wie kann ich geringe trombozyten bekämpfen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Somik,

eine Ärztin bezeichnet dies als Thrombozytopenie. Unter einer Thrombozytopenie versteht man eine verminderte Anzahl (<150.000/µl) von Blutplättchen (Thrombozyten) im Blut. in dem Fall muss man eher die Ursache bekämpfen so weit wie das möglich ist. http://www.medicoconsult.de/wiki/Thrombozytopenie Hier kannst Du schon einmal nachlesen um was es eigentlich geht.

Nun u.U. kann man auch hier einmal reinschauen - Thrombozytopenie.de Die Ursachen können vielfältig sein sie reichen von einem Immunsystem was geschwächt ist über die Milz, Knochenmark, Auch Hormone und eine Schwangerschaft können die Thrombozyten beeinflussen.

Eine Therapie wäre z.B. eine Transfusion von Erythrozytenkonzentraten Allerdings ist es schwierig den bei einer Spritze (intramuskulär)kann ein Hämatom entstehen.

Bei Thrombozytenzahlen unter 20.000/µl kommt es zu einer manifesten hämorrhagischen Diathese mit Petechien, Hämatomen und Schleimhautblutungen.

VG Stephan

jessicaalina 03.06.2014, 23:16

Besser hätte man es nicht erklären können! DH !

0
francis1505 04.06.2014, 09:27

Warum bitte willst du Erys transfundieren wenn die Thrombos zu nieder sind? kopfkratz

0

Hallo sonik1992!

... ich will selber ärztin werden und interessiere mich

Dann solltest Du aber schon in der Lage sein, diesen Link mit 2 Klicks im Internet zu finden!

http://www.thrombozyten-info.de/thrombozyten-niedrig

Alles Gute wünscht walesca

für später: Die erste Frage muss (immer) sein: warum ist das so ? erst dann kommt: wie kann ich das bekämpfen ? Häufig liegt die Antwort der 2. Frage auf der Hand, wenn man die erste Frage geklärt hat.

Was möchtest Du wissen?