillig in ein Krankenhaus willst. Ich muss minimum alle 3 Monate ins Krankenhaus und bin jedes mal froh, wenn ich wieder nach Hause kann. So toll ist es im Krankenhaus nun wirklich nicht. Solltest du die Vorstellung haben, dass es so ist, wie in den ganzen "tollen" Krankenhausserien, dann hast du eine völlig falsche Vorstellung.

Wenn man gesund ist, hat man auch nichts im Krankenhaus zu suchen. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation arbeitet das Personal sowieso schon am Limit oder darüber hinaus und da brauchen sie nicht noch Simulanten, um die sie sich kümmern müssen.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man dich einfach so ohne weiteres aufnehmen würde. Denn am Anfang steht eine Untersuchung in der Notfallambulanz. Und wenn du nichts hast, wird man das da sicher feststellen und dich direkt wieder nach Hause schicken. Sollte man dich tatsächlich wider Erwarten doch aufnehmen, bist du sicher nicht nach 1 oder 2 Tagen wieder zuhause, da am Wochenende keine Untersuchungen gemacht werden (außer in absoluten Notfällen) und die dann frühestens Anfang der Woche gemacht werden würden, so dass man dich dann sicher mindestens bis Montag oder Dienstag dort halten würde.

Solltest du in einer Situation sein, wo du dringend von Zuhause weg willst, dann geh lieber zu einem Freund/einer Freundin, einer Tante oder einer anderen Person, der du vertraust. Da bist du dann deutlich besser aufgehoben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Krankenhaus ist kein Spaß. das ist Leid und Arbeit. Einfach so ins Krankenhaus, glaube mir, wenn ich es zur Ärztin geschafft habe, wenn du nur mal ins Krankenhaus willst, mit der Menge Infusionen, die ich dir anhänge, da willst du das bestimmt nicht mehr. Da würden mir noch schöne Behandlungen einfallen. Du wolltest nicht mehr ins Krankenhaus. Ein Krankenhaus ist eine Gemeinschaftsunterkunft von Leuten, die wegen der Gesundheit darauf angewiesen sind, dass man ihnen hilft. Das ist kein Spaß. Deine Frage klingt nach Spaß. Sei froh, wenn sie dich nicht in ein proktologische Abteilung stecken. Und findet man dann keinen Grund, dann wirst du wegen Verstopfung gepökelt. Mit Pech hast du dann eine längere Einlieferung geschafft zum trainieren. Also, lasse das Krankenhaus für Notfälle. Denn man kann auch etwas für dich finden und das wird unangenehm.

Hallo, das ist ein sehr merkwürdiger Wunsch! Jedoch wird das auch nicht mal eben so gehen, da Du zuerst über einen Notaufnahme gehen musst, ohne von einem Arzt eingewiesen worden zu sein. Spätestens in der Notaufnahme wird man aber feststellen, dass Dir nichts weiter fehlt und sie werden Dich nach Hause schicken. Aufgenommen wird nur, wer ambulant nicht zu behandeln ist.

Wenn Du Zuhause Probleme hast,da gibt es zb die Telefonseelsorge. Bei häuslicher Gewalt wende Dich bitte direkt an die Polizei. Glaub mir,es wird nicht besser. Wenn es das sein sollte,wenn du psychische Probleme hast,wende dich bitte erstmal an Deinen Arzt.

Es gibt Menschen die sich nichts mehr wünschen als nicht andauernd ins Krankenhaus zu müssen und du willst das unbedingt?

Sorry aber da fehlt mir absolut das Verständnis. Die Ärzte im Krankenhaus sind nicht dumm und in der Notaufnahme wird man feststellen, dass die nichts fehlt, außer du führst es mit Absicht herbei. Du bekommst dann eventuell eine Überweisung zum Psychologen/Psychiater, aber mehr auch nicht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?