Wie gut können Haarkuren helfen, wenn die Haare abbrechen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo...ja so ist es,durch chemische und mechanische Überanspruchung kommt der "Haar-Spliss"!!!Was tun? Entweder opfern wir regelmäßig ein paar Millimeter unserer Haare(ja,ich weiß man kämpft um "jeden")!Tipp:Benutze einen "Haar-Conditioner"!Dieser legt sich um das Haar und überdeckt Schäden!Reparieren kann er nicht! Haar-Spliss-Packungen sind auch gut!Hier eine zum selbermachen:1.Eigelb,30.mg Mandelöl und einige Spritzer Zitrone verrühren,Packung auf dem Haar und vor allem in die Spitzen verteilen...>ca.20.Min.einwirken lassen und dann ausspülen!!! Alles Gute v. AH

6

Danke für deinen Klasse Tipp und dein Mitgefühl ;-)

0
40
@schlumpfine

Ach @schlumpfine----gern geschehen!Ich kenne es zu gut!Als ich das letzte mal vor 20.Jahren beim Friseur war sagte ich:"1x Spitzen schneiden" und hatte dann einen "Kurzhaarschnitt"!!!Seitdem sehen Friseure mich nur noch von hinten!Ich pflege seitdem mein feines ,splissgefährdetes Haar nur noch so wie ich es Dir geschrieben habe!Man braucht zwar ein wenig Geduld--->aber Du wirst sehen --->der Erfolg kommt in kleinen Schritten!Liebe Grüße AlmaHoppe

0

Ich würde die Spitzen abschneiden und dann jede Woche einmal eine Haarkur für sprödes Haar machen. Eine Haarkur oder einfach Öl in die Haare, besonders natürlich in die Spitzen, einmassieren. Ich habe die Produktreihe von rocara hair mit der ich seht zufrieden bin und die ich ohne schlechtes Gewissen weiter empfehlen würde. Ich hoffe euch damit weiter geholfen zu haben. Lg

Dieses "Abbrechen" ist meiner Erfahrung nach nicht Sache der Pflege, sondern vor allem Sache der "mechanischen Beanspruchung". Soll heißen, Deine Haare kannst Du pflegen, die Spitzen brechen trotzdem ab, weil sie z. B. ständig auf die Kleidung stoßen oder - durch Anwendung von Lockenstab & Co - besonders strapaziert werden.

Meine Empfehlung: lass Dir (wirklich nur) die Spitzen schneiden, das ist in der Länge kaum sichtbar. Aber das regelmäßig. Bis Du wieder gesunde Haare hast.

Gerade sehe ich, daß Deine Haare auch anderweitig strapaziert sind. Da kannst Du mit einer Pflegepackung oder Haarkur bestimmt nichts falsch machen. Aber versprich Dir nicht zu viel in puncto Haarspitzen. Die sind trotzdem "verbraucht".

Spliss und lange Haare sind kein Gegensatz. Du musst nur den Mut haben, ab und an einen Zentimeter zu opfern. ;o)

6

Tolle Antwort, Danke!

0

Haare wachsen links viel schneller als rechts

Hallo! Meine Tochter ist 17 Jahre alt und wünscht sich nichts sehnlicher, als wieder lange Haare zu bekommen. Sie hatte immer schon dünne Haare, aber sie waren lang und schön. Seit einigen Jahren brechen sie sehr schnell ab, haben Spliss. Immer wieder musste die Friseurin ein Stück abschneiden, wurden also immer kürzer. Kaum waren sie etwas nachgewachsen, waren sie wieder kaputt.

Seit ca. 1 Jahr hat sie hinten "ein Loch". Also links und rechts sind sie um ca. 10 cm längern. Dieses Loch wollte einfach nicht nachwachsen. Anfang Januar war sie wieder beim Friseur und die Haare wurden, bis auf das Loch, gleich lang geschnitten. Jetzt, ein paare Wochen später, stelle ich fest, dass das Loch nachgewachsen ist, aber die Haare auf der linken Seite um ca. 6 cm länger sind als rechts. Das "Loch" ist jetzt ca. so lang wie die Haare rechts. Das ist doch verrückt? Wie gibt es sowas denn? Ich habe eine Idee, hört sich aber sehr absurd an: Die linke Gehirnhälfte ist doch für das Musikalische "zuständig". Ihre Haare wachsen links stärker als rechts, sind auch auf der linken Seite "gesünder". Sie macht seit 6 Monaten eine musikalische Ausbildung auf einer Musikfachschule. Ihr ganzer Tag dreht sich also um Geige und Klavier spielen, Gehörbildung, Tonsatz usw. Kann es sein, dass es damit zusammenhängt? Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Sie ist sehr verzweifelt und traurig.

