Wie kann ich eine Blasenentzündung selbst behandeln?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nimm ein Glas Wasser 1/4 lt. gebe einen Schuß Apfelessig dazu , kann aber muß nicht einen Löffel Honig dazu geben. Trinke zwei drei Gläser noch - . Die Säure verändert deinen phWert - und dieses vertragen die Bakterien nicht - und morgen zum Arzt . gute Besserung bonifaz

für den Moment erstmal viel Wasser und Tee trinken. Warm halten, am besten mit einer Wärmflasche. Morgen aber unbedingt zum Arzt gehen und eine Urinprobe abgeben. Unterstützend kannst Du auch Cranberry-Saft trinken. Soll sehr gut sein bei einer Blasenentzündung.

unter der linken Achsel befindet sich ein Knoten

Hallo,

ich habe heute etwas schlimmes feststellen müssen, dass sich ein Knoten in der linken Achsen-höhle befindet. Er schmerzt heftig, diese Schmerzen hatte ich schon länger, nur wusste ich nicht, dass sich das auch ein Knoten befindet...Diese Schmerzen ziehen über die linke Schulter bis zum Nacken...Ich befürchte schon das Schlimmste...bis zum Krebs! Ich bin echt verzweifelt, natürlich habe ich sofort den Arzt angerufen um nen Termin zu vereinbaren, aber die gesamte Praxis ist bis zum 15. März geschlossen! Morgen suche ich mir nen neuen Hausarzt, aber wie soll ich die Zeit bis morgen überstehen... Ich muss sagen, dass ich schon ein kleiner Hypochonder bin... Kann mir jemand helfen, mich beruhigen, dass es auch was harmloses sein kann???

...zur Frage

Blasenentzündung überstanden?

Hallo!

Ich habe gestern bemerkt das ich eine Blasenentzündung habe. Plötzlich beim Harn lassen brennte es und ich habe ein Stechen bemerkt. Da ich schon einmal eine heftige BE hatte, habe ich zur Vorsorge immer Harntests zu Hause. ++Leukos und ++Hämoglobin. Ich trank dann ungefähr 5L (Blasentee und Wasser), nahm Bärentraube Tinktur und am Abend ein AB (Cefixim) das ich als Vorsorge (eig. für Urlaub fahren) immer zu Hause habe. Aber laut Packungsbeilage kann man das auch für BE nehmen. Jetzt habe ich gestern Abend und heute morgen eine Tablette genommen und mir geht es besser. Das stechen ist fast weg, Harndrang habe ich auch nicht mehr alle 10 Minuten und Harntest ist fast wieder normal (+Hämoglobin, Leukos sind weg). Habe ich das jetzt überstanden oder kann das nochmal schlimmer werden?

Ich werde auch den Hausarzt anrufen und fragen wie lange ich das AB nehmen soll, in der Packungsbeilage steht bei unkomplizierten HWI nur 3 Tage, aber ich werde ihn fragen.

Ich habe nur Angst das es wieder schlimmer wird.

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?