Wie hart sollen Kinder im Bett liegen?

2 Antworten

Hallo...Matratzen für Kinder sollten nicht zu hart,aber auch nicht zu weich sein ! Der goldene Mittelweg:nehme eine Matratze,die eher weich ist,aber fest genug um den Körper im Liegen abzustützen!LG

Wichtig ist auf jeden Fall, das die Matraze eine sehr gute Federung hat. Gerade bei Matrazen im Kinderwagen ist das wichtig, um Unebenheiten im Boden auszugleichen!

Öko-Test hat in seinem Kinder-Matratzentest folgendes festgestellt:

Als Faustregel gilt: Kinder in Gitterbetten dürfen ruhig etwas härter liegen. Grund: Die Wirbelsäule der Kleinen hat noch nicht die spätere S-Form, sondern ist gerade. Da der Kopf fast so breit ist wie die Schultern, müssen diese in der Seitenlage nicht wie bei den Großen in die Matratze einsinken, um den Kopf gut zu betten. Die Schlafunterlage sollte daher fest sein und den Körper gut stützen. Reine Latex- oder Schaumstoffmodelle sind für jüngere Kinder zu weich. Besser sind Matratzen aus latexiertem Kokos. Kokosfasern sind ein klassisches Polstermaterial, elastisch und bruchfest. Diese Eigenschaften werden verstärkt, indem jede einzelne Faser mit Latex umhüllt wird. Solche Matratzen sind fest, aber dennoch elastisch. Ist der Nachwuchs dann dem Gitterbett entwachsen, darf auch die Matratze etwas nachgeben. Zwar sind Fünf- bis Sechsjährige immer noch Leichtgewichte, aber das gute Stück soll schließlich auch einige Jahre halten. Tipp: Kinder beim Kauf der Matratze ruhig mitentscheiden lassen.

Was möchtest Du wissen?