Wie ist das mit der Fixierung von Patienten im Krankenhaus?

1 Antwort

Manchmal ist es einfach notwendig, weil der Patient sich alles mögliche rausreissen würde, Kanülen, Magensonden, Tracheostomas usw. Gerade wenn der Patient eine neurologische Erkrankung hatte, kein Sprachverständnis mehr hat und unter Medikamenteneinfluss steht ist es für sein eigenes Wohlergehen notwendig ihn zu fixieren. Das Einverständnis des behandelnden Arztes, muss, soviel ich weiss, immer eingeholt werden. Angehörige sind nicht immer unbedingt erreichbar, mitten in der Nacht z.B. Sie werden aber eigentlich darüber informiert.

Hallo schanny, vorher muss der Arzt nicht sein Einverständnis geben. Er kann aber, wenn er später dazu kommt anordnen, dass die Fixierung wieder oder sofort beendet wird. Gruß polar66

0

Was möchtest Du wissen?