Wie hat man sich ein 24-Stunden EKG vorzustellen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mittels Langzeit-EKG lassen sich Herzkrankheiten wir Entzündungen, Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße, zu langsamer oder zu schneller Herzschlag und Vorhofflimmern erkennen. Außerdem kann durch das EKG eine verdickte Herzwand erkannt werden oder einen zuvor erlittenen Herzinfarkt.

Auf dem Brustkorb werden mindestens 5 Klebeelektroden befestigt, von denen Kabel zu einem kleinen Gerät führen, das du am Gürtel oder in einer Umhängetasche trägst. Das Gerät zeichnet die Herzströme auf. Diese werden nach der Aufzeichnung computergestützt ausgewertet.

Zu beachten ist: nicht duschen oder baden, und ohne Rücksprache mit dem Arzt keine außergewöhnliche körperliche Betätigung.

Man bekommt ein Gerät umgeschnallt und das läuft eben 24 Stunden. Google mal. Dort werden Dir ein paar Geräte demonstriert.

Was möchtest Du wissen?