Wie gesund ist kalkhaltiges Wasser?

2 Antworten

Na ja, klar wird das ausgeschieden, aber es gibt ja nicht nur für die Maschienen diese Wasserfilter, sondern auch für Trinkwasser. Wahrscheinlich liegts aber nur am Geschmack...

Ich kann mir nicht vorstellen, dass kalkhaltiges Wasser ungesund sein soll. Denn sonst dürften wir bei uns sicher kein Leitungswasser mehr trinken. Überschüssiger Kalk wird sicher vom Körper ausgeschieden, oder?

Mineralwasser = ungesund?

Folgende Aussage:

"Wasser durchspült die Organe, reinigt die Zellen und das Bindegewebe, reguliert den osmotischen Druck der Zelle. Wasser hat jedoch keinesfalls die Aufgabe, den Körper mit Mineralien zu versorgen. Das behaupten die Hersteller von Flaschenwasser. Jedoch kann der Mensch anorganische Mineralien wie sie in Mineralwasser enthalten sind nicht umwandeln und verwerten da er keine Photosynthese betreiben kann, dieser Vorgang findet nur in der Pflanze statt, also lagert er sie in den Blutgefäßen oder dem restlichen Gewebe ab.

Und so paradox es klingt: Je mehr Mineralwasser Sie trinken, um so mehr dehydrieren Sie. Ihr Körper trocknet aus, weil er die Übermineralisierung versucht auszugleichen."

Was haltet ihr davon?

Denke drüber nach mir eine Osmose Anlage anzuschaffen.

...zur Frage

Ist destilliertes Wasser gesund?

Ist destilliertes Wasser gesund, weil nichts enthalten ist, oder ist es sogar schlecht, weil man damit dem Körper durch die Osmose die Mineralien entzieht?

...zur Frage

Wie viel sollte ich trinken ?

wie viel sollte ich am tag trinken? ich bin 14 jahre alt falls es helfen sollte und was sollte man denn am besten trinken. noch etwas dazu stimmt es wenn man zu wenig trinkt das einen übel werden kann.

...zur Frage

Wie schädlich ist Kalk für den Körper?

Ein wenig von allem sagt man ja so, sei gesund, nur eben nicht zu viel. Wie ist es da mit Kalk? Wir haben sehr kalkiges Wasser, ist es auf Dauer schädlich dieses Wasser so zu trinken?

...zur Frage

Was denn nun ... viel oder wenig trinken? Bin im Zwiespalt, was besser ist.

Zur Erklärung. Ich bin - leider - stark übergewichtig, derzeit klappt es aber ganz gut mit dem Abnehmen. Um Hungergefühle zu unterdrücken, und weil man es sowieso immer empfohlen bekommt, trinke ich über den Tag verteilt sehr viel Mineralwasser (so um die 3 Liter mindestens, oft auch mehr).

Jetzt habe ich aber seit neuestem auch schwankenden Blutdruck, der immer wieder in den ungesunden, hohen Bereich hineinläuft. Und da habe ich jetzt gelesen, dass man dann nur ganz wenig trinken soll (weil die Flüssigkeit wohl zusätzlich den Blutdruck erhöht).

Nun bin ich verwirrt. Was ist denn jetzt gut? Viel trinken oder wenig? Oder ist das wiederum abhängig vom Blutdruck, d.h. bei normalem Blutdruck viel trinken? Aber erhöht das dann nicht den Druck? Ist dann viel trinken nicht eigentlich grundsätzlich nur suboptimal? Seufz ....

...zur Frage

Leitungswasser für Babys?

Ist Leitungswasser wegen des Kalkgehaltes für Babys schädlich? Es gibt doch extra Wasser für Babys zu kaufen, ist das sinnvoll oder schadet Kalk nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?