Wie gut sind Seitenschläferkissen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für den Kopf würde ich ein richtiges Nackenkissen empfehlen. Aber für den Rest Deines Körpers ist ein Seitenschläferkissen prima. Zum einen kannst Du Deinen Arm entspannt lagern. Zum anderen kannst Du Dein Knie darauf ablegen, so daß Deine Knie nicht übereinander liegen.

Ob diese Kissen zu empfehlen sind? Wenn Du bisher keinerlei "Liegeprobleme" hattest, kannst Du diese Ausgabe sicherlich sparen (und das ersparte Geld in ein gutes Nackenkissen, welches auch für Seitenschläfer geeignet ist - zum Beispiel von Witschi - investieren).

Wenn es Dir aber so geht wie mir, daß sich die Schulterregion am Morgen unangenehm bemerkbar macht,wenn der Arm nächtens zu sehr "absackt", und es Dir unangenehm bis schmerzhaft ist, wenn die Kniegelenke aufeinander liegen - dann ist so ein Seitenschläferkissen eine tolle Sache.

Ich würde dir auch ein richtiges Nackenkissen empfehlen. Ich habe z.B. ein Kissen von Jona Sleep und würde es nicht mehr hergeben. Der Kern aus Naturlatex passt sich deinen Kopf und Nackenbereich optimal an und stützt den Schulterbereich. Ich schlafe auch nur auf der Seite und bin aber mehr als zufrieden damit. https://www.amazon.de/JONA-SLEEP-Nackenst%C3%BCtzkissen-Seitenschl%C3%A4fer-geeignet-Zertifizierte/dp/B07H1VL65S/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1536559680&sr=8-1&keywords=jona+sleep+kissen

Sehr gut, (länger) in der Seitenlage zu schlafen. Aber nur in der Seitenlage geht schwer wegen Schwerkraft. Warum nicht ein Kopfkissen für beide in der Seitenlage und in der Rückenlage. [...]

1

Liebe/r maikairai,

Fragen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden eigene kommerzielle Dienstleistungen oder Produkte anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße Alex vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Starke Flankenschmerzen bei Nacht - Gallensteine, Nierensteine, Hüfte?

Seit 3 Nächten kann ich kaum noch schlafen. Ich hab auf der rechten Seite sehr starke Flankenschmerzen (vom unteren Rippenbogen bis zum Hüftknochen etwa) die sich Richtung Rücken ziehen. Ich kann weder auf dem Bauch liegen noch auf der rechten Seite. Rückenlage geht max. eine Stunde. Auf der linken Seite kann ich liegen, allerdings muss ich dann den rechten Fuß auf meinem Seitenschläferkissen hoch legen. Drehen bei Nacht geht schmerzfrei überhaupt nicht. Tagsüber merke ich, wenn überhaupt nur leichte Schmerzen in der Flanke. Hier überwiegen dann eher Schmerzen auf der rechten Beckenaußenseite bis hin zum äußeren Oberschenkel. Ich kann das ganze jetzt überhaupt nicht definieren in welche Richtung das gehen könnte. Hüfte ? Galle (ich hab viele Gallensteine die mir aber seither noch nie Probleme gemacht haben) ? Niere (ich habe in einer Niere Nierensteine, die Steine in der anderen Niere wurden bereits vor Jahren zertrümmert - meine aber dass die Zertrümmerung rechts war) ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?