Wie kann ich einen guten Psychotherapeuten finden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn dir niemand eine persönliche Empfehlung geben kann, nutze auf jeden Fall die Möglichkeiten der online-Beratung von http://www.psychotherapiesuche.de/
Du kannst dort auch anrufen und deinen persönlichen Fall schildern.
So vermeidest du möglicherweise eine lange Suche. Es gibt Statistiken, wie lange der durchschnittliche Therapiepatient gesucht hat, bis er den/die Richtige fand: bei vielen dauert das Jahre.

Es ist schwierig zu sagen, was einen guten Psychotherapeuten/in ausmacht. Das kommt ganz auf die eigene Person an und die Problematik. Mit ist es zum Beispiel passiert, dass ich starke Mutterübertragungsgefühle auf meine Therapeutin hatte. Das war Anfangs gut, dann wurde es aber immer störender. Am Ende hat sich dann aber etwas total überraschendes Ergeben - ich kann daher jedem nur empfehlen, sich seiner Problematik zu stellen.

Relativ einfach ist es einen nicht so guten Therapeuten zu erkennen, vor allem wenn er oder sie sehr viel von sich selber preisgibt. das sollte nicht sein.

Meine Therapeutin war da sehr genau und daher habe ich ihr auch schnell vertraut! Für alle aus Wien: http://www.reinthaller.com/

Hallo! Gehe einmal auf die folgende Seite und gebe Deine Postleitzahl ein! Folge dann den Anweisungen...ich denke Du wirst fündig werden! Also. www.therapie.de/psychotherapie/ LG

Einen guten Therapeuten zu finden ist auch immer ein bisschen Glücksache. Deshalb ist es möglich bei einer Therapie drei Probegespräche zu führen, dann kann man entscheiden, ob der oder die Therapeuten infrage kommen. Hier ist eine Suchseite:

http://www.psychotherapiesuche.de/

Das entscheidende ist ja, erst einmal zu entscheiden, welche Art von Psychotherapie - da gibt es -zig verschiedene - Du eigentlich haben willst.

Wenn Du das entschieden hast, dann kannst Du über den entsprechenden "Verein" Adressen von Therapeuten bekommen und mal eine Probestunde vereinbaren.

Letztlich nützt Dir der "beste" Therapeut nichts, wenn Du ihn nicht leiden kannst.

Die meisten Patienten sind damit überfragt, weil ihnen der Überblick über die Therapieformen ebenso fehlt wie der Einblick in ihr eigenes Problem (deshalb brauchen sie ja die Therapie). Sich zu einer Therapie zu entschließen, ist schon eine große Leistung und ein guter Entschluss.

0

Woher soll der Laie denn wissen welche Therapieform für ihn die geeignete ist? Zum einen kennt er keine und zum anderen muss er sie auch noch verstehen lernen, wie und woher denn?
Es ist ja schon schwierig genug zu beschreiben welche Probleme man hat.

0
@neuhaus

@neuhaus:

Nach meiner Erfahrung haben viele Laien, die sich für eine Psychotherapie interessieren, schon recht gute Vorstellungen, welche Richtung ihnen denn zusagen könnte und im Internet gibt es dazu ja auch reichlich allgemeinverständliche Infos.

Wer das nicht hat oder kann oder will, der sollte sich mal durch seinen Hausarzt beraten lassen, der zwar auch nicht alles, aber vielleicht doch noch ein bisschen mehr davon weiss.

0

Erkundige dich, ob es für deinen Bereich in der Nähe spezielle Selbsthilfegruppen gibt und wende dich an die Mitglieder.

Persönliche Erfahrungen sagen mehr als eine Anzeige auf diversen Seiten.

Du sprichst ein wichtiges Problem an! Es ist tatsächlich nicht leicht, einen passenden Psychotherapeuten zu finden. Er/sie soll sich mit der Materie auskennen und fachlich gut sein, es soll aber auch - anders als bei manchen Fachärzten - die persönliche "Chemie" stimmen.

Bei uns in Hamburg geben einige Krankenkassen Listen mit Therapeuten heraus; auch psychiatrische Kliniken verfügen über Listen mit Therapeuten - aus der praktischen Erfahrung mit Patienten/Klienten. Dann gibt es die verschiedenen Verbände von Psychologen bzw. Psychotherapeuten, die evtl. weiterhelfen können.

Hier in Hamburg gibt es das Balint-Institut, das u.a. Psychotherapeuten ausbildet, bei dem man auf Krankenkasse / Überweisung ein "psychodiagnostisches Gespräch" bekommen kann, in dem mit einem erfahrenen Therapeuten versucht wird, die Problematik genauer zu lokalisieren und eine passende Therapieform bzw. evtl. auch einen dafür gut geeigneten Therapeuten zu finden.

Ich selbst habe diese Möglichkeit genutzt und einen wirklich guten Therapeuten gefunden.

Ob es diese letztgenannte Möglichkeit auch anderwo gibt, weiß ich nicht.

@heureka47:

Das Balint-Institut bildet Psychoanalytiker aus.

0
@heureka47

Das Michael-Balint-Institut ist ein staatlich anerkanntes Ausbildungsinstitut für Psychoanalyse, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und analytische Kinder- und Jugendlichentherapie.

0

Was möchtest Du wissen?