LG

Annette

...zur Frage

Schambehaarung zerreizt Leiste und Hoden, was tun?

Moin!

Ich habe das zweifelhafte Vergnügen seid der Pubertät mit starkem Haarwuchs in der Leiste und am Hoden gesegnet zu sein. Dies führte oft zu schlimmen zerscheuerungen. Ich habe Rasieren in der Jugend probiert, aber sobald die Haare wieder kommen, was bei mir ... juchu ... gleich nach 8 Stunden oder so ist ist es durch die spitzen Haare noch schlimmer.

Irgendwan vor vielen Jahren kam ich dann auf Enthaarungscremes. Diese wirken in der Leiste super und reizen dort im richtigen Zeitrhythmus nicht.

Am Hoden Jedoch ist dieses anders, dieser ist irgendwie schnell mal gereizt, aber ich stecke in der Zwickmühle, dass es ohne Enthaarung nur noch schlimmer wird. Naja und was passiert wenn ich auf gereitzte Haut dann die Creme anwenden muss kann man sich ja vorstellen.

Viel gehardert merke ich nun ich brauche einen neuen Plan, aber was macht sinn? einfach länger wachsen lassen am Hoden und hoffen die Haut passt sich an? Lasern am Hoden, geht das überhaupt und wie ist das mit Krebs??? Gibt es andere Alternativen?

Ich hoffe hier hat jemand irgendwie eine neue Lösung für mich. Vorweg schonmal vielen herzlichen Dank!!!

...zur Frage

Schmerzende Kopfhaut ohne ersichtlichen Grund?

Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich euch ,

Ich habe seit 5 Tagen eine schmerzende kopfhaut. Besonders wenn ich mir durch die Haare fahre, oder mit dem Finger drüber streiche. Es fühlt sich an als hätte ich den ganzen Tag ein furchtbar engen Zopf getragen.

Die kopfhaut juckt nicht es ist nicht rot schuppig oder geschwollen.ich denke nicht das die kopfhaut zu trocken ist ich kann jedenfalls nichts erkennen. Shampoo habe ich nicht gewechselt (medipharma olive). Wasche nach Bedarf 2 mal pro Woche die Haare. Hatte damit noch nie Probleme kenne sowas nicht.

Der Schmerz ist nur auf der Linken und rechten kopfhälfte, über der Stirn in der Mitte und Hinterkopf habe ich keine Schmerzen. Ich föhne meine Haare nicht und an meinem Lebensstil (Ernährung Medikamente etc) hat sich nix verändert. Wenn ich meine Haare nicht berühre spüre ich das auch nicht. Habe jetzt weder gekämmt noch gewaschen , Zustand unverändert.

Bin etwas ratlos da es auch nicht besser wird..sollte ich mir eine Überweisung zum Hautarzt geben lassen oder doch noch Warten, kennt ihr sowas ?

Ps. Hatte in letzter Zeit Stress und bin im Nackenbereich verspannt versuche mit yogaübungen entgegen zu wirken, falls das zusammenhängen könnte?vlt sollte ich noch erwähnen das ich migränepatient bin und hormonell mit der Pille dienovell ( seit 3 jahren) verhüte .

Bedanke mich recht herzlich im voraus, freue mich auf eure Ideen und Ratschläge

...zur Frage

Nach 2x färben Haare trocken !!!

ein mal im jahr lasse ich meine schon sehr angegrauten haare färben ,mit einem mittelbraun ,das einen stich kupfer hat ( ich weiß nicht wie ich es sonst beschreiben soll) und durchsezt mit blonden strähnchen.so war es dieses jahr .im letzten jahr hatte ich größeren blondanteil -was mir auch besser gefiehl -.nun stelle ich dieses jahr fest ,daß meine haare sehr trocken wirken, fast schon strohig. ich habe von natur aus in sich krauses haar .nach dem waschen spühe ich von guhl den haarfüller auf ,was mir gut gefällt ,denn mein haar wird auch schon dünner .packungen ( 3 min) haben nichts gebracht .was könnte ich noch machen .ich trag mein haar ohrlang eben wie auf meinem profilbild -das war die farbe vom vergangenen jahr, und ich meine da waren sie nicht so trocken -wirkten jedenfalls nicht so.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?