Wie heist denn diese Krankheit,wenn man meint beklaut und verfolgt zuwerden?

5 Antworten

Früher sagte man zu dieser Krankheit "VerfolgungswahnF". In der heutigen Zeit wird das nicht mehr so ausgedrückt. Eine gequälte Seele sollte sich Hilfe holen. So auch deine Mutter. Auch die Familie leidet unter psychischen Erkrankungen eines Familienmitglieds. Hilfe holt ihr euch am besten zuerst beim Hausarzt. Freunde, Verwandtschaft oder Nachbarn, die lasst mal aussen vor. Da hat doch jeder eine andere Meinung, und jede ist besser als die andere. Der Hausarzt, der wird euch im Zweifelsfall zu einem Facharzt überweisen. Es ist ja wichtig, dass deine Mutter schnell die nötige Hilfe bekommt. Auch für sich selbst. Die arme Frau, sie quält sich doch, man sollte ihr helfen.

Das hört sich wirklich nach Verfolgungswahn/Paranoia an, sie sollte sich dringend Hilfe holen, wenn sie es schafft, demjenigen dann auch zu vertrauen. Eine Therapie kann helfen, wenn der Therapeut ein guter ist.Manche beginnende Demenz hat Verfolgungswahn als Begleiterscheinung. Aber eher, weil sich die Menschen nicht erinnern können, wohin sie ihre sachen verlegt haben und dann auf Gedanken wie Diebstahl kommen, weil sie es sich nicht anders erklären können. Hört sich bei deiner mutter aber anders an...Leider kann man Menschen, die darunter leiden, nicht überzeugen, si glauben einem nicht und würden den Überzeugungsversuch nur als noch verdächtiger einordnen.Vielleicht ist ihr Vertrauen an euch aber so stark, dass ihr es schafft, sie an einen Fachmann zu vermitteln, sie merkt sicher selbst, dass irgendetwas an ihrer Überzeugung "komisch" ist. kann es leider nicht genauer erklären, aber sie muss dringend etwas tun, weil sich dieser Wahn verstärken kann und dann leider nicht bei "geklauten Dingen"bleibt! Ihr seid nicht diejenigen, die sie davon befreien müsst und auch nicht könnt, so gerne man würde-aber in den momenten hat das absolut nichts mit eurer fehlenden Vertrauenswürdigkeit zu tun sondern alleine mit der Krankheit!Macht euch das bewusst, damit die Last für euch nicht noch grösser wird! Alles Gute!

Deine Mutter scheint mit manisch zu sein. Ihr solltet auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Der wird euch sicher ersteinmal zum Neurologen überweisen. Es ist wichtig, dass ihr euch professionelle Hilfe holt. Vermutlich wird er euch zu einer stationären Behandlung raten. Allein werdet ihr damit nicht fertig werden und deiner Mutter soll es ja auch irgendwann mal besser gehen. Euch bleibt solange nichts anderes übrig als viel Geduld aufzubringen. Ein psychische Erkrankung ist eine Krankheit wie jede andere auch. Alles Gute für euch!!

Meine Mutter (82) ist nur noch aggressiv zu mir

Hallo, Zusammen !

Meine Mutter boykottiert sämtliche Selbstständigkeits- und Unabhängigkeitsversuche von mir inzwischen mit unvorstellbarer Aggressivität (Beschimpfungen, Bedrohungen) im Zusammenhang damit, dass sie und die Familie für mich nicht mehr der Lebensmittelpunkt sind, was sie enorm kränkt und verletzt und sie jedes Mittel nutzt, selbst meine Geschwister gegen mich aufhetzt, um mich einzuschüchtern und zu bedrohen. Ich bin nicht gesund (behindert) und meine Mutter meint, deswegen noch mehr "ein Recht" darauf zu haben, dass sie mich ständig kontrollieren muss, alles über mich wissen muss und jedes Wochenende über mich bestimmen muss. Aus beruflichen Gründen haben wir getrennte Haushalte. Aber sie ist enorm verbissen und hartnäckig. In den letzten Jahren hat ihre Perfidität und Aggressivität erschreckend zugenommen. Beschimpfungen gehören für sie zur Tagesordnung. Sie selber ist dabei übernahupt nicht Kritikfähig und wird aggressiv und weiß alles besser.

Jedes Wort, was ich sage, wird gegen mich verwendet. Es ist unglaublich, was ich da mit machen muss, nachdem ich mit meinem Vater schon eine unglaubliche Hölle durchleiden musste.

Mit solchen Aktionen versucht meine Familie mich einzuschüchtern und mir meinen Willen und meinen Wunsch nach Freiheit und Selbstständigkeit zu nehmen.

Gegenüber meiner Mutter und Familie kann ich keine Kritik äußern. Dann wird es nur noch schlimmer.

Meine Worte benutzt man wiederum als Waffe gegen mich. Und ist dann ungeheuer schadenfroh, wenn ich dummes Huhn, darauf rein falle und sie dadurch wieder einen Beweis meiner geistigen Unfähigkeit haben. Ich habe eine Behinderung im neurologischen Bereich. Mehr möchte ich dazu nicht sagen, um meine Identität im Internet zu schützen, da ich diesbezüglich schon mal ein sehr böses Erlebnis hatte, weil man mir im Internet nach spioniert hat.

