Wie gut ist Solarium wirklich?

4 Antworten

Guten Morgen Zauberstab,

der Besuch im Solarium ist bei richtiger Anwendung gut für die Haut, da diese Vitamin D bekommt. Da gibt es aber sehr viele Sachen zu beachten, wie z.B die richtige Zeit, Stärke, Häufigkeit usw..

Wenn du aber Probleme mit deiner Haut hast wie z.B Akne oder der gleichen, dann würde ich dir empfehlen nicht ins Solarium zu gehen.

Deine Haut würde vom Solarium austrocknen und das führt dazu, dass die Poren sich verschließen und sich mehr Talk bildet.

Es gibt aber eine spezielle Therapie die man beim Hautarzt machen kann.

Gezielte Lichttherapie bei Akne: möglicherweise Linderung des Hautbildes
Anders ist es bei dem gezielten Einsatz von UV-Licht im Rahmen der Aknebehandlung beim Hautarzt. Eine Therapiemaßnahme von Akne ist die Phototherapie. Hierbei wird die Haut gering dosiert und unter ärztlicher Aufsicht mit UV-Licht bestrahlt. Aknebakterien sollen so bekämpft werden. Studien deuten darauf hin, dass die Phototherapie die  Akne-Symptome lindern kann. Ebenfalls gibt es Hinweise darauf, dass Laser und Blitzlichtlampen eine entzündliche Akne kurzfristig bessern können. Studien zum längerfristigen Nutzen dieser Verfahren fehlen aber. Wer mehr über die Akne-Therapien mit Licht erfahren möchte, fragt bei seinem Hautarzt nach.
Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.
Quelle: https://www.gelbeseiten.de/ratgeber/gl/Hautkrankheiten/Akne/Solarium-gegen-Pickel-und-Akne-hilfreich-oder-schaedlich

Sprich das einfach mal bei deinem Hautarzt an und lass dich dort beraten.

Woher ich das weiß: Recherche

Solarien sind NICHT gesund, im Gegenteil. Sie erhöhen das Hautkrebsrisiko um ein vielfaches. Wegen der geringen Menge an UV-B auch nicht für die Bildung von Vitamin-D (eigentlich ne Hormonvorstufe) geeignet.

Tipp- kurzes Sonnebad je nach Hauttyp draußen vor dem Tore.

4

In den meisten Solarien gibt's KEIN Vitamin D3

1

Was für Hautprobleme hast Du ? Eigentlich sind vor allem die B-Vitamine (Komplex!) hautrelevant, dazu das Magnesiujm, weil das die Bs aktiviert. Bei Psoriasis auch Vit A.

Wenn Du schnell einen Sonnenbrand bekommst, kann das an fehlerhafter Ernährung liegen.

Lies mal den sehr interessanten Artikel von Mike Adams:

→ "Sieben überraschende DInge über Sonnenschutz und Sonnenlicht, die man Ihnen vorenthalten will" (s. vor allem Punkt 4 über Ernährung); bei manchen Seiten wird der Leser gedutt, dann mußt Du das umformulieren ... oder suche nur mit (") bis Sonnenlicht.

Ich habe festgestellt, daß bei mir 1 EL Lebertran (morgens gekühlt zum Frühstück dazu; nach 3 Wochen gewöhnt man sich an GEfühl und GEschmack ;-) auch ausreichen, um Sonnenbrand zu verhindern. Seitdem bin ich sehr viel in der Sonne, die ich fürher immer gemieden habe, weil ich sie nicht vertrug.

Welchen Selbstbräuner könnt ihr empfehlen?

Hallo

Bei mir wurde ein seborrhoisches Ekzem diagnostiziert, welches ich mittels Cremes eigentlich recht gut im Griff habe. Sonne tut mir allgemein gut (mit Sonnencreme natürlich). Nun ist ja leider die Zeit vorbei wo es viel Sonne gibt. Im Winter bin ich meistens Käsebleich, was mir nicht so gut gefällt. Es gibt da ja zwei Möglichkeiten, Solarium oder Selbstbräuner.

Bis jetzt habe ich immer Selbstbräuner benutzt. Zuerst der von La Roche-Posay (Gel), welches ja ein qualitativ sehr hochwertiges Produkt ist und sehr gut hautverträglich war, leider aber eher orange. Nun habe ich L'Oréal sublime bonrze verwendet, welcher ein schöneres braun macht, aber leider nicht so gut für die Haut ist (Pickel).

Welchen Selbstbräuner könnt ihr empfehlen? Es sollte wohl eher ein Gel sein, da ich zu Akne neige.

Eine andere Möglichkeit wäre ja das Solarium. Ist das bei einem seborrhoisches Ekzem angezeigt oder eher kontraproduktiv?

...zur Frage

Solarium als "Vorbereitung" auf Australienreise?!

Hallo ihr Lieben,

ich gehe im Januar für 4 Monate nach Australien. Wenn bei uns Winter ist, ist dort Hochsommer! Ich wollte mich, da ich blond, blauäugig (haha!) und sehr hellhäutig bin, ein bisschen "vorbräunen", damit ich dann in Australien nicht einen Sonnenbrand von 4 Monaten habe. Meine Fragen: 1. Bringt das überhaupt was? Ich hätte jetzt geschätzt schon, aber ich frag lieber mal! 2. Wenn ich ins Solarium gehe, wie lange dann? Im Moment hab ich für meinen Hauttyp eine tolle Bräune (im Vergleich zu normalen Menschen bin ich immernoch Käse).. Bei uns gibt es leider nur ein Solarium, in dem keine Mitarbeiter sind, sondern nur 3 Sonnenbänke. Ohne irgendjemanden vorher gefragt zu haben, wollte ich mich dort nicht braten lassen. 3. Wenn ihr Antwortet, bitte sagt, worauf ihr euch dabei bezieht. Ich weiss, dass jeder Sonnenbrand scheiße ist.. aber wenn er 4 Monate am Stück geht hab ich danach ja fast garantiert Hautkrebs. Also bitte nur Antworten, die auch irgendwie begründet sind. Ist schließlich meine Gesundheit und keine Talkshow. ;)

Vielen Lieben Dank schonmal! Grüße Anja

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?