Wie kann ich aufhören mit dem Kratzen ?

3 Antworten

Hallo GreenJrWolf,

Hast du schon mal einen Allergietest beim Arzt machen lassen? Wo musst du dich denn die ganze Zeit kratzen? Als ich jünger war, habe ich immer starken Juckreiz an den Ellbogeninnenseiten gehabt und viele Ärzte haben das nicht als Allergie erkannt oder fehlinterpretiert… im Endeffekt hat sich rausgestellt, dass es eine Hausstaubmilbenallergie war, die leicht behandelbar war, aber einfach nicht erkannt wurde. Du kannst auch mal Cetirizin ausprobieren, das gibt es als Tropfen oder als Saft, und ist für sämtliche Allergien, u.a. auch Heuschnupfen geeignet. Es gibt die ganzen Mittel online bei einer Versandapotheke, das finde ich immer ganz angenehm, es da zu bestellen, da es schnell, bequem, wenig aufwändig und sicher ist. Hier mal der Link, falls es dich interessiert: https://apotheker.com/category/allergietropfen-und-saft.1048.html

Wenn das aber auch nicht hilft, würde ich auch den Tagebuch-Tipp unterstützen, es könnte dir tatsächlich helfen, zu wissen, wann und in welcher Situation du dich selber kratzt und so kannst du es vielleicht besser vermeiden.

So blöd es klingt – solltest du in der Nacht kratzen, kann es tatsächlich helfen, dünne Handschuhe beim Schlafen zu tragen, denn im Schlaf kannst du es nicht beeinflussen und so tust du dir wenigstens nicht allzu weh.

Und vielleicht sind es doch Stresssituationen, oder Situationen in denen du Nervosität oder Unruhe verspürst, in denen du dich kratzt, auch wenn es gar nicht so bewusst ist. Das könnte dir klar werden durch das vorgeschlagene Tagebuch und dann – sollte dies der Fall sein – könnten dir Bachblüten helfen, die wirken beruhigend. Auch verschiedene Bachblütenmischungen findest du auf der eingefügten Website, da gibt es eine extra Rubrik dafür.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen und wünsche dir auf jeden Fall eine gute Besserung!!

Vielleicht liegt es an einer Allergie? Solltest du mal abchecken lassen.

Oder du versucht dich durch irgendwelche Aktivitäten abzulenken!

Man vermerkt in einem Tagebuch oder Protokoll, bei welchen Gelegenheiten man sich wo kratzt und findet dann - zusammen mit einem andern Menschen - vielleicht die Gründe für diese Gewohnheit.

Wie kann ich mir abgewöhnen, mir die Kopfhaut zu kratzen?

Ich erwische mich immer wieder, dass ich mir die Kopfhaut kratze. Es ist auch so, dass sich die Stellen dann lösen, wie wenn es Krusten gewesen wären. Aber die Haare brechen zum Teil schon ab. Was kann ich machen, um mir das abzugewöhnen? Woher kann es kommen, dass ich ständig das Verlangen habe, zu kratzen?

...zur Frage

Wie gereizte und aufgekratzte Haut am besten pflegen?

Wenn ich sehr unter Stress oder Druck stehe, kratze ich mich leider, manchmal auch bis es blutet. Ich weiß dass das nicht gut ist und möchte unter anderem deshalb auch so bald wie möglich eine Therapie machen. Erstmal aber meine Frage: Wie pflege ich die Haut dann am besten? Wund- und Heilsalbe oder was nimmt man bei aufgekratzter oder durch das Kratzen gereizter Haut am besten?

...zur Frage

Aufhören mit Rauchen: wie lange dauert die Regeneration des Körpers?

Guten Tag, Habe mir fest vorgenommen mit dem Rauchen GANZ aufzuhören.Ich bin/war kein "richtiger" Raucher. Ich habe so Ca 6-8 Monate geraucht, und auch nur ca 4 Zigaretten pro Woche. Es war aber flexibel, mal habe ich eine Woche geraucht und eine Woche mal gar nicht. Also ganz unterschiedlich.

Jetzt ist meine Frage, wie schnell ist die Regeneration bei dem Körper/Lunge/Herz.

Die Atmung ist mir besonders wichtig. Wie lange wird es dauern, bis ich wieder sehr gut einatmen kann? Denn jetzt ist es etwas schwerer (das einatmen) Es Ist nur schwerer, wenn ich daran denke, aber ich glaube das ist nur eine blöde Angewohnheit. Ich weiß aber nicht warum ..

Würde mich über Antworten freuen. Lg

...zur Frage

Allergie oder Nesselsucht?

Hallo, ich habe Quaddeln seit fast 2 Wochen. (an meinem Rücken,Bauch und Hals). Zuerst abends dann paar Tage später auch tagsüber. Ich habe auch einen großen Juckreiz. Nachdem ich mich kratze, bilden sich wenige Minuten später flächenweise Quaddeln. Wenn ich abends Schlafen gehe,sind sie schon am nächsten Tag verschwunden. Und wenn ich sie tagsüber bekomme,gehen die nach einer Weile auch wieder weg. Ich habe schon gelesen,dass es entweder eine Allergie oder Nesselsucht sein kann. Ich denke aber,dass es eine Nesselsucht ist. Durch meine Kleidung wird meine Haut gereizt und es bilden sich Quaddeln,behaupte ich. Stress kann auch ein Faktor sein oder gewisse Lebensmittel. Wie lange hält Nesselsucht an? Kann es sein,dass ich eine Allergie habe? Also, Antihastimina wirken bei mir nicht und ich will auch keine hemmende Tabletten einnehmen (unterdrücken ja nur die Symptome.) Hab gehört,dass Tabletten auch ein Problem sein können, ich nehme Jarrow B12 1000mcg & Vitamin D3 ein. (Bin 16 Jahre alt.)

...zur Frage

Heftige Hautausschläge beim Kratzen !

Seit der Sommer angefangen hat habe ich öfters Hautausschläge, Vorallem an meinen Beinen. Ich muss mich sehr oft Kratzen und dort wo ich mich kratze entsteht dann ein Hautausschlag bzw heftiges hautquaddeln! Die verschwinden jedoch wieder. Aber wenn ich mich wieder kratze, weil es immer juckt, entsteht wieder ein hautquaddeln (pickelchen, Ausschlag) Woran kann es liegen ? An den Sommer, an den Kleidungen oder am rasieren ? Ich weiß es echt nicht, aber so empfindlich war meine haut noch nie !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?