Wie hoch sind die Überlebenschancen nach einer Reanimation?

1 Antwort

Wenn man den Grund des Herzinfarktes beseitigt, ist die Überlebenschance recht gut, Mann sollte nur darüber nachdenken woher der Herzinfarkt kommt und alle Risiken beseitigen, oft hören die Patienten nicht auf zu rauchen oder haben Übergewicht und ernähren sich sehr ungesund. Ohne Grund bekommt keiner einen Herzinfarkt

Überlebenschance nach Herzinfarkt mit Sauferstoffmangel

Hi, ich bin zur zeit etwas niedergeschlagen. letzten sonntag hatte mein onkel (52 jahre alt) einen herzinfarkt bei sich zuhause in der garage. meine tante fand ich bewusstlos und blau angelaufen dort liegen. keiner weiß wie lange er schon dort lag. der notarzt hat anscheinend über 30 minuten reanimiert was ja dann auch gelang. er wurde ins naheliegende krankenhaus gebracht und ins künstliche koma versetzt. dort bekam er dann auch noch eine lungenentzüdung und die ärzte sagten, dass teile seines herzens schwer beschädigt sind und schon verhärtet wären. jetzt haben sie die mittel für das künstliche koma abgesetzt (gestern), aber er wird nicht wach und spricht auf nichts an. er tut aber allerdings selbstständig atmen und unser hausarzt hier im ort kam zum zeitpunkt der reanimation zufällig vorbei (wohnt in der selben straße) und beteiligte sich. er meinte das die augen meines onkels noch auf eine taschenlampe reagiert hätten. ich frage mich jetzt ob überhaupt noch chancen bestehen, dass im gehirn nicht so viel beschädigt wurde? die ärzte jedenfalls geben keine großen chancen (ärzten vertraue ich aber auch nicht 100%)

...zur Frage

herz und atemstillstand wurde nicht reanimiert

hallo mein vater ist verstorben im dezember 2010 an herz und atemstillstand in frankreich.jetzt steht in der krankenakte das entschieden wurde das keine spezialiesierte herz und lungen-reanimation gemacht wurden ist.ich mus dazu sagen das er obdachlos in frankreich gelebt auf der strasse.aber er wahr mein vater.bitte hbrauche eure hilfe.lg katy

...zur Frage

Zeichen für Herzinfarkt ?

Hallo, also ich war vor fast einem Monat beim Kardiologen. Man hat Blut abgenommen, EKG gemacht und Ultraschall. Ich bin hingegangen weil ich Herzschmerzen habe. Und irgendwie schwer atmen kann. Verspannungen oder irgendein Orthopädisches Problem habe ich nicht ich war bei zwei verschiedenen Orthopäden weil ich ja auch Arm und Beinschmerzen habe. Da wurden Röntgenbilder gemacht. Und der Arzt hat geschaut ob ich Verspannungen habe. Nein ich habe keine Verspannungen. Und was mein Herz angeht. Da hat man auch nichts gefunden. Die Schmerzen haben nicht aufgehört und wurden sogar schlimmer. Jetzt habe ich auch noch Wadenschmerzen. Und das soll ja ein Zeichen für Herzinfarkt sein. Magenschmerzen und Übelkeit habe ich auch. Die ganzen Beschwerden habe ich seit 3 Monaten. Wadenschmerzen waren aber nicht so schlimm. Jetzt sind sie schlimm und das macht mir einfach Angst. Zwei Onkel von mir sind vom Herzinfarkt gestorben. Ich habe auch oft Kribbelgefühle in den Armen und Beinen. So wie Taubheitsgefühle. Man sagt da ich eine Angststörung habe oder Herzneurose aber das glaube ich nicht. Viele Ärzte haben gesagt das kann psychisch sein und der Orthopäde zu dem ich gegangen bin hat Blut abgenommen ob da nicht so eine Art Entzündung in meinem Körper ist das sich von meinem Ohrenentzündung irgendwie verteilt hat. Und ja ich habe sowas im Körper. Habe ich heute erfahren. Jetzt denke ich irgendwie das ich auch etwas habe was zu Herzinfarkt führen könnte. Ich bin 16 Jahre alt und Weiblich. Falls das etwas an euren Antworten ändern kann. Kann das sein das es ein Zeichen für Herzinfarkt ist. ? Oder die eigentliche Frage ist. Kann man es im Ultraschall oder im Blut sehen wenn da sowas ist was zu Herzinfarkt führen kann ? Oder EKG.. ??? Und ich will noch sagen.. Morgens wenn ich aufsteh und auch Tagsüber und Nachts habe ich oft Herzrasen. Mein Blutdruck ist nicht grad Niedrig. Schon bisschen hoch. Aber nichts übertriebenes..

...zur Frage

Wodurch kann es bei jungen Leuten zu einem plötzlichen Herzstillstand kommen?

Gestern ist ja Britany Murphy einfach so an einem Herzstillstand gestorben. Wie kann das denn sein? Wenn man keine Drogen nimmt...Die war doch noch total jung und dann schon einen Herzstillstand! Kann das jedem Menschen einfach passieren, auch wenn er vorher gesund war?

...zur Frage

Hypotonie nach Reanimation

Was würdet ihr bei einer Hypotonie von sagenwir 70/30 mmHg nach Reanimation wegen ACS geben? Akrinor? Epinephrin? Nur Volumen bzw HAES?

Bitte nur um Antworten von Fachleuten. Keine " Frag doch den Arzt" Antworten!

...zur Frage

Reanimation von Kindern

Mich würde interessieren, was man beachten muss, wenn man kleine Kinder Reanimiert. Ich weiss, dass man dann einen anderen Rhythmus vom Drücken und Beatmen beachten muss, aber ginb es noch andere Unterschiede zur Reanimation von Erwachsenen? Sollte man, für den Fall man findet ein bewusstloses Kind, wirklich immer reanimieren, ich stelle mir vor, dass m,an bei so kleinen doch noch viel mehr kaputt machen kann als bei Erwachsenen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?