Wie gut sind Sehnen an der Handinnenfläche geschützt?

1 Antwort

Nach den unglaublich vielen Fragen von Dir in den letzten Tagen und Wochen mit immer wieder neuen " Wehwehchen " habe ich mir geschworen, Deine Fragen zu ignorieren und kann nur jedem User hier empfehlen gleiches zu tun.

Ich werde ganz sicher nicht rückfällig !!

45

So halte ich es auch seit einiger Zeit. LG und frohe Weihnacht Dir u. Deiner Familie.

2
34
@Winherby

Danke, Dir ebenso und auch eine feucht fröhlichen Rutsch ins 2019 !

1

Missempfindungen und Durchblutungsstörungen?

Im Bereich des kleinen und des Ringfingers bis hinunter in die Handwurzel der linken Hand kribbelt es bei Bewegung und es fühlt sich leicht Taub an.

Die Symptome werden immer stärker und mittlerweile fällt auf, dass keine Kraft mehr in der Hand ist, also nicht mehr fest zugegriffen werden kann. Das verursacht z.B. Schwierigkeiten beim Schreiben. Die Schriftzüge sind sehr unkontrolliert "krakelig" und mehr als die Unterschrift ist unter größten Anstrengungen auch gar nicht mehr möglich.

Bei viel Arbeit am PC und der Tastatur liegt der rechte Bereich des linken Unterarmes meist auf der Tischkante auf. Teilweise ziemlich lange. Dazu kommt meistens Vasokonstriktion (Rauchen). Zudem ist das Raynaud Syndrom diagnostiziert worden.

Kann das Beschriebene dadurch entstehen, dass Gefäße zu lange abgeklemmt wurden? Der Gang zum Arzt steht wohl an, weil es mittlerweile ziemlich beeinträchtigt.

Würde mich aber im Voraus schon mal interessieren, ob das jemand kennt und was das sein könnte (wie man das nennt). Ob es vielleicht irreversible Schäden sind? Die Symptome treten jedenfalls nur in der linken Hand auf, ein Teil des inneren Unterarms schmerzt leicht.

...zur Frage

Sehnenentzündung in beiden Händen?

Hallo,

seit 2 wochen tun meine Sehnen in den Fingerbereichen extrem weh. Immer mal unterschiedlich, mal ist es in der rechten Hand und dann mal wieder in der linken oder in beiden Händen.

Vorgeschichte ist, dass ich meine Hände sehr viel beanspruche. Dazu gehört mein Beruf als Informatiker wo meine Hände ständig an der Maus und an der Tastatur sind. Ich wechsele mittlerweile beide Hände ab mit der Maus, da es nach einer Stunde schon extrem in den Sehnen schmerzt wenn ich die Maus benutze. Auch eine ergonomische Maus habe ich mir schon angeschafft.

Zudem kann ich nicht einmal mehr richtig das Handy halten weil meine Hände so weh tun durch die einseitge Haltung oder diesem Whatsappitis (Sehnenscheidenentzündung durch zu viel Tippen).

Zusätzlich spiele ich noch viel Schlagzeug was auch wieder sehr die Hände und mein Handgelenk beansprucht. Schon oft hatte ich auch im Handgelenk schmerzen. Also eigentlich meine komplette Hände bis zum Handgelenk sind im Dauerbetrieb.

Nun ist die Frage was ich da machen kann ausser schonen?

Gibt es irgend ein Medikament welches vorbeugend dafür wirkt oder was sollte ich machen? Ich habe schon mehrere Tage am Stück meine Hände geschont, die Schmerzen tauchen aber immer wieder auf in letzter Zeit egal was mache... ich bin 28 jahre jung....

...zur Frage

Kurzer, stechender Schmerz im Handgelenk - was ist das?

Hallo Community,

ich habe seit heute früh ein Problem:

In meinem rechten Handgelenk (auf der Außenseite des kleinen Fingers) habe ich immer wieder einen heftigen, stechenden Schmerz, der allerdings nur ca. 1-2 Sekunden andauert. Dieser Schmerz tritt bei keiner bestimmten Bewegung auf, sondern eher willkürlich (Ruhezustand, Hand an der Maus, Tippen auf der Tastatur). Ich kann den Schmerz also nicht "reproduzieren".

Bewegen kann ich die Hand ohne Schmerzen. Sobald der Schmerz aber kommt, krümmt sich mein ganzer Körpe vor Schmerzen und ich lasse Gegenstände fallen, die ich in der Hand gehalten habe.

Beim Rotieren des Handgelenks ist ein leichtes Knacken zu hören...

Hatte jemand soetwas auch schon mal? Kann das eine beginnende Sehnenscheidenentzündung sein? Oder kann es von Verspannungen im Rücken/Nacken oder sowas kommen?

Wäre sehr froh, wenn hier jemand Rat wüsste!

Viele Grüße Riki

...zur Frage

Hand tut nach dem Schlafen weh und der Schmerz geht nicht weg - wieso?

Hallo!

Erst mal die Kurzfassung: Bin gestern aufgestanden und mein Handgelenk tat weh. Bin dann normal zur schule gegangen und hab auch viel mitgeschrieben. Am Abend wurde es schlimmer also hab ich nur um mein Handgelenk ein Verband gemacht (kein richtiger, das sieht so aus ist aber mit Klettverschluss und macht man fest ums Handgelenk). Dann hab ich noch sehr lange gemalt und am nächsten morgen waren die schmerzen noch da. In der Schule hatte ich diesen Verband drum, musste ihn aber ab machen weil meine Hand abgeschnürt wurde. Zu hause hab ich ein normalen Verband um meine ganze Hand gemacht, aber es hat die ganze zeit weh getan auch beim nichts tun.

Jetzt meine Frage kann ich da was gegen machen? oder auch von was kommt das? und geht das schnell wieder weg ? oder muss ich dasoch zum Arzt auch wenn der nicht wirklich was machen kann?

Und es ist die Rechte Hand, die ich auch zu schreiben brauche.

...zur Frage

Hallo, seit >4 Monaten habe ich nach einer Schulter-OP eine nicht 100% schließende Hand. Laut Neurologen eine Nervenquetschung im Ellenbogen. Was kann ich tun?

Mitte Dezember 2016 wurde ich an der linken Schulter (Rotatorenmanschette, Bizepzsehne und Durchgangserweiterung (Schulterdach) operiert. Ich habe fast 7 Wochen ein Abduktionskissen getragen. Nach 3 Wochen (nach OP) wurde meine linke Hand extrem dick und ich hatte Schmerzen im Handgelenk bei z.B. Drehbewegungen. der Arzt behandelte erst auf Sehnenscheidenentzündung. Dann haben 3 Ärzte einen Morbus Dudeck ausgeschlossen (obwohl am Anfang die Hand heiß war und oft wärmer als die rechte ist). Durch 12xLymphdrainage ist die Schwellung zurückgegangen, aber ich kann die drei äußeren Finger immer noch nicht richtig biegen, es kribbelt ständig in allen 1. Fingergliedern und tut zeitweilig weh. Die Neurologin verordnete, den Ellenbogen nicht aufzustützen und den Unterarm nicht auf dem Tisch abzulegen. Das ist jetzt > 3 Wochen her - keine Besserung bemerkbar. Die Hand macht mir mehr Probleme als die Schulter! 3 Monate nach der Diagnose soll ich zur Nachkontrolle kommen. Ist es ratsam so lange zu warten oder kann ich etwas anderes machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?