Wie gesund ist kalkhaltiges Wasser?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich kann mir nicht vorstellen, dass kalkhaltiges Wasser ungesund sein soll. Denn sonst dürften wir bei uns sicher kein Leitungswasser mehr trinken. Überschüssiger Kalk wird sicher vom Körper ausgeschieden, oder?

Durch Kalk gibt es weniger Bakterien im Wasser. In Gegenden mit hartem Trinkwasser gibt es weniger koronare Herzerkrankungen. Kalk ist sehr gut für die Knochen. Die Mineralien Calcium und Magnesium, aus denen dieser Kalk besteht, bilden eine nützliche Ergänzung des täglichen Mineralstoffbedarfs.

dieser sogenannte kalk muss organisch über die pflanzen in unseren körper kommen, und nicht anorganisch durch irgendwelche zugaben im leitungswasser, das energetisch absolut tot zu uns kommt

  1. und ausserdem: unser super leitungswasser ist nicht das wasser, was die wasserwerke zu uns loslassen.

  2. unser wasser muss durch ein öffentliches rohrsystem, dann noch durch ein rohrsystem in dem haus in dem wir wohnen...

  3. die wasserwerke sind verantwortlich für das wasser das sie ABGEBEN,

  4. und nicht für das wasser, was bei uns ANKOMMT!!!!!!!!!!!!

  5. weisst du was ich meine???

  6. alles gute

0

Na ja, klar wird das ausgeschieden, aber es gibt ja nicht nur für die Maschienen diese Wasserfilter, sondern auch für Trinkwasser. Wahrscheinlich liegts aber nur am Geschmack...

hallööchen, lese gerade das eisi1 die meinung vertritt, das in kalkhaltigem wasser die meisten mineralien und spurenelemente etc. sind. darauf möchte ich gerne kurz eingehen, weil dies ein fataler irrtum ist, der unseren körper eher schädigt als im nutzt. es gibt zahlreiche bücher und auch artikel im netz, die diesen irrtum aus "alter zeit" mit guten fakten widerlegen. SEHR SPANNENDES THEMA

fakt ist: wir brauchen mineralien und spurenelemente noch wichtiger als vitamine, noch wichtiger sind vitale enzyme, weil die alles steuern. mineralien und spurenelemente sind nur nützlich, wenn sie in ORGANISCHER form daherkommen, dann kann unser körper gesunde neue zellen bauen. anorganisches ist nicht verwertbar zum bau gesunder zellen. punkt! und bisher liefern uns AUSSCHLIESSLICH ROHES OBST UND GEMÜSE ORGANISCHE LEBENSMITTEL und lebendiges und magnetisch wirkendes wasser (wichtig z.b. für den abtransport von "müll")

leitungswasser oder auch flaschenwasser ist energetisch töter als tot. ausserdem trotz trinkwasserverordnung mit allen möglichen rückständen aus der landwirtschaft, industrie etc. belastet. unsere wasserwerke tun alles, um die richtwerte der trinkwasserverordnung einzuhalten. die verantwortung hört jedoch an der abgabestelle des wassers auf. unser wasser kommt durch ein rohrsystem zu uns.was in diesen rohren passiert, wie alt die sind usw. wissen wir nicht. ich habe bilder gesehen von 50 - 60 jahren alten rohren, die wegen rohrbruch erneuert wurden...igittigitt, mir ist kotzschlecht geworden. dann, wenn das wasser bei uns ist, muss es noch durch die hauswasserleitungen...was dann aus unserem wasserhahn kommt, ist nicht mehr das, was das wasserwerk verlassen hat.

alles gute

Hallo 8rosinchen! Kannst Du mir bitte einen Buchtitel o.ä. nennen, der diesen "fatalen Irrtum aus alter Zeit" wirklich mit "guten Fakten" widerlegt? Danke.

0
@eisi1

hallööchen, ja gerne! zum einen das buch von Dr. Med. F. Batmanghelidj "SIE SIND NICHT KRANK, SIE SIND DURSTIG" und auf folgenden seiten findest du zum thema wasser weitere interessante informationen www.wasserperle.com alles gute

0

alles, was mit unserem wasser in berührung kommt, unterliegt einer veränderung... "verkalkte" wasserhähne, duschen, kaffeemaschinen, wasserkocher, waschmaschinen etc., in kochtöpfen eine weissliche schicht, die mit topfkratzern abgeschabt werden muss, maschinen müssen entkalkt werden, sonst gehen sie über kurz oder lang kaputt....

warum soll also dieses wasser für den menschlichen körper (auch für tiere und pflanzen) GESUND SEIN????

es gibt zu diesem thema wirklich viele nützliche informationen, sowohl in büchern als auch im netz.

alles gute

In kalkhaltigem Wasser finden sich die meißten Mineralien, Spurenelemente etc.!

Es gibt keine organischen Mineralien. Keine Pflanze kan Mineralien herstellen. Die holt sie sich aus dem Boden.

Was möchtest Du wissen?