Wie gut helfen die Desinfektionsgele für die Hände wirklich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Ich kann dir zu deiner zweiten Frage ("ist es gesund für die Haut oder trocknet es auf Dauer die Haut aus?") aus eigener Erfahrung berichten:

Seit Januar habe ich eine Magensonde (durch die Bauchdecke) und so muss ich natürlich auch regelmäßig die Sondenaustrittsstelle entsprechend versorgen. Dazu ist natürlich eine sehr gute Hygiene und Desinfektion extrem wichtig, schließlich habe ich ein Loch im Bauch, das bis in den Magen geht.

Deshalb habe ich mir immer vor dem Verbandswechsel die Hände mit einem Desinfektionsmittel vom Discounter gereinigt. Nach ca. 2 Monaten fingen meine Hände an, extrem trocken zu werden. Ich musste sie ständig eincremen und hatte trotzdem noch trockene und rauhe Hände. Ich weiß natürlich nicht, ob das vom Discounter jetzt vielleicht eine schlechtere Qualität oder so ist. Ich habe mir deshalb dann Einmalhandschuhe gekauft und meinen Händen geht es wieder besser.

Meine Stelle am Bauch, die ich auch regelmäßig desinfiziere (mit einem Spray aus der Apotheke) ist aber nicht irgendwie verändert, besonders trocken oder so.

Eine andere Erfahrung: Meine Physiotherapeutin hatte zwischenzeitlich massive Probleme mit den Händen wegen des Desinfektionsmittels, so dass sie sogar 3 Wochen deswegen krank geschrieben war. Die Hände waren aufgesprungen. In ihrer alten Praxis hatte sie das nicht (da haben die sich die Hände immer nur gründlich gewaschen), aber in der neuen musste nach jedem Patienten die Hände desinfiziert werden (weil die Praxis in einem Krankenhaus war) und da hatte sie dann schon nach kurzer Zeit diese massiven Probleme. Sie hat dann danach nur noch mit Handschuhen gearbeitet, was weder für sie noch für die Patienten so wirklich angenehm ist/war. Jetzt hat sie wieder eine neue Stelle, wo waschen reicht und die Probleme sind wieder weg.

Viele Grüße

Lexi

Hallo! Man sollte es damit nicht übertreiben. Ich mache es so, dass ich immer, wenn ich nach Hause komme, meine Hände normal wasche mit Seife oder Seifenspender. Ohne Desinfektionsmittel. Zu Hause benutze ich es nie. Ich benutze die Händedesinfektion nur, wenn ich mich im Krankenhaus aufhalte oder kurz vor dem Verlassen eines KH und im Einkaufszentrum, dort gibt es ja häufig die Desinfektionstücher- Spender.

PS: Bei "Lexxi77" ist das natürlich anders, bei ihr liegt ein besonderer Fall vor und sie kommt um häufige Desinfektion nicht herum.

Gute Desinfektionsmittel sind schon von Bedeutung, gerade in der Stadt, bei Bus und Bahnfahrten, Einkauf usw. Der meiste Schmutz, bzw. Bakterien tragen wir ja selbst mit uns herum, und zwar in unserem Portemonnaie, ob Scheine oder Muenzen, da wimmelt es nur so. Meine Frau hat immer etwas dabei, meist in Form von Alkohol, um sich die Haende zu dessinfizieren. Ich habe noch nie bemerkt, dass es die Handflaechen, bzw. Haende austrocknet.

Pickel / Abszesse ? am Kinn.

Hallo, ich bin männlich und 19. Ich hatte bis zu meinem 18. Lebensjahr kaum - gar keine Probleme mit Pickeln. Irgendwann hat es dann angefangen, dass ich Pickel am Kinn bekomme. Es sind aber keine normalen Pickel/Mitesser die nach 1-3 Tagen schon wieder verschwinden. Sie sind tief unter der Haut, wachsen ein paar Tage schmerzhaft ran bis ich sie irgendwann aufmachen kann. Ich Wasche mein Gesicht morgens mit einem Waschgel und dieses Waschgel hilft auch sehr. Hautneutral, trocknet die Haut nicht aus etc. Ich esse so gut wie nichts fettiges mehr geschweige denn Zuckerhaltiges. Es sind eigentlich keine Allergien bekannt. Ich kenne echt keinen Rat mehr und über Antibiotika Salben vom Artzt habe ich nur negatives gehört. Heilerde ? Bringt fast nichts. ? Teebaumöl ? Genau das selbe. Und nein ich fasse mir auch so gut wie nie ins Gesicht, da es ja sonst noch schlimmer wird.

Hat jemand einen Rat, oder das selbe Problem ?

PS. Ich trinke auch ausreichend Wasser und ernähe mich gesund.

...zur Frage

Wie reinigt man eine Abszess-Wunde richtig?

Hallo. (W, 17) Ich habe seit Montag einen Abszess am Gesäß. Ich war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Krankenhaus und ich wurde dann dort operiert weil ich die Schmerzen nicht mehr aushielt. Die Wunde wurde ohne Betäubung aufgeschnitten und ich auch keine Antibiotika mitbekommen. Ich habe keine Ahnung wie tief diese Wunde ist. Ich musste dann am Freitagmorgen zum Hausarzt, die Wunde reinigen. Er hat diese nochmal geöffnet was sehr schmerzhaft war und Zugsalbe drauf geschmiert, was ich dann am Wochenende selbst machen muss. Er hat die Wunde offen gelassen. Vorher war da ein Röhrchen drin aus dem KH damit der Eiter abfließen kann. Jetzt haben wir Samstagmittag und ich bin kurz vor der Verzweiflung. In der Wunde ist so ein gelbes Zeug soweit ich erkennen kann und das hab ich krampf- und schmerzhaft versucht wegzuspüle, weil man die Wunde ja spülen soll. Jetzt meine Frage, ist diese gelbe Haut (die ist recht oberflächlich, wenn ich daran rumdrücke fängt es an zu bluten) gut oder ist genau die die ich wegspülen soll? Ich habe so Angst was falsch zu machen aber ich halt die Schmerzen nicht mehr aus und kann nicht weiter machen..

...zur Frage

Massive Hautprobleme an den Händen

Hallo, ich habe seit Jahren massive Schwierigkeiten mit der Haut an den Händen. Die Haut ist sehr dünn und empfindlich. Ich habe phasenweise so gereizte Haut, das mir das sehr sehr brennt, einreisst, es ist weiß vor lauter trocken, rot gefleckt, auch die fingerspitzen über dem nagel sind teilweise angegriffen. die Haut spannt. Wenn es ganz schlimm ist, brennts richtig. Das alles aber phasenweise - mal kann ich alles machen, mal merk ich das kleinste händewaschen. Ich hab vor Jahren schon diverse Allergietests hinter mich gebracht, eine ratlose Hautärztin die was von neurodermitis sagte, und viele, viele cremes durch. Am Besten hilft mir urea-creme und eine namens human touch. Tipps wie Handschuhe kaufen und über nacht einfetten kenne ich. Ja, meine Hände sind oft stark belastet durch putzen. Allerdings weniger durch die Mittel, sondern eher durch das Wasser. Ich gehe demnächst nochmal zu einem anderen Hautarzt, vielleicht fällt dem noch was ein. Das kann ja auch kein Dauerzustand sein... Dankeschön :-) lg Hat von euch jemand etwas ähnliches und bekommt man das vielleicht auch wieder weg?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?