Meine Mutter missfällt einfach alles, was ich mache. Auch meine vielfältigen Internetaktivitäten. Als Beisitzerin leite/koordiniere ich darüber eine Iniative. Meine Familie ist auch höllisch eifersüchtig über meine diesbezüglichen Freundschaften.

Ich habe mir schon Unvorstellbares anhören müssen.

Egal, was ich sage, es bringt nur Nachteile für mich.

Seit letztes Wochenende ist es sogar so schlimm, dass meine Mutter überhaupt keine Widerworte meinerseits mehr duldet, nachdem es seit vergangenen Freitag ständige Auseinandersetzungen gab, dass ich wegen dem drohenden Schneechaos am Samstag die Familie nicht besuchen wollte zwecks Geburtstag eines FAmilienmitgliedes. Diesbezüglich musste ich mir von meiner Mutter und Geschwistern heftigste Beschimpfungen anhören, die gesundheitliche Folgeerscheinungen nach sich zogen, worunter ich heute noch leide.

Meine Mutter bezeichnete mich als "böse" und ich würde zu Unrecht die Familie missachten, weil ich nicht kommen wollte wegen dem Wetterchaos. Selbst von meinem gutmütigen Bruder wurde ich beschimp

...zur Frage

Ist man egoistisch, nur weil man keine eigenen kinder will?

hallo

nun es ist alles etwas kompliziert...ich habe eben diverse erkrankungen (depressionen, panikstörung etc.)...ich fühle mich mit kindern i-wie überfordert!

wenn ich sehe, wie alle um mich rum (familie, freunde, nachbarn etc.) kinder kriegen, dann bekomme ich nicht im geringsten das bedürfnis eigene haben zu wolln! im gegenteil: ich bin sogar recht froh drüber! (bitte nicht falsch verstehen! ich bin froh drüber keine zu haben, weil ich auch öfter nervenzusammenbrüche bekomme und so...)

aber einige fragen mich, wann ich mir denn mal nen kerl suche und kinder in die welt setze! aber ich hab da keine lust drauf - weder auf das eine noch auf das andere!

bin ich deswegen ein schlechter mensch? :(

danke schonmal im vorraus! :)

...zur Frage

Kann die Frauenärztin sehen, ob ich noch Jungfrau bin?

Hallo, ich (17) habe Angst, vergewaltigt worden zu sein.... Mein Onkel hat mich schon sehr oft "begrapscht" (am Po, an den Brüsten, ...), obwohl ich das NICHT wollte! Auf einer Familienfeier hat er sich mir sehr oft "genähert" und ich bin ihm immer wieder ausgewichen. Obwohl ich KEINEN Alkohol getrunken habe, fehlen mir in meiner Erinnerung drei bis vier Stunden..... Außerdem war meine Unterhose hinterher so komisch "nass" (weiß). :( Ich habe riesige Angst, dass er mich vergewaltigt hat, habe ich mich aber bis jetzt noch nicht getraut, zum Arzt zu gehen. Meine Frage ist jetzt: Kann der FA feststellen, ob ich noch Jungfrau bin? Oder kann man das irgendwie anders feststellen? Die Feier liegt allerdings auch schon länger als ein Jahr zurück .... :( Vielen Dank im Vorraus! Lena95

...zur Frage

Wie geht man mit jemandem um, der depressiv ist?

Mein Bruder hat Depressionen und ist nicht in Behandlung. Er will auch nicht. Heute ist Weihnachten und ich frage mich, ob er heute wieder alleine zu Hause bleibt und nicht einmal zum Essen die Familie besucht. Wie soll ich damit umgehen? Ich kann auch kein Mitleid mehr empfinden, weil er nichts macht. Ich mache mir Sorgen um ihn, wie soll ich mich heute Abend verhalten? Ihn besuchen gehen? Oder einfach normal mit meinen Eltern feiern?

...zur Frage

Unser kompliziertes Familienleben belastet mich, wie gehe ich am besten damit um?

Wir Kinder sind nur mit unserer sehr tüchtigen Mutter aufgewachsen und aus uns allen "ist was geworden". Mein dominanter selbstbewusster Bruder legt sich bei jedem Familientreffen wegen banaler Dinge mit meiner Mutter an. Manchmal muss ich ihm recht geben, aber oft lässt er doch den nötigen Respekt vermissen. Da wir uns selten sehen und uns eigentlich auf unsere Wiedersehen freuen, ist es jedesmal niederschmetternd, wenn ich dann mitten zwischen den Fronten stehe, und wir alle traurig und in Disharmonie auseinandergehen. Mich belasten solche Treffen derart, dass sie mich psychisch richtig krank machen - andererseits liebe ich meine Familie. Was kann man da machen?

...zur Frage

Wie kann man schnell einen Termin beim Psychologen bekommen?

Meine Freundin braucht auf Grund eines Zwischenfalls in der Familie schnellstmöglich einen Termin beim Pschologen. Ihr wurde jetzt einen Termin Anfang Februar zugewiesen. Das dauert viel zu lange. Was kann man da machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?