Wie kann ich im Winter meine Schleimhäute schützen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du die Schleimhäute in deiner Nase meinst, so kannst du dich vorbeugend gegen Viren und Bakterien, die Infekte auslösen, vorbeugend schützen, indem du deine Nase mindestens ein Mal am Tag, besser ist öfter, mit Salzwasser spülst. Dazu 9 Gramm (1 gehäufter Teelöffel) Salz auf einen Liter lauwarmes Wasser auflösen und die Nase damit spülen. Einfach hochschniefen und wieder ruaslaufen lassen. Salzwasser spült Krankheitserreger aus und hält die Schleimhäute feucht.

Es ist außerdem sehr wichtig, dass man im Winter mindestens 2 Liter Wasser trinkt, besser ist noch mehr. Viel Wasser im Körper versorgt auch die Schleimhäute mit Feuchtigkeit.

Röntgenabteilung Spital - Ansteckung/Lunge?

Manche Krankheiten machen mir etwas Angst, zb. Lungenkrankheit „offene Tbc“. Beispiel: ich war letzte Woche im Spital röntgen wegen kleinem gebrochenen Zeh. 2 Patienten trugen Mundschutz. Entweder sie hatten was Ansteckendes (wo ja ohnehin durch den Mundschutz andere Patienten ungefährdet sind) oder müssen sich selbst schützen. 

Ein bisschen weiß ich Bescheid, dass es nicht so schnell übertragbar ist. Dennoch werden dort wahrscheinlich auch kranke Lungen geröntgt. In dem Spital (kleineres Spital) gibt es meines Wissens keine Lungenabteilung, aber eben Lungenröntgen. Eine Bekannte ist Krankenschwester und meinte, dass man Tbc beim Röntgen nicht gleich feststellen kann und - wie nach jedem Patienten - kurz desinfiziert wird. Aber was ist, wenn jemand mit eventuellem Verdacht auf Tbc röntgen ist, dort herumhustet und der nächste Patient geht zum Röntgen rein??? Wird man danach informiert, falls bei jemandem dort tatsächlich Tbc aufgetaucht ist???

...zur Frage

Was kann ich gegen meine roten Augen tun?

Seit knapp einem Jahr habe ich (männlich – 22 Jahre) das Problem, dass meine Augen sehr schnell rot werden. Dabei brennen und drücken sie auch und sind somit nicht nur optisch unangenehm. Es tritt immer dann auf, wenn sie auch nur ein bisschen gereizt werden, wie z. B. durch

-         Alkohol (hier reicht mittlerweile ein Radler oder Bier und ich sehe fast aus, als hätte ich 10 Halbe im Gesicht

-         Rauchen (bisher war ich Gelegenheitsraucher, habe es aber aufgrund des Augenproblems komplett sein gelassen)

-         Schnupfen, Erkältung oder einfach nur ein Nießer

-         Körperliche Anstrengung

-         Nach dem Aufstehen (vor allem wenn ich eher wenig geschlafen habe)

-         Nach einem Arbeitstag vor dem PC (Zum Monitor habe ich den richtigen Abstand und betreibe ihn im Lesemodus (nicht unnötig hell und mit warmen Farben -> angenehm für die Augen. Außerdem lüfte ich vor allem im Winter regelmäßig und gönne meinen Augen dank http://eyeleo.com/ auch regelmäßig eine Pause)

Folgende Maßnahmen haben bisher leider keinen Erfolg erzielt.

·        Augenwickel (Augentrost + Lavendel)

·        Augenspülung (Augentrost)

·        Artelac Splash EDO Tränenersatzmittel

·        Vidisan EDO Augentropfen

·        Ketotifen Stulln DU Augentropfen

·        HYLO-COMOD befeuchtende Augentropfen

·        HYLO-PARIN befeuchtende Augentropfen

·        HYLO-GEL befeuchtende Augentropfen

·        Fluoropos Augentropfen

·        OPEN YOUR EYES Augentropfen gegen rote Augen

·        

Einen Teil davon habe ich von meiner Augenärztin - bei der ich schon seit knapp 20 Jahren bin – verschrieben bekommen, den Rest habe ich dank Internetrecherche erworben.

Beim HNO-Arzt habe ich mich meinem Allergietest unterzogen, wobei eine Hausstauballergie Stufe 3 (von 6 Stufen) auf beide Typen diagnostiziert wurde. Seitdem mache ich morgens und abends eine Nasenspülung, verwende ein Nasenspray sowie eine Allergikerbettwäsche. Auch das bringt aber keinen Erfolg in Hinsicht auf meine Augen.

Hat jemand sonst noch Ideen, die ich ausprobieren könnte?

Ich muss dazu sagen, dass ich jahrelang ab und an und gegen Ende fast wöchentlich Berberil N Augentropfen genommen habe, da ich (vor allem bei Alkoholkonsum) immer größere Probleme mit roten Augen hatte. Gegen Ende waren sie aber fast wirkungslos.

...zur Frage

Sind Hausstaubmilben auch in der kalten Jahreszeit aktiv?

Wir schlafen im Winter mit offenem Fenster. Unser Schlafzimmer ist deshalb recht kühl. Gibt es trotzdem Hausstaubmilben?

...zur Frage

Wie vor Kaelte schuetzen beim Joggen jetzt?

Wie kann man sich im Winter vor der Kaelte schuetzen beim Laufen? Muss man eine Muetze und Handschuhe tragen, wie sieht es mit Thermobekleidung aus?

...zur Frage

Soll ich ein rotes Muttermal vorsorglich untersuchen lassen?

Hallo! Ich habe seit meiner Geburt ein rotes Muttermal an meiner rechten Hand. Hatte zwar noch nie Probleme damit aber sollte ich es trotzdem mal von einem Dermatologen untersuchen lassen oder sind diese Muttermale nicht so "anfällig" wie Leberflecken? Danke!

...zur Frage

Wie kann ich einer Wochenbett depression vorbeugen?

Ich hatte in der Vergangenheit schon mehrere Depressive Episoden. Nun möchte ich wissen wie und ob ich mich vor einer Wochenbettdepression schützen kann? Und ob ich denn dafür dann besonders anfällig bin, wenn ich sonst auch schon depressiv war?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?