Wie habt ihr gemerkt, dass ich Bluthochdruck habt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meist bleibt eine leichte Blutdruckerhöhung lange Zeit unbemerkt, weil sie keine Beschwerden verursacht. Hinweise auf Bluthochdruck können sein : Schwindel, Ohrensausen, leichter Kopfschmerz, Nasenbluten, Werden Menschen mit Bluthochdruck nicht wirksam behandelt, entwickeln sich infolge der jahrelang erhöhten Blutdruckwerte Organschäden, die ihrerseits Beschwerden verursachen, wie Kurzatmigkeit, Luftnot, Schmerzen in der Brust. Ernährungsumstellung auf Mischkost, mit Rohkost und täglich 2 lit. Wasser, wären ua. die Alternative , damit diese vorangeführten Krankheitsbilder abschwächen oder gar nicht bekommen muß. schöne grüße bonifaz

Du solltest regelmäßiges Blutdruckmessen (Arzt, Apotheke oder selbst) einfach als Vorsorgemaßnahme in Deinen Lebensplan mit aufnehmen. Denn man merkt es tatsächlich sonst sehr lange nicht.

Ich hatte, seit ich denken kann, einen viel zu niedrigen Blutdruck und nahm daher Effortil-Tropfen. Erst auf einer Kur wurde bemerkt, daß ich inzwischen leicht erhöhten Blutdruck hatte. Ab daher nahm ich natürlich kein Effortil mehr ein. Mein Blutdruck stieg langsam weiter, bis er behandelt werden mußte. Nie wäre ich mit meinem zu niedrigen Blutdruck auf die Idee gekommen, ich könnte einmal Bluthochdruck entwickeln! Das fand ich damals tückisch (es war ja bloßer Zufall, daß es entdeckt wurde) und kann Dir daher nur empfehlen, wenn auch nicht "ständig", so doch regelmäßig Deinen Blutdruck messen zu lassen.

man merkt es nicht das man zuhohen blutdruck hat es sei den der blutdruck ist extremhoch dan bekommt man nasenbluten und kopfschmerzen

bluthochdruckk

Ih habe manchmal sowie jetzt bluthochdruck habe ein handglenekmessgerat. Blutdruck jetzt beträgt 142/95 aber in den arztpraxen ist er immer 110/60 alle messen niedrigen ich messe hohen. Und es wurde auch eine linkventrikuläre dickenzunahme vom herzen festgestellt. Aber keiner sieht einen bluthochdruck. Bin 19 und habe keine risikofaktoren was dafür spricht

...zur Frage

Die richtige Pflege bei fettiger Haut & Mitesser?

Hallo Zusammen,

da bei Bewertungen von Produkten im Internet doch auch viel betrogen wird und viel unterschiedlich gewertet wird, erhoffe ich mir hier Tipps :)

Ich bin auf der Suche nach der richtigen Pflege und Reinigung für mein Gesicht. Ich habe schon etliche Produkte ausprobiert und bin nun schon seit einer ganzen Weile bei der Body Shop Tea Tree Serie hängen geblieben. Hier nutze ich das Waschgel, den Reinigungschaum und das Gesichtswasser. Zum Abschluss bzw. „cremen“ des Gesichts nutze ich Jojobaöl. Hin und wieder tupfe ich auch mal reines Teebaumöl (gemischt mit Wasser) auf mein Gesicht. Nun bin ich am überlegen, ob ich nicht doch nochmal wechseln soll, da es nicht zu 100 % meinen Probleme bekämpft und vielleicht doch etwas zu aggressiv sein könnte.

Ich leide unter ziemlich fettiger und glänzender Haut. Schon kurze Zeit nach der Reinigung glänzt mein Gesicht extrem und das sieht leider echt unschön aus und man muss ständig tupfen. Ich habe jetzt keine üble Akne aber immer wieder Pickel. Hin und wieder ist auch mal ein unterirdischer und übler dabei, so wie momentan, die mir echt zu schaffen machen. Kommt aber jetzt nicht ständig vor. Was mir eher zu schaffen macht, sind Mitesser auf und rund um die Nase und dem Kinn sowie vergrößerte Poren. Ich schätze aber die kommen von der fettigen Haut, die verstopft. Außerdem hab ich einige rote Punkte von vergangenen großen Monstern, welche ich gerne los werden möchte. Ich hab eine ziemlich sensible und trockene Haut, deshalb ist sind mir die Tea Tree Produkte vielleicht doch etwas zu heftig.

Vielleicht gibt es unter euch jemanden, der ähnliche Probleme hatte und diese mit der richtigen Pflege gut in den Griff bekommen hat und mir bei der Auswahl der richtigen Serie helfen kann.

Außerdem suche ich auch ein neues Make-up. Flüssig und Puder. Ich habe gelesen, man sollte darauf achten, dass es nicht komedogen sein sollte.

Vielen Dank euch!

...zur Frage

Blutdruck mehrfach messen

Ich habe Bluthochdruck und nehme Tabletten dagegen. Morgens ist der Blutdruck gut. Wenn ich allerdings abends messe, bekomme ich einen Wert von ca. 160/90 mmHg. Bei einer Folgemessung, ca. 2 Minute später ist der Wert oft bei 140/85 oder darunter. Hierbei spielt es keine Rolle wenn ich für die zweite Messung den anderen Arm nehme. Morgens ist die Differenz zwischen der ersten und der zweiten Messung viel geringer. In den Anleitungen verschiedener Blutdruck Messgeräte findet man auch, dass man die Messung nach ca. einer Minute wiederholen soll. Warum gibt es zwischen den Messungen eine solche Differenz?

...zur Frage

Kann man einen Bluthochdruck wieder loswerden?

Ich nehm jetzt schon länger die Bluthochdruckmedikamente ein, und der Blutdruck ist beim Messen immer sehr gut fast schon zu nieder. Kann es sein dass mein Blutdruck sich wieder normalisiert hat?

...zur Frage

Nase verstopft.. Maßnahmen?

Hallo,

ich hatte vor ca. 2-3 Wochen eine Erkältung mit laufender Nase, Halsschmerzen und leichtem Reizhusten..

Währenddessen habe ich auch 2-3 mal ein Meerwassernasenspray benutzt.

Die Erkältung ist mittlerweile weg, was aber geblieben bzw. gekommen ist, ist eine ständig verstopfte Nase. Diese habe ich ungefähr seit die Erkältung weggegangen ist, vielleicht 1-2 Tage später. Die verstopfte Nase habe ich jetzt seit über einer woche und es schon soweit, dass ich dadurch aufwache, weil ich auch Halsschmerzen bekomme, da meine Nase verstopft ist.

Ich habe es bereits mit Meerwassernasenspray und dem Inhalieren von Eukalyptus-Wasser probiert. Alles bisher jedoch ohne Erfolg.

Weiss jemand noch weitere gute Tipps, außer zum HNO-Arzt zu gehen?

Danke schonmal für Antworten.

...zur Frage

Wie lange wirkt Ramipril nach?

Hallo an Alle,

ich nehme derzeit täglich 2,5 mg Ramipril, da bei mir plötzlich Bluthochdruck festgestellt wurde. Nachdem ich immer eher niedrigen hatte. Der Arzt sagte, ich könne versuchen das Medikament abzusetzen, wenn mein Blutdruck dauerhaft unter 140 liegt. Was der jetzt der Fall ist.

Dazu meine Frage. Wie lange wirkt Ramipril noch nach der letzten Tablette ?

Viele Grüße

Rolf

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?