Wie habt ihr eure Ernährung umgestellt?

5 Antworten

Im Endeffekt ist es so einfach - du nimmst ab, wenn du weniger Kalorien zu dir nimmst, als du verbrennt. Du musst also ein Kaloriendefizit erreichen, WIE du das schaffst, ist letztendlich nicht so wichtig. Bei mir hat es viel geholfen, die ganzen Snacks zwischendurch wegzulassen, weil man da mehr zu sich nimmt, als man vielleicht denkt.

Möchtest Du nun Werbung für diesen Multikocher machen, oder möchtest Du wissen wie man seine überschüssigen Pfunde verliert?

Ich habe einen Großteil meines Übergewichtes allein dadurch verloren, dass ich einfach so wenig wie möglich Kohlenhydrate zu mir nehme. Und dabei speziell die KH aus weißem Zucker und hellem Mehl.

Pizza, Weißbrot, Knäckebrot, Mischbrot, Kuchen, Teilchen, Plätzchen, - einfach all das was aus weißer Weizenmehl-Pampe gebacken wird, esse ich nicht. An Brot kommt für mich zweimal die Woche Roggenvollkornbrot aus dreifach angesetztem Sauerteig mit Roggen-Vollschrot-Mehl auf den Tisch, alternativ auch hin und wieder Dinkelbrot aus Dinkel-Vollschrot-Mehl.

Zucker meide ich im Kaffee, auch keine Limos oder Fruchtsäfte oder Fruchtnektar, - auch wenn sich das wegen der Früchte gesund anhört.

Diese Maßnahmen allein ließen bei mir 12 Kg purzeln, Sport kann ich leider wg. vielfacher Arthrose kaum machen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

sorry. ich hatte letzter Zeit kaum zeit. ich denke ich muss auch weniger Brot essen, aber ich liebe Brötchen

0

Hey,

man kann damit anfangen, einfach bei der Ernährung darauf zu achten, dass man bei der Verpflegung auf überschüssigen Zucker verzichtet. Zb. Tee oder Kaffee ohne Zucker.. oder gleich immer zu Wasser anstatt zu Cola oder ähnlichem greifen.

Grüße

Was möchtest Du wissen?