Wie gehe ich mit meiner Demenzkranken Oma um?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nadine hat vollkommen recht. Ich arbeite jetzt seit 20 Jahren in der Altenpflege und habe daher auch sehr viel mit dementen Leuten zu tun. Generell kann man sagen, dass es kein richtiges Erfolgsrezept gibt, weil jeder Mensch anders ist! Allerdings muss man sehr viel Verständnis und Geduld aufbringen und vielleicht auch manchmal nicht ganz die Wahrheit sagen (aber nicht den Fehler machen und nicht mehr ernst nehmen!!!) Die Menschen merken auch, dass mit ihnen was nicht stimmt, und werden deswegen oft z.B. aggressiv, depressiv oder störrisch (wie deine Oma)Da kann man nichts dagegen tun, man muss halt sehr sehr geduldig sein mit Gegenreden kommt man nicht weit....

Bei meiner Oma ist es am besten nicht gegen ihre Meinung anzureden. Sie wird dann störrisch und schaltet wie ein kleines Kind auf bockig. Ich erkläre mir die Entwicklung so, dass sich die Demenzkranken wieder in ein Stadium wie ein kleines Kind begeben. Wenn du ihr sagst, das sie Ferien hat, wird sie sich freuen und zufrieden sein. Wenn du dagegen redest und sie korrigierst, fühlt sie sich schnell angegriffen und unverstanden.

Suche gutes Gehirnjogin bin zu Vergesslich

Hallo zusammen. Ich 37 bin schon seit Jahren sehr Vergesslich. Ich denke nicht das es etwas mit Demenz zu tun hat, eher das mir die Konzentration im allgemeine fehlt, wahrscheinlich durch Müdigkeit, manche Sachen sind für einem nicht Wichtig, oder Ablenkung sind eine 5Köpfige Fam. da geht immer was. Wenn ich mich mit jemanden Unterhalte z.B. Über die Kinder, die Schule, Krankheiten Allgemeines, irgendwie über alles, muss ich meistens Feststellen das ich es nicht mehr ganz weiss wie es war. Oder schon gar nicht mehr daran erinnere. Kann mich nicht mehr erinnern an Prüfungen geschweige an die Noten der Kinder. Wer jetzt z.b. oftmals die Ohrenentzündungen hatte ,in welchen Alter sie die ersten Zähne, trocken wurden usw. sowieso nicht. Auch einfache Rezepte muss ich Schritt für Schritt immer wieder nachlesen. Mache alle 2 Wochen einen Zopf muss immer nachschauen wieviel von was und wie lange er in den Ofen muss. Es stört mich das ich x-mal am Tage sagen muss ich weis nicht mehr, kann mich nicht mehr erinnern, kann schon sein, hab ich vergessen.... Hat vielleicht jemand ein Tip zum mein Gehirn zu Trainieren, ein gutes Programm für den PC oder so.

...zur Frage

Demenz, Alzheimer oder etwas ganz anderes.

Mein Großvater (72 Jahre) ist vor etwa einem Jahr eine Treppe hinunter gestürzt, hat sich dabei eine Platzwude am Hinterkopf zugezogen und war auch kurz bewusstlos. Im Krankenhaus wurde damals der Schädel geröntgt und eine CT gemacht. Gefunden wurde damals nichts. Zu einer Nachuntersuchung mit einer weiteren CT ist er nicht gegangen, weil er grundsätzlich nichts von Ärzten hält. Seit dem Vorfall hat er geistig extrem nachgelassen. Er wirkt oft teilnahmslos, vergisst Namen, redet manchmal anderen nach, hat Stimmungsschwankungen, schließt ohne Grund Türen ab und vergisst wo er den Schlüssel hingetan hat, ist in der Nacht inkontinent und redet immer wieder davon, wie sinnlos doch alles ist. Außerdem ist er sehr unsicher auf den Beinen, hat Diabetes Typ 2 und manchmal erhöhten Blutdruck. Wir fragen uns jetzt, ob das einfach Demenz oder Alzheimer sein kann oder in irgendeiner Weise mit dem Sturz zusammenhängt? Er lässt sich derzeit von einem Urologen untersuchen, verweigert aber bereits jetzt einen Besuch beim Neurologen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?