Wie kann ich einen eingewachsenen Fußzehennagel behandeln?

3 Antworten

An einem eingewachsenen und schmerzenden Fußnagel würde ich nicht selbst herumdoktern.
Wenn du nicht zum Arzt gehen willst, kann dir auch eine Fußpflegerin (Medizinische Fußpflege!) weiterhelfen.

Geh bitte zum Arzt. Es können sich auf dem entzündeten Nagel Bakterien ansiedeln, die dann zu einer schönen dicken Entzündung führen. Schlimmstenfalls muss dann nämlich der Nagel entfernt werden. Deshalb lass lieber den Arzt ran. Er kennt die Geschichte und weiss, was zu tun ist.

Du kannst über Nacht eine Zitronenscheibe auf den Zehennagel geben mit Pflaster fixieren und eine Strumpf drüber ziehen. Morgens ist der Nagel weich und kann geschnitten werden (aus der Ecke). Oder ein Kernseifen-Fußbad machen.

Sollte der Nagel bereit spannen, puckern dann empfehle ich dir dringends einen Chirurgen aufzusuchen.

Gute Besserung wünscht dir Bobbys :)

Zehnagel eingewachsen - gefährlich?

Hallo, ich habe am linken großen Zeh einen eingewachsenen Nagel, fühlt sich zumindest so an. Hatte das schonmal, habe vom Arzt Salbe bekommen (freka-cid) die ich einige Tage nutzte und dann ging es wieder, habe ihn am ENde rausbekommen, da war wie ein Splitter vom Nagel eingewachsen.

Seit einigen Tagen das Selbe wieder, tut ziemlich weh bei Berührung. Was mir aber Sorgen macht ist, dass nicht nur bei Berührung etc. diese Stelle weh tut sondern auch ab und zu ein Stich aus dem inneren des Zehs, und das Gefühl der ganze Zeh tut weh. Habe Angst, dass das vom inneren kommt eine Art Entzündung oder so?

Am anderen Zeh (rechts) sieht nix eingewachsen aus aber er tut trotzdem ab und zu ein wenig weh ähnlich dem ,inken.

Zu welchem Arzt geht man damit? Und wie dringend ist sowas? Habe total Angst, dass sich da was entzündet hat und am Ende der Zeh kaputt ist. Ein Bekannter hatte nach einer kleinen Verletzung am Zeh auch eine Weile Schmerzen und am Ende den Fuß verloren .......kann sowas passieren?